1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Mobilität
Baords aus nachwachsenden Rohstoffen, Skateboardfahren
Nachhaltige Skateboards

Skaten für eine bessere Welt

Ein Brett, vier Rollen, Muskelkraft und ein gutes Balancegefühl – mit dem Skateboard als Fortbewegungsmittel bleibt man nicht nur fit sondern bewegt sich auch komplett emissionsfrei durch den Alltag. Die Longboard-Serie der hawaiianischen Boardschmiede Jucker Hawai’i kombiniert das Sidewalk-Surfing mit ökologischem und sozialem Anspruch und setzt dabei immer wieder neue Maßstäbe.

Während in Internetforen und auf Leserbriefseiten einschlägiger Magazine nach wie vor heiß darüber diskutiert wird ob der anhaltende Longboard-Boom nun die historisch logische Evolution oder der schrittweise Untergang der Skateboard-Kultur darstellt, sind Brettmanufakturen wie Jucker Hawai’i schon längst einen Schritt weiter und fusionieren die Lust am rollenden Brett mit modernem Nachhaltigkeitsdenken.

Anzeige

Boards aus nachwachsenden Rohstoffe und für einen guten Zweck

Nachhaltigleben

So werden alle der aktuell sieben Boardshapes der Hawaiianer konsequent aus nachwachsenden Rohstoffen – in erster Linie aus Bambus und kanadischem Ahorn – hergestellt. Ob klassisches Streetboard, Longboard oder kurzer, wendiger Woody-Cruiser – Plastik sucht man hier vergebens. Ganz im Gegensatz zum Spirit of Aloha übrigens. Gemäß dem hawaiianischen Pono, dem ‚Handeln nach moralisch richtigen Grundsätzen’ fließt nämlich ein Teil der Verkaufserlöse an die ‚Save Honolua Coalition’ einer Organisation zum Schutz der Umwelt auf der Insel Maui. Und auch für Kinder in Krisen- und Kriegsgebieten setzt sich das Label ein. In Zusammenarbeit mit der skate-aid-Stiftung des Skateboard-Pioniers Titus Dittmann hat man jetzt mit dem Skaid-Longboard einen echten, 99 cm langen Allrounder aus acht Lagen Ahorn an den Start gebracht. Das Brettdesign basiert auf den Flaggen der Länder, in denen die Organisation aktiv ist. Und: Mit jedem verkauften Board wandern ganze 13 Euro in die Stiftungskasse. 

Weitere Bilder:

Das könnte Sie auch interessieren:

Grüne Mode aus dem Skatermilieu

Quellen: Jucker Hawai’i, Bild: Jucker Hawai’i, depositphotos maxoidos, Text: Andreas Grüter