1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Heimat
© Cradle to Cradle
Cradle to Cradle Kongress

Der Cradle to Cradle Kongress 2014: Verstehen. Umdenken. Gestalten!

Am Samstag, dem 15. November 2014, lädt der gemeinnützige Cradle to Cradle e.V. in Lüneburg zum Cradle to Cradle Kongress ein. Das Motto lautet: Verstehen. Umdenken. Gestalten! Angesprochen werden mit der Veranstaltung alle Menschen, die die Gesellschaft gestalten und verbessern wollen.

Die Aufforderung zum Mitdenken sowie das Nutzen guter Kontaktmöglichkeiten und ein Austausch mit einschlägigen Referenten stehen im Fokus des Cradle to Cradle Kongresses 2014. Die Cradle to Cradle Denkschule übernimmt hierbei die Aufgabe zu Diskussionen über Lösungsansätze für die vielen drängenden Herausforderungen der Gegenwart anzuregen. Unter der Schirmherrschaft der Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks werden unter anderem folgende Persönlichkeiten beim Kongress mitwirken: Stef Kranendijk (ehem. CEO Desso) als Koryphäe der Cradle to Cradle Bewegung und Mann der Praxis, Christiane Benner, Vorstand der IG Metall (Cradle to Cradle Kampagne „Besser statt billiger“), Maximilian Gege, Vorsitzender des Bundesdeutschen Arbeitskreises für Umweltbewusstes Management (BAUM e.V.), Michael Schmidt-Salomon (Philosoph, Schriftsteller und Begründer der Giordano-Bruno-Stiftung) und Michael Braungart, Mitbegründer des Cradle to Cradle Konzepts.

Anzeige

Produktkreislauf ohne negative Folgen für Umwelt und Mensch

Im Fokus der Cradle to Cradle Denkschule steht eine technische oder biologische Kreislaufwirtschaft, in der alle Produkte in kontinuierlichen Kreisläufen zirkulieren, ohne negative Auswirkungen für Mensch und Umwelt. „Im Prinzip muss jedes Produkt von Anfang an neu gedacht werden. Es muss so konzipiert sein, dass es beim Recycling nicht an Wert verliert und nützlich bleibt“, erklärt Tim Janßen, Geschäftsführer des Cradle to Cradle e.V. „Materialien müssen positiv definiert sein sodass klar ist, was in jedem Produkt enthalten ist anstatt nur zu wissen, welches Gift nun weniger eingesetzt wurde“, ergänzt Nora Sophie Griefahn, ebenfalls Geschäftsführerin, hinzu.

Der Cradle to Cradle Kongress 2014 beginnt am 15. November, um 9.30 Uhr. Eingeladen sind Wissenschaftler, ebenso wie Wirtschaftsvertreter sowie engagierte Bürger und Kulturschaffende, die mitdiskutieren wollen, in welcher Welt wir morgen leben wollen. Die Organisatoren weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich nicht um eine wissenschaftliche Veranstaltung handelt.

Weitere Informationen mit Anmeldemöglichkeit finden Sie im Internet unter www.c2c-kongress.de.

Quelle: Cradle to Cradle e.V.
Text: Ulrike Rensch