1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Natur
Deutscher Naturschutzpreis: Stadt braucht Natur
Stadt braucht Natur

Stadt braucht Natur: Jetzt eigene Ideen einreichen und gewinnen!

Das Bundesamt für Naturschutz, BfN, und der Outdoor-Ausrüster Jack Wolfskin haben auch dieses Jahr den Deutschen Naturschutzpreis 2012 ausgelobt. Neben einem Förderpreis gibt es erstmalig auch einen Bürgerpreis für den jeder seine Ideen zum Motto „Stadt braucht Natur – gemeinsam für Vielfalt, Naturerfahrung und Lebensqualität“ einreichen und 2.000 Euro gewinnen kann.

Während der Förderpreis große Projekte auszeichnet und der Ehrenpreis honorige Personen oder leidenschaftlich ehrenamtlich engagierte Menschen kürt, ist der Bürgerpreis ein Wettbewerb für jeden Bürger, der Ideen zum diesjährigen Motto „Stadt braucht Natur“ des Deutschen Naturschutzpreises hat. Der Bürgerpreis wird in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben und unterstützt kreative Ideen für Projekte im städtischen Bereich. Denn hier haben Naturflächen eine  besonders hohe Bedeutung für die Lebensqualität: Sie prägen das Stadtbild, geben Raum für Freizeit und Erholung und übernehmen wichtige Funktionen in der  Luftreinhaltung, beim Lärmschutz und für die Trinkwasserversorgung.

Der Städter teilt sich sein Wohnumfeld häufig mit einer erstaunlich großen Vielfalt an Pflanzen und Tieren, die oftmals überraschende Lebensräume für sich entdeckt  und zahlreiche Nischen gefunden haben. Die Präsidentin des Bundesamts für Naturschutz, Prof. Dr. Beate Jessel, unterstreicht die Bedeutung der Natur im Siedlungsbereich: „In Deutschland leben heute schon mehr als 80 Prozent der Bevölkerung in Städten und in Ballungsräumen. Naturflächen prägen nicht nur das Erscheinungsbild einer Stadt, sondern beeinflussen auf vielfältige Weise auch unsere Lebensqualität. Mit dem Jahresthema 2012 möchten wir neue Wege aufzeigen, mit denen sich Natur und Mensch in Siedlungsräumen verbinden und wechselseitig positiv beeinflussen können.“ Hierzu kann jeder seine Ideen einbringen, indem er sich hierfür auf der Internetseite des Deutschen Naturschutzpreises mit seiner Idee bewirbt. Die 20 besten Projekte werden dann durch eine öffentliche Internetabstimmung auf der Projekt-Website ermittelt. Sie erhalten je 2.000 Euro Preisgeld.

Anzeige

Ziel des Deutschen Naturschutzpreis ist es, das Naturbewusstsein in Deutschland zu stärken,  das Engagement jedes Einzelnen für den Naturschutz zu fördern und gerade in der Stadt zu zeigen, dass gerade hier der Naturschutz eine wichtige Rolle spielt. Der Ideenwettbewerb möchte möglichst viele Menschen erreichen und richtet sich ausdrücklich auch an „Nicht-Profis“. Gesponsert wird das Preisgeld von insgesamt 40.000 Euro vom Outdoorausrüster Jack Wolfskin.

Deutscher Naturschutzpreis: Stadt braucht Natur

Die wildewaldwelt ist einer der Gewinner des letztjährigen Wettbwerbs. Sozial benachteiligte Jugendliche erleben hier die Schönheit der Natur und kehren gestärkt in den Alltag zurück. (c) Deutscher Naturschutzpreis/J. von Stemm

Der Naturschutzpreis dient der Umsetzung „Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt“, die sich an der UN-Dekade der Biologischen Vielfalt orientiert. Die Nationale Strategie soll die Sensibilität für Umwelt- und Naturbelange bei jedem Einzelnen schärfen.

Der letztjährige Gewinner eines Förderpreises war ein erlebnispädagogisches Jugendhilfeprojekt im Schwarzwald. Die Idee der Gewinner, dem Bundesverband kath. Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfe e. V. (BVkE), war es, sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche aus Jugendhilfeeinrichtungen auf spielerische wie sportliche Weise den Naturschutz nahezubringen und damit praktische Naturschutzarbeit im Mittleren Schwarzwald zu leisten. Das Motto des prämierten Projektes, das mit 90.000 Euro gefördert wird: „wildewaldwelt.de – Jugendhilfe erlebt, begreift und packt an!“

Weitere Informationen zum Deutschen Naturschutzpreis, die Teilnahmebedingungen und direkte Onlinebewerbung, die noch bis zum 26. August möglich ist, unter: Deutscher Naturschutzpreis.

Ein Video, das die prämierte, sinnstiftende „wildewaldwelt“ beschreibt und wie Jugendliche die Natur als wertvoll erleben, dabei Spaß haben und gestärkt in den Alltag zurückkehren:

Text: Jürgen Rösemeier