1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Natur

Wellenkraftwerke liefern nachhaltige Energie

An der baskischen Küste ist das erste kommerzielle Wellenkraftwerk in Betrieb gegangen. Zwar versorgt diese nur ein paar hundert Haushalte mit nachhaltiger Energie, aber auch die Windkraft fing klein an. Forscher schätzen, dass bis zu einem Drittel der Welt-Energie aus dem Meer kommen kann.

Die Wasserkraft der Wellen erzeugt nachhaltige Energie.

Die Wasserkraft der Wellen erzeugt nachhaltige Energie.

Wellen schlagen an die Küste und es werden mehr und mehr durch den Klimawandel. Da bietet es sich an, die Wellenkraft als alternative, umweltfreundliche Energiequelle zur Strom-Erzeugung zu nutzen. Forscher haben schon seit Jahrzehnten an der Nutzung der Wellenkraft geforscht. «In der Anfangszeit haben sich viele Firmen an der Wellenkraft ausprobiert, dann aber wegen fehlender Marktchancen einen Rückzieher gemacht», sagt der Hydromechanik-Kenner und Professor Kai Uwe Graw von der Universität Dresden. Heute, in Zeiten der Energiewende und des beschlossenen Atomausstiegs, könnten die Wasserkraftanlagen eine leistungsstarke Alternative zur Strom-Erzeugung auf der ganzen Welt darstellen.

Anzeige

Das erste kommerzielle Wellenkraftwerk

Die an der baskischen Küste zwischen San Sebastian und Bilbao gelegene Hafenstadt Mutriku erlebte jetzt ein für die umweltfreundliche Strom-Erzeugung aus alternativen Energiequellen historisches Ereignis. Der Energieversorger Ente Vasco de la Energía (EVE), der von der baskischen Regierung 1982 zum Ausbau der regenerativen Energiegewinnung gegründet wurde, feierte die offizielle Inbetriebnahme des Wellenkraftwerks Mutriku. Dieses Wellenkraftwerk ist weltweit das erste in kommerziellem Betrieb befindliche. Der Heidenheimer Technologieausrüster Voith Hydro hat für diese Wellenkraft-Anlage die Ausrüstung geliefert, die eine Gesamtleistung von 300 Kilowatt haben und ausreichend Strom für 250 Haushalte produzieren.

«Der steigende Bedarf an sauberem Strom treibt die Einführung innovativer Formen erneuerbarer Energie weltweit voran - dafür werden jetzt die Weichen gestellt. Das Projekt Mutriku zeigt: Unsere Technologie zur Nutzung der Wellenkraft ist kommerziell einsatzfähig und steht bereit für den weiteren Einsatz im globalen Markt», so Dr. Roland Münch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Voith Hydro Holding.


Wellenkraftwerke nutzen die Wasserkraft für eine alternative Stromerzeugung.

Deutscher Hersteller baut Wellenkraftwerk an Spaniens Küste.

Um die Wellenkraft als erneuerbare Energiequelle nach vorne zu bringen, braucht es nach Dr. Roland Münch entsprechende politische Massnahmen. «Um die Entwicklung der Wellenkraft auch künftig zu fördern, können angemessene Einspeisevergütungen für umweltfreundliche Wellenkraft - wie sie bereits in einigen Ländern existieren - nun die richtigen politischen Rahmenbedingungen setzen.»

Die Wellenkraft-Technologie von Voith Hydro kann sowohl in bestehende Wellenbrecher und Hafenmauern als auch in Neubauten zum Hafenschutz oder zur gezielten, umweltfreundlichen Nutzung der Wasserkraft in Wellenkraftwerken zur Stromerzeugung eingesetzt werden.

«Die Küsten der Nord- und Ostsee eignen sich nicht», räumt der Wissenschaftler Graw zwar ein, dagegen seien die europäischen Atlantikküsten von Schottland, Norwegen, Portugal oder Spanien ideal für Wellenkraftwerke geeignet. Wahrscheinlich auch der Hauptgrund, warum eine Wellenkraft-Testanlage bereits seit 10 Jahren im schottischen Limpet erfolgreich von Voith Hydro betrieben wird.

Anzeige


Hintergrund zur Wellenkraft und der Energie aus dem Meer

  • Das weltweite Potenzial der Meeres-Energien liegt bei 1,8 Terawatt und steht erst am Beginn seiner weltweiten Erschließung.
  • Die Wellenkraft könnte bis zu einem Drittel der weltweit benötigten Energie erzeugen.
  • Die Energie-Gewinnung aus dem Meer wäre eine der möglichen Maßnahmen zur umweltfreundlichen Strom-Erzeugung.
  • Das an der baskischen Atlantikküste installierte Wellenkraftwerk ist das erste kommerzielle seiner Art.
  • RWE Innogy plant an Schottlands Küste ein Wellenkraftwerk mit 4 Megawatt Leistung.
  • Auch andere Formen der Wasserkraft-Nutzung im Meer sind bereits erprobt oder in Planung.
  • Gezeitenkraftwerke werden wegen ihrer Umwelteinflüsse diskutiert, einige wie an der kanadischen Ostküste sind bereits im Betrieb.
  • Meeres-Strömungskraftwerke sind derzeit u. a. in Großbritannien in Planung. Alleine Europa hat 100 Standorte, wo diese windradähnlichen Stromerzeuger installiert werden können.
  • 2–3 % des derzeit benötigten Stroms könnte regenerative durch Meeres-Strömungskraftwerke produziert werden. In Großbritannien wird mit bis zu 20 % gerechnet.

 

 

Quellen: nordic-market.de und Voith Hydro, Text: Jürgen Rösemeier