1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Natur

Bella Emilia Kunst und Kultur in Norditalien

Bella Italia lädt nicht nur an seine schönen Strände und lockt mit leckerem Essen, dieses Jahr treten zahlreiche italienische Stars für die Region Emilia-Romagna auf. Unter dem Motto „I Love Emilia“ setzten sich internationale italienische Künstler wie Zucchero, Laura Pausini und Jovanotti  mit musikalischen Events für die Kunst- und Kulturstätten der Region ein.

Familienleben Logo

Ferrara Buskers Festival. vom 17. bis 26. August das weltweit größte Event für Straßenmusik.

In Reggio Emilia, eine der Provinzen von Emilia-Romagna, findet am 22. September ein Open-Air-Konzert für die Stiftung zu Restaurierung von Kulturdenkmälern in Emilia-Romagna statt. Auf dem alten Flugplatzgelände, dem „Campovolo“,  treten internationale Stars wie Zuchhero, Lorenzo Jovanotti, Laura Pausini und die im Moment angesagteste  italienische Sängerin Giorgia gemeinsam auf.  Die Reggio Emilia ist der Ursprungsort der italienischen Nationalfahne „Tricolore“, deren Original noch heute im Rathausgebäude besichtigt werden kann. Die Provinz verzaubert mit zahlreichen Palazzi, Kirchen, Museen, der wunderschönen Basilika S. Prospero aus dem 16. Jahrhundert und dem über 1000 Jahre alten Dom, die für Besucher offen zur Besichtigung stehen.

Frischer Fisch, Obst und Gemüse überall in den Markthallen

Familienleben Logo

Dom Modena

Überall Meisterwerke

Auch in Ferrara gibt es zahlreiche Meisterwerke italienischer Baukunst, ihre mittelalterliche Altstadt gehört zum UNESCO Weltkulturerbe.  Die Stadt begeistert mit wunderschönen alten Bauwerken, die heute als Museen genutzt werden. Zu den beeindruckenden Bauten zählen das schöne Schloss Castello Estense, das 1385 erbaut wurde, der Palazzo Comunale mit seiner weltberühmten überdachten Freitreppe und der Palazzo dei  Diamanti, der durch den Schliff der Marmorblöcke aussieht, als wäre er mit tausenden Diamanten verkleidet.  In dieser atemberaubend schönen Stadt findet vom 17. bis 26. August das weltweit größte Event für Straßenmusik und Straßenkunst statt, das Ferrara Buskers Festival. Künstler, Akrobaten und Clowns aus über 27 Ländern treten auf und nehmen das Publikum mit auf eine musikalische Entdeckungsreise.

Anzeige

Familienleben Logo

Stadttheater Modena

Die Stadt Modena  ist die Geburtsstätte Luciano Pavarottis,  einer  der größten Tenöre seiner Zeit. Anlässlich seines fünften Todestages, am 6. September, geben die Musikgrößen Montserrat Caballé und Zucchero, belgeitet von dem weltberühmten Dirigenten Ennio Morricone,  ein Konzert im Stadttheater.  Der Eintritt zum Konzert ist frei.  In Modena kommen aber nicht nur Musikliebhaber voll auf ihre Kosten, auch für Kulturreisende hat die Stadt einiges zu bieten. Im Zentrum der Stadt befindet sich der Piazza Grande, der zum UNESCO Weltkulturerbe gehört,  mit dem wunderschönen weißen Marmor-Dom und dem Wahrzeichen der Stadt, dem Glockenturm  Ghirlandina.

Mit den Eintrittsgeldern unterstützt man das UNESCO Weltkulturerbe und nach Italien kann man sogar klimafreundlich mit der Bahn fahren. Bei all den Events und Sehenswürdigkeiten möchte man sich am liebsten sofort auf den Weg nach Norditalien machen. 

Foto: Fremdenverkehrsamt Emilia-Romagna, Fotolia / Text: Marie Wagner