1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Natur
Junge Klimaschützer bei der Arbeit
Baumpflanz-Aktion

Schüler werden Baumpaten und sparen 123 Tonnen CO2

Schüler pflanzen Bäume für CO2 Challenge. 205 gepflanzte Bäume an 8 verschiedenen Schulen. Das ist die erfreuliche Zwischenbilanz der Aktion, die vom Ökostrom-Anbieter NaturEnergiePlus ins Leben gerufen wurde. Im Jahr 2017 sollen durch Klimaschutz Projekte an Schulen weitere Bäume gepflanzt werden.

Innerhalb der CO2-Challenge, die am 30. Mai 2016 startete, wurden alle dazu aufgerufen, sich aktiv am Klimaschutz zu beteiligen. Für jeweils 50 Kilometer, die mit dem Rad oder zu Fuß zurückgelegt wurden, pflanzte NaturEnergiePlus einen Baum für das Projekt „Ein Baum für jedes Kind“ der Deutschen Umweltstiftung.

Die Deutsche Umweltstiftung führt bundesweite Baumpflanzaktionen an Schulen durch, bei denen die Kinder eigene, heimische Setzlinge bekommen, die sie nicht nur selbst einpflanzen, sondern später auch betreuen und pflegen. In Kombination mit einer intensiven Vor- und Nachbereitung der Aktion im Unterricht sollen die Kinder so schon früh ein Bewusstsein für Umwelt- und Klimaschutz entwickeln.

Die Bilanz der CO2-Challenge

Insgesamt nahmen im Rahmen der NaturEnergiePlus „Nachhaltigkeitswoche 2016“ über 140 Teilnehmer an der Challenge teil, die durch Laufen und Radfahren 123 Tonnen CO2 einsparten. So kamen 400 Bäume für das Projekt zusammen, von denen bislang 205 gepflanzt werden konnten.

Anzeige

Zuletzt pflanzten die Schüler der Templiner Grundschule „Am Egelpfuhl“ in Brandenburg zusammen mit NaturEnergiePlus 35 Bäume. Teilgenommen am Projekt haben auch die Hugo-Kükelhaus-Schule in Wiehl-Oberbandenberg (NRW), die Grundschule Erbstetten (Baden-Württemberg) und die LUKAS Schule Bassum (Niedersachsen).

Anzeige

Bereits von 2013 bis 2015 hat der Ökostrom-Anbieter NaturEnergiePlus gemeinsam mit der Deutschen Umweltstiftung über 2000 Bäume mit Schülern gepflanzt - einen für jeden Neukunden, der im Winter 2013/2014 über die NaturEnergiePlus-Website oder den Kundenservice Kunde wurde.

Das könnte Sie auch interessieren:

Bäume garantieren unser Überleben

Anzeige

Quellen: NaturEnergiePlus, Bild: NaturEnergiePlus, Text: Meike Riebe