1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Natur
Die unendliche Brücke mitten am Strand
Unendlichkeit und das Meer

Wunder der Welt: Die unendliche Brücke

Die romantische Symbolik des unendlichen Kreises ließen sich etliche Heiratswillige nicht entgehen, die den  schönsten Tag ihres Lebens auf einer Skulptur verbracht haben, die anlässlich des Festivals “Sculptures by the Sea” im dänischen Aarhus errichtet wurde...

Den Uendelige Bro (Die unendliche Brücke) heißt die Installation, die das dänische Büro Gjøde & Povlsgaard Arkitekter für das diesjährige Skulpturenfestival entworfen und umgesetzt hat. Ein kreisrunder Steg aus Holzelementen mit ca. 60 Metern Durchmesser, der im Vorfeld in Zusammenarbeit mit den Studenten der Aarhus Tech Universität gefertigt und dann vor Ort installiert wurde – an der Küste in der Nähe des Varna Palasts, der in früheren Zeiten ein beliebtes Ziel für Reisende wie Einheimische war.

Einmal sollte man über die unendliche Brücke gegangen sein

Anzeige

Umgeben von Wald und Meer

Romantische Holzbrücke

Die unendliche Brücke ist umgeben von grün und blau

Neben dem unleugbar romantischen Faktor, der an einem Wochenende im Juni allein zwölf heiratswillige Paare auf den Steg gelockt hat, war die Gegend in der Zeit zwischen 1897 und dem Zweiten Weltkrieg ein extrem beliebtes Ausflugsziel – dank der vielen Anlegestellen und Pier, die einen wundervollen Blick auf das blaue Meer ermöglicht haben. Von dort sind von den historischen Landungsbrücken auch vor dem Krieg die stolzen Segelschiffe in See gestochen.
Nach deren Verfall oder Zerstörung, gingen  die Besucherzahlen an der Küste zurück – auch ein Grund, warum die Architekten mit ihrem Projekt zum Festival darauf hinweisen wollten, dass sich an den grandiosen  Ausblicken bis heute wenig geändert hat.

Ein perfekter Kreis, die uneneliche Brücke

Die Schönheit der Brücke in bewegten Bildern

Das könnte Sie auch interessieren: Treesnakehouses in Portugal,The Boomslang über allen Baumwipfeln ist Ruh

Quelle:gpark.dk,sculpturebythesea,Fotos:AarhusIBillederPhotography, Autor:mara