1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Heimat
Köln im Frühling
Grüner Stadtführer

Die grünen Seiten von Köln kennenlernen

Ein grüner Stadtführer entführt uns zu den nachhaltigen Zielen von Köln und zeigt auf, wie vielseitig und leicht ein bewusster Lebensstil auch in der Narrenhochburg am Rhein sein kann. Eine tolle Möglichkeit, die Stadt von ihrer grünen Seite kennenzulernen.

In Köln ist nach den „jecken“ Tagen vorerst wieder Ruhe eingekehrt. Eine gute Gelegenheit, um die Millionenstadt am Rhein mal von einer anderen Seite kennenzulernen – der grünen nämlich. Ein neuer Stadtführer nimmt uns mit zu den nachhaltigen Zielen in den Kölner Stadtvierteln.

Anzeige

Green City Guide

Ganzheitlicher Überblick über Kölns nachhaltige Angebote

Der Green City Guide hat sich im Rhein-Main-Gebiet bereits etabliert und wird von nachhaltig interessierten Stadtbesuchern und -bewohnern in Mainz, Wiesbaden und Frankfurt gerne genutzt. Seit März gibt es den grünen Stadtführer auch für Köln. Auf 200 Seiten verschafft er dem Leser einen Überblick über Geschäfte, Cafés, Restaurants, Veranstaltungen, Locations, Ausflugsziele und Gewerbetreibende, die sich in ihren Angeboten an zukunftsfähigen fairen, ökologischen und sozialen Maßstäben orientieren. Übersichtliche Symbole zeigen bei jedem Eintrag an, ob das entsprechende Angebot beispielsweise barrierefrei, vegan, familienfreundlich oder ähnliches ist. 

Den Verantwortlichen geht es aber nicht nur um eine reine Aufzählung ökologischer Angebote. Vielmehr möchten sie mit dem Green City Guide zeigen, welche Möglichkeiten es gibt, sich zu engagieren und wie viele nachhaltige Alternativen auch in großen Städten bestehen, sodass etwa eine Ernährungsumstellung gar kein Problem ist. Die Benutzer des Guides sollen einen ganzheitlichen Überblick bekommen, weshalb das Buch auch Interviews mit Vertretern der Kölner Nachhaltigkeitsszene sowie diverse Gutscheine zum vergünstigten Einkaufen und Ausgehen enthält.

Anzeige

Köln grüne Stadtführung

Das Team des Green City Guides will dessen Benutzern einen ganzheitlichen Überblick verschaffen

Verein hinterfragt Lebensstil und Gesellschaft kritisch

In Köln haben ein besonders reger Austausch und eine enge Zusammenarbeit zwischen den Herausgebern, dem gemeinnützigen Verein Reflecta, und verschiedenen Initiatoren der Kölner Nachhaltigkeitsszene stattgefunden, deren Insider-Tipps in den Green City Guide eingeflossen sind. Der Verein Reflecta ist nicht nur für den grünen Stadtführer, sondern auch für das Reflecta Filmfestival verantwortlich, das gemäß seinem Leitmotiv „Rethink your World“ unseren Lebensstil und unsere Gesellschaft kritisch hinterfragt.

Genau das ist schließlich auch Ziel des Green City Guides, der seine Benutzer dazu einlädt, andere Wege zu gehen und Städte von ihrer grünen Seite kennenzulernen. Alle Ausgaben sind im regulären Buchhandel sowie in allen teilnehmenden Geschäften erhältlich oder können direkt über die Reflecta-Website geordert werden. Der Green City Guide Köln kostet 11,50 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Spezialflohmärkte - Events mit nachhaltigem Vergnügen

Quellen: Reflecta e.V., Bilder: Reflecta e.V., Jannis Borgers, Text: Ronja Kieffer