1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Mobilität
Nachhaltig und gesund unterwegs
Das Fahrrad wird innovativ

Auch Radfahren wird grüner

Wer in seinem Leben auf „grüne“ Verhaltensweisen achtet oder achten möchte und sich jetzt auch über alternativen Ideen hinsichtlich Mobilität schlaumachen will, der schaue bei den GreenTec Awards nach!

Fahrräder sind und waren schon immer fester Bestandteil des mobilen Stadtbildes. Man schont dabei die Umwelt, indem auf das emissionsreiche Auto verzichtet wird, das eh immer viel zu viel Sprit verbraucht und nebenbei tut man auch noch was für die eigene Gesundheit, indem man selber in die Pedale tritt. Doch hätten Sie gedacht, dass selbst Fahrradfahren noch grüner, angenehmer und innovativer zu gestalten ist? Nein? Dann stellen wir Ihnen die Konzepte und Hintergründe vor.

Anzeige

Umdenken im Straßenverkehr

Anlässlich der diesjährigen Berlin Bicycle Week, die als die weltweit größte Lifestyle-Fahrradveranstaltung gilt, wurden die Vorab-Preise der GreenTec Awards, in der Kategorie „Bike“ verliehen. Durch die Kooperation beider Organisationen möchte man besonders auf den Wandel der urbanen Mobilität aufmerksam machen. Dadurch schimmert auch hier das Etikett „Nachhaltigkeit und umweltbewusstes Denken“ durch. Im modernen Stadtbild regieren nicht mehr nur dicke Autos als Platzhirsche. Im Zuge von Klimawandel und Ressourcenknappheit setzen viel mehr Menschen auf den guten alten Drahtesel. Doch dass der viel mehr kann, als einfach nur durch die Gegend zu fahren, wurde jetzt unter Beweis gestellt. Pfiffige Köpfe haben sich hingesetzt und das „Rad’l“ aufgemotzt.

Innovative Ideen beim diesjährigen GreenTec Award

Nominiert waren u.a. der erste abnehmbare Fahrradantrieb von RELO, das dreirädrige neigende Lastenrad Veleon und der erste berührungslose Felgendynamo Magnic Light. Letzterer hat übrigens den Preis für sich beanspruchen können. Er zeichnet sich dadurch aus, dass das damit ausgestattete Rad über eine neue Technologie verfügt, die ohne Batterien und externe Kabel auskommt und das Rad nur minimal abbremst. Außerdem wird damit die Stromerzeugung berührungslos aus starken Magneten gewonnen. Somit haben Sie selbst mehr Energie zum Radeln, die Sie nicht unnötig zur Stromerzeugung verschwenden müssen, wenn Sie nachts oder in der Dämmerung mit Ihrem Fahrrad unterwegs sind.

GreenTec Award 2016

Initiator Marco Voigt (links) mit Preisträger Dirk Strothmann von Magnic Light Innovations (Mitte) und Fares Gabriel Hadid, Geschäftsführer der Berlin Bicycle Week.

Weitere Preise werden übrigens am 29. Mai im International Congress Center München (ICM) verliehen.

Das könnte Sie auch interessieren: London - radfreundlichste Stadt Europas?

Quellen: GreenTec Awards Presse, Bild: GreenTec Awards, depositphotos/macniak, Autor: red