1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Mobilität
Egal ob im Straßennverkehr oder im Wald: Kinder sollten in jedem Fall einen Helm tragen. © gbh007 (iStock / thinkstock)

© gbh007 (iStock / thinkstock)

Augen auf beim Kauf!

Sichere Fahrradhelm kaufen: Worauf Sie achten müssen!

Ein Fahrradhelm kann Leben retten. Wer in die Pedale tritt, sollte deshalb für einen geeigneten Kopfschutz sorgen. Das gilt übrigens für Kinder ebenso wie für Erwachsene.

Viele Studien belegen, dass das Tragen eines Fahrradhelms das Risiko von Kopfverletzungen bei einem Unfall enorm mindert. Wer aus Bequemlichkeit auf einen Fahrradhelm verzichtet, setzt damit seine Gesundheit und sein Leben aufs Spiel. Wenn der Kopf bei einem Sturz ungeschützt auf dem Boden aufschlägt kann dies zu lebensbedrohlichen und gar tödlichen Verletzungen führen. Wichtig ist bei der Wahl eines Fahrradhelms, die richtige Größe zu ermitteln. Und das funktioniert wie folgt: Messen Sie mit einem Maßband den Kopfumfang. Und zwar in der Stirn und etwa einen Zentimeter oberhalb der Augenbrauen. Die Helmgröße richtet sich bei den gängigen Produkten nach dem Kopfumfang.

Anzeige

Der Performance Helm von ABUS geht als gutes Vorbild voran. Er ist recycelbar oder aus recyclten Materialien, bietet höchsten Tragekomfort und gute Dämpfeigenschaften bei einem etwaigen Sturz © ABUS

Der Performance Helm von ABUS ist recycelbar oder aus recyclten Materialien, bietet höchsten Tragekomfort und gute Dämpfeigenschaften © ABUS

Im Fachhandel beraten lassen

Das Angebot an Fahrradhelmen ist groß und neben modischen Aspekten spielt auch die Art des Fahrradfahrens eine Rolle. Damit ist gemeint, ob das Rad für Sport, Stadt oder fürs Spielen (Kinder) verwendet wird. Im Fachhandel können Sie sich entsprechend beraten lassen.

Ein Fahrradhelm mit einem völlig neuartigen ökologisch-technischen Konzept ist der ABUS Performance. Der Helm dämpft durch einen zweilagigen Holzzellulose-Kern, der witterungs- und feuchtigkeitsresistent ist, was zu einer Verbesserung der Dämpfungseigenschaften von bis zu 40 Prozent führt.

Hoher Sicherheitsstandard

Die Folgen: Ein hoher Sicherheitsstandard, ein angenehmer Tragekomfort und eine bequeme Einstellmöglichkeit durch Slider. Auch die Optik kommt nicht zu kurz, da die transparente Helmschale das innovative Innere sichtbar lässt.

Wenn auch in Deutschland, trotz heftiger Diskussionen, noch immer keine Fahrrad-Helmpflicht besteht, sollte jeder eigenverantwortlich genug sein und einen Kopfschutz tragen. Hierbei sollte nicht gespart werden, denn die Gesundheit ist unbezahlbar und die Folgen eines Unglücks können katastrophal sein.

Quelle: ABUS
Text: Ulrike Rensch