1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Natur
Grüne Dächer Frankreich
Grüne Dächer für alle

Frankreich setzt auf mehr Grünflächen

Mehr Grün in Frankreichs Gewerbegebieten. Eine aktuelles Gesetz schreibt vor, dass neue Gebäude mit Pflanzen oder Sonnenkollektoren abgedeckt werden müssen.

Frankreichs Gewerbegebiete werden zu grünen Oasen. Ein neues Gesetz fordert beim Bau neuer Gebäude in Gewerbegebieten den Einbau von Sonnenkollektoren oder die Installation von bepflanzten Gründächern. Gründächer haben vielfältige Vorteile. Sie isolieren, sorgen für angenehme Kühle im Sommer und schützen die Innenräume vor Kälte im Winter. Zudem schützen Gründächer vor Regenwasser, verringern Probleme mit dem Abfluss und bieten Vögeln sowie anderen Tieren einen Lebensraum im Betondschungel der Gewerbegebiete.

Ab jetzt müssen Gewerbetreibende in Frankreich nachhaltig bauen.

Anzeige

Gesetz verwandelt Gewerbegebiete in grüne Oasen

Das neue Gesetz in Frankreich verwandelt Gewerbegebiete künftig in ökologische Biotope mit Pflanzen, Tieren und einer umweltfreundlichen Aura. Umweltaktivisten in Frankreich forderten ursprünglich ein Gesetz, dass die gesamten Oberflächen aller Gebäude mit Gründächern ausgestattet werden müssen. Doch eine Überdachung der neuen Gebäude und die Alternative der Sonnenkollektoren ist auch nach Meinung der Umweltaktivisten ein erster Schritt in die richtige Richtung. Sonnenkollektoren können zudem dazu beitragen, das mehr Unternehmen erneuerbare Energien nutzen, was ebenso zu befürworten wäre.

Eine Welt voller Pflanzen auf den Dächern

Gründächer sind auch in anderen Ländern eine immer beliebter werdende Bauweise, um mehr Grün in die städtischen Regionen zu holen. In Deutschland,  Australien und in der kanadischen Stadt Toronto prägen immer mehr Gründächer die privaten und gewerblichen Gebäude. 2009 wurde beispielsweise in Toronto ein Gesetz verabschiedet, wonach  alle neuen Industrie- und Wohngebäude mit Gründächern ausgestattet werden müssen. Neben der Ästhetik und natürlichen Schönheit überzeugen Gründächer durch ökologische und auch ökonomische Vorzüge. Heizungs-. Lüftungs- und Klimasysteme werden durch die natürliche Dämmung entlastet und das Regenwassermanagement ist  hervorragend. Regenwasser wird von den Pflanzen aufgenommen und durch die Verdunstung in den natürlichen Kreislauf zurückgegeben.

Grüne Dächer Frankreich

Begrünte Dächer verbessern nachhaltig die Atemluft.

Pflanzen speichern das Regenwassers

Die Pflanzen speichern das Regenwasser, geben verzögert die Feuchtigkeit ab und schützen somit vor zu großen Wassermengen. Und natürlich verbessern die Pflanzen auf den Gründächern die klimatischen Bedingungen. Schadstoffe werden gespeichert und umgewandelt, schädliche Gase gefiltert. Die gesamte Atemluft ist sauerstoffhaltiger, was gerade in Gewerbegebieten und belebten Städten von großer Bedeutung ist.

Grüne Dächer Frankreich

Pflanzen auf dem Dach speichern das Regenwasser.

Gesetz mit Vorbildcharakter

So werden Regionen, die sonst von Beton, Abgasen und Hektik geprägt sind, zu Naherholungszentren, die Mensch, Tier und Natur zu Gute kommen. Frankreich ist mit diesem Gesetz auf einem guten Weg und zeigt vorbildlich, wie umweltgerechtes Bauen sinnvoll sowie pragmatisch umgesetzt werden kann. Bleibt zu hoffen, dass andere Nationen ähnliche Gesetze in Umlauf bringen und ebenso grüne Architektur in den Fokus rücken.

Grüne Dächer Frankreich

Betonburgen werden zu Naherholungsgebieten.

Textquellen: csglobe.com, Autor: Ulrike Rensch, Bildquelle:Arlington County/Flickr CC BY-SA 2.0, ©lev radin-, ©Baloncici- , ©Giogio Magini- thinkstock, ©Pixler-, ©Schlierner- fotolia