1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Heimat
Expedition Erdreich
Neues Citizen Science Projekt

Heimische Böden mit Teebeuteln erforschen

Im Frühling startet eine Mitmachaktion zum Thema Bodengesundheit, beteiligen kann sich jeder mit Zugang zu einer Bodenfläche und einem Smartphone bzw. einem Ortungsgerät. Auf die Teilnehmenden wartet eine interessante Expedition ins Erdreich.

Von April bis September 2021 findet eine Citizen-Science-Aktion zum Thema Bodengesundheit statt. Die spannende Mitmachaktion nennt sich „Expedition Erdreich“ und wurde vom Projektteam Wissenschaftsjahr 2020|21 – Bioökonomie, einer Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, ins Leben gerufen. Wissenschaftliche Partner des Projekts sind BonaRes – Zentrum für Bodenforschung sowie das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung.

Anzeige

Mit Teebeuteln den heimischen Boden erforschen

In diesem Jahr haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, mit Teebeuteln die Bodengesundheit in ihrer Umgebung zu erforschen. Dafür gibt es spezielle Aktions-Kits mit genormten Teebeuteln, pH-Teststreifen, einer Schaufel und Versuchsanleitungen. Und so funktioniert’s: Die Beutel werden für einen Zeitraum von drei Monaten im Boden vergraben und danach ausgewertet. Während die Teebeutel in der Erde liegen, zersetzen sich die enthaltenen Teeblätter nach und nach. Diese Zersetzung wird durch im Boden vorhandene Mikroorganismen verursacht. Anhand des Gewichtsverlusts der Teebeutel lässt sich nach der Ausgrabung der „Tea-Bag-Index“ berechnen und man erfährt mehr über die Zersetzungsrate sowie biologische Aktivitäten im Boden. Zusätzlich beinhaltet das DIY-Forschungsprojekt weitere Tests, zum Beispiel zur Bodenart und dem pH-Wert des Bodens.

Expedition Erdreich Aktionskit

Mehr Bewusstsein für das Thema Bodengesundheit schaffen

„Gesunde Böden sind für unser Leben von großem Wert, ohne sie würden wir nicht existieren. Denn sie sind Produktionsgrundlage fast aller Lebensmittel, Lebensraum für unterschiedlichste Lebewesen sowie Kohlenstoffspeicher und damit ein wichtiger Faktor für das Klima. Mit der Aktion möchten wir den Boden stärker in das Bewusstsein der Menschen rücken. Außerdem sind wir gespannt, wie uns die gesammelten Bodendaten der Citizen Scientists bei aktuellen Forschungsfragen weiterhelfen können“, erklärt Prof. Dr. Hans-Jörg Vogel, Leiter von BonaRes - Zentrum für Bodenforschung sowie des Departments Bodensystemforschung am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung.

Weitere Infos zum Projekt sowie Arbeitsmaterialien zum Bestellen finden Sie unter: expedition-erdreich.de

Quelle: Projektteam Wissenschaftsjahr 2020|21 – Bioökonomie, Bundesministerium für Bildung und Forschung, Bilder: Bundesministerium für Bildung und Forschung, Text: red