1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Natur
Einmalige Farbenpracht des umstrickten Zuges ©Olek NYC
Häkeln Urban

Streetart 3.0: Künstlerin Oleks bestrickende Häkelarbeiten

Manchmal rückt erst die passende Verpackung das Ding an sich ins rechte Licht: Was Christo & Jeanne Claude im großen Maßstab über viele kreative Schaffensjahre in eher diskrete Ummantelungen gebracht haben, macht die polnisch-stämmige und in New York lebende Künstlerin Olek in – immer noch nicht kleinformatigen, aber viel bunteren Variationen – stadtfein...

Der umstrickte Zug der Künstlerin ©oleknyc

Der umstrickte Zug der Künstlerin ©oleknyc

 

Zuletzt tauchten ihre bunten Woll-Werke in London und New York auf, jetzt ist die gebürtige polnische Künstlerin in ihre Heimatstadt zurückgekehrt, um Farbe ins oft recht graue (Stadt-)Leben zu bringen.

Erklärtes Ziel von Olek, die mittlerweile in New York lebt, ist es, jedes Projekt ein bisschen größer zu machen als das vorherige. Das ist ihr gelungen: Diesmal hat sie in Lodz einem ganzen Zug mit vier Waggons einen farbenfrohen Häkel-Anzug verpasst. “The Train That Stood Still” heißt das Projekt, das Olek mit Hilfe von ihren Assistenten in vier Tagen fertiggestellt hat. Den Film zum Zug gibts hier.

Vor Oleks bestrickender Häkelkunst bleibt in ihren Projekten so gut wie nichts unumgarnt: Ob ganze Wände, eine Rikscha, Tier- und Menschenskulpturen oder mal ein ganzer Spielplatz, je nach Umgebung häkelt Olek die Welt bunt. Etliche Ausstellungen in Galerien, Museen und öffentlichen Räumen quer durch die Welt haben ihr bereits diverse Auszeichnungen und Preise gebracht.

Anzeige

Zum Anlass des Geburtstages von Julian Tuwim (polnischer Lyriker, geb in Lodz, hat Gedichte für Kinder geschrieben zB die Lokomotive) hat Agata Oleksiak (Strickkünstlerin) eine Lokomotive, die auf dem Marktplatz platziert wurde, mit bunter Wolle "eingestrickt". Beschreibung Youtube

Text: mara
Quelle und Bilder: ©oleknyc.com