1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Natur
Nachhaltigleben

© ginto (iStock/Thinkstock Photos)

Natur in der Stadt

Mainzer Natur: Flora & Fauna entdecken in Lennebergwald, Laubenheimer Ried & Co.

Die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt hat viel zu bieten. Auch Naturfreunde kommen hier auf ihre Kosten und können die heimische Flora und Fauna entdecken.

Zwei beliebte Ausflugsziele sind das Laubenheimer Ried sowie der Lennebergwald. Raus aus dem Alltagsstress und abschalten in freier Natur. Das Laubenheimer Ried liegt niedriger als der Rhein und beheimatet in Sumpfland und seinen vielen Wassergräben eine reiche Flora und Fauna. Etwa 15 Hektar des insgesamt etwa 170 Hektar großen Rieds stehen unter Naturschutz. Dort ist ein Vogelschutzlehrpfad angelegt. Das günstige Klima und die zahlreichen Sonnenstunden im Jahr begünstigen den Weinbau an den Steillagen. Charakteristisch für den Lennebergwald ist sein sehr trockener, sandiger Boden sowie eine hohe Bodentemperatur. Dadurch bedingt findet man hier vornehmlich Kiefern und Eichen, sowie eine Trockenrasenflora wie im angrenzenden vielfältigen Naturschutzgebiet Großer Sand. Große Bedeutung hat der Gonsenheimer Wald unter dem Aspekt der Ökologie sowie als Naherholungsgebiet für Jogger, Nordic Walker, Mountainbiker und Spaziergänger, die zu Hunderttausenden jährlich die zahlreichen ausgezeichneten Wanderwege nutzen. Der Lennebergwald stellt mit knapp 700 Hektarn ein Anziehungspunkt für die Menschen aus Mainz und dem Umland dar. 

Anzeige

Freiwilliges Ökologisches Jahr

Nachhaltigleben

Besonders im Wald, kann man dem Altagsstress entfliehen. © shanan1006 (iStock/thinkstock Photos)

Der im Volksmund bezeichnete Gonsenheimer Wald gehört zum Naturschutzgebiet „Mainzer Sand“. Jährlich greifen rund 1 Millionen  Spaziergänger und Wanderer auf ein Wegenetz von 70 Kilometern zurück. Auch für Jogger ist der Wald ein ideales Gebiet, denn der Boden, ist durch seinen sandigen Untergrund selbst bei nassem Wetter problemlos zu belaufen. Auch  Naturfreunde und -schützer kommen hier voll auf ihre Kosten. So lädt ein Erlebnis- und Lehrpfad dazu ein, die Pflanzen- und Tierwelt des Waldes zu entdecken. Auch ist es möglich das Ökosystem Wald mittels einer Führung zu erkunden. Junge Menschen, die aktiv am Schutz des Ökosystems mitarbeiten wollen, können ein freiwilliges ökologisches Jahr im Lennebergwald absolvieren.

Quelle: Landeshauptstadt Mainz
Text: Vera Konersmann