1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Natur
Greenpeace Energiewende
Neue Greenpeace Studie

Junge Generation unterstützt Energiewende

Das neue „Nachhaltigkeitsbarometer“ von Greenpeace macht deutlich, wie sehr die junge Generation die Energiewende nachhaltig unterstützt.

Die junge Generation der 15-24-Jährigen hat mehr im Sinn als Computer, Handy oder Konsum. Laut einer neuen Studie von Greenpeace unterstützen junge Menschen ausdrücklich und nachhaltig die deutsche Energiewende. Sogar 70 Prozent der Befragten möchten zukünftig Ökostrom beziehen und drei Viertel der Befragten geben an, den eignen Stromverbrauch zu reduzieren. „Diese breite Zustimmung unabhängig von Geschlecht, Bildungsgrad, Elternhaus und Wohnsitz ist besonders erfreulich“, sagt Kerstin Küster, Expertin bei Greenpeace für Bildung.  

Anzeige

Junge Menschen von Atom-Katastrophe beeinflusst

Offensichtlich hat auch die Atom-Katastrophe in Fukushima nachhaltig die jungen Menschen beeinflusst und zu einem Umweltdenken angeregt. Das war das erste Ergebnis des Nachhaltigkeitsbarometers – einer repräsentativen Studie der Leuphana Universität Lüneburg. Die zweite Erhebung verdeutlicht, dass für die junge Generation die globale Klimaveränderung eine große Bedeutung hat und der Klimawandel als größtes Umweltproblem im Kopf verankert ist. Gefolgt von Arten- und Meeresschutz.

Greenpeace Energiewende

Energiewende eine große Chance

59 Prozent der Befragten finden ein persönliches Engagement wichtig und lohnenswert. Nur 4 Prozent finden in der von Greenpeace veröffentlichten Studie den Kampf gegen den Klimawandel als „eher unwichtig“ oder „gar nicht wichtig“ an. „Die junge Generation bewertet die Energiewende als große Chance, den Klimawandel aufzuhalten“, so Kerstin Küster. „Wer also Jugendliche und junge Erwachsene als Wähler gewinnen will, darf die Energiewende nicht blockieren.“ Auffällig bei der Studie von Greenpeace ist das Interesse der jungen Menschen an Ökostrom. 70 Prozent der Befragten wollen auf diese Alternative umsteigen und 16 Prozent beziehen Ökostrom bereits.

Greenpeace Energiewende

Ecowoman Fazit:

Fazit der Studie von Greenpeace: Die junge Generation ist deutlich aufgeschlossener als die ältere. „Ob Energiesparen, politisches Engagement oder Mitwirkung in regionalen Energieprojekten – die Jugend von heute ist längst Teil der Energiewende“, so Küster.

Anzeige

Textquelle: Greenpeace e.V.,Bildquelle:Sascha Kohlmann/Flickr CC BY-SA 2.0, Guenter HH/Flickr CC BY-ND 2.0.Guenter HH/Flickr CC BY-ND 2.0, Autor: Ulrike Rensch