1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Heimat
2013 fand das Festival rund um das Capitol in Mainz statt. © Reflecta
Reflecta Filmfestival 2014

Reflecta Rethink Your World Filmfestival 2014 in Mainz: Arbeit, Kultur und Umwelt

Auch 2014 findet das Reflecta Rethink Your World Wanderfilmfestival statt und gastiert bereits zum zweiten Mal in Mainz. Die gezeigten Filme beschäftigen sich dabei mit den Themen Arbeiten, Kultur und Umwelt außerdem gibt es ein spannendes Rahmenprogramm und der Green City Guide, der erste nachhaltige Stadtführer, wird präsentiert.

Ein umweltbewusstes und soziales Miteinander voller kultureller Vielfalt wird für unsere Gesellschaft immer wichtiger. Das internationale Wanderfilmfestival Reflecta Rethink Your World hat sich diese Zukunftsvision zum Vorbild genommen und gastiert deshalb vom 23. bis zum 25. Mai 2014 in Mainz und zeigt Filme zu den aktuellen Themen unserer Zeit. Neben Filmvorführungen im 7° Café Bar Lounge finden auf dem Gelände  des Mainzer Zollhafens, neben dem 7°,  auch Workshops, in denen man lernt sein Fahrrad zu reparieren oder zu nähen, Konzerte, Ausstellungen und Debatten statt. Der Eintritt für das Festival ist freiwillig, denn den Festivalmachern ist es wichtig, dass Kultur für alle zugänglich ist und so kann jeder Besucher entscheiden, was ihm der Eintritt zum Festival wert ist.

Anzeige

Reflecta

© Reflecta

Swing, Arbeit & Umwelt

Das Festival existiert seit dem Jahr 2010 und wurde von Daniela Mahr in Spanien gemeinsam mit Freunden, Künstlern und Kulturinteressierten gegründet. 2014 beschäftigt sich das Festival hauptsächlich mit den Themen „Wie wollen wir arbeiten, denken, leben? Was macht uns zu dem, was wir sind? Und was hat das mit unserem Verhältnis zu Umwelt zu tun?“. Gerade die Umweltthematik passt perfekt zu einem besonderen Highlight des Festivals, denn das Reflecta präsentiert in Mainz erstmals den druckfrischen Green City Guide, den ersten nachhaltigen Stadtführer. Im ersten Green City Guide dreht sich alles um Mainz und ihn ihm wird die Stadt von ihrer grünsten, ökologischsten und fairsten Seite gezeigt. Er enthält Einkaufstipps, Ausgeh- und Freizeittipps, spannende Interviews und viele weitere grüne Tipps sowohl für Mainzer als auch Touristen. Die Vorbereitungen für Green City Guides anderer Städte wie beispielsweise Frankfurt laufen bereits auf Hochtouren.

Anzeige

Daniela Mahr (rechts), die Begründerin des Filmfestivals. ©ecowoman.de

Daniela Mahr (rechts), die Begründerin des Filmfestivals. ©ecowoman.de

Musik, Filme & mehr

Ein weiterer Höhepunkt der Festivals ist ein Gemeinschaftsprojekt aller Besucher des Festivals, denn für drei Tage soll das Festivalgelände zu einem gemeinschaftlichen Garten werden, für den jeder seine Pflanze als Leihgabe mitbringen kann und dafür vom Team eine besondere Überraschung erhält. Nichtsdestotrotz stehen die Filme im Mittelpunkt des Festivals und am ersten Tag befassen diese sich thematisch mit Swing, am zweiten geht es um Arbeitskultur und am dritten um Umweltthemen im weitesten Sinne. Ein besonderes Highlight ist aber trotzdem am Samstagabend das Konzert der bekannten Mainzer Musiker Bender & Schillinger ab 22.30 Uhr.

Das Programm

Die wichtigsten Programmhighlights haben wir unter diesem Link für Euch zusammengefasst.

Quelle: Reflecta
Text: Kristina Reiß