1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Natur
Ein Liter faires Sonnenlicht aus Südafrika
Nachhaltige Solarlampen

Ein Liter faires Sonnenlicht aus Südafrika

Ein heißer Sommertag geht zu Ende, doch während wir langsam ans Zubettgehen denken, wachen die Solarlampen im Garten oder auf dem Balkon auf und erhellen mit ihrem Licht die Umgebung. In unserem Artikel erfahren Sie mehr über die nostalgischen Einmachgläser.

Ein Spätsommerabend im Januar 2013 in dem kleinen südafrikanischen Ort Hermanus am Atlantik: Stefan Neubig ist zu Gast bei einem Grillfest und macht an diesem Abend eine Entdeckung, die sein Leben verändern wird. Während die Sonne langsam unter dem Horizont verschwindet, die Grillen zirpen und der Geruch von Salz und trockenem Gras in der Luft liegt, erstrahlen auf der langen Tafel zahlreiche Glaslichter. Auf nostalgische Einmachgläser, wie man sie in hunderttausenden südafrikanischen Haushalten findet, hat jemand Solarlampen geschraubt. — Und so geht Stefan an diesem Abend in Hermanus dank der Kraft der Sonne im wahrsten Sinne des Wortes ein Licht auf.

Ein Liter faires Sonnenlicht aus Südafrika

Anzeige

Ein Liter faires Sonnenlicht aus Südafrika

Design trifft auf Funktionalität

Die Leuchte mit ihrer Kombination aus Design und Funktionalität beeindruckt Stefan nach­hal­tig. In vielen Teilen Südafrikas müssen die Menschen noch immer größtenteils ohne Strom auskommen und nutzen stattdessen offene Lichtquellen wie Kerzen oder Petroleumquellen. Nicht selten werden dadurch jedoch furchtbare Brände ausgelöst. Mit Hilfe der Sonnenenergie, so erkennt Stefan, ließen sich auch diese Gegenden sicher und nachhaltig erhellen.

Der Rest der Sonnenglas-Story ist schnell erzählt: Stefan erkennt das Potential der Lam­pen, die im Rahmen eines regionalen Projekts aus Johannesburg in liebevoller Handarbeit von einem Dutzend  zuvor arbeitslosen Männern und Frauen hergestellt werden, und gründet das Unternehmen Sonnenglas, um den einzigartigen sozialen und nachhaltigen Gedanken hinter den Leuchten bewahren und ausbauen zu können.

Anzeige

Ein Liter faires Sonnenlicht aus Südafrika

Transparente Produktionsbedingungen

Innerhalb kürzester Zeit wird seine Vision, das Licht aus Südafrika in die Welt zu tragen, Realität: Mittlerweile kümmert sich ein Dutzend Mitarbeiter um den Vertrieb der Leuchten in Europa. In Johannesburg bietet das Sonnenglas heute schon knapp 70 Menschen einen sicheren Arbeitsplatz und könnte weitere Stellen schaffen, die dort angesichts der hohen Erwerbslosenquote dringend gebraucht werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten faire Löhne und verfügen über eine Sozialversicherung sowie eine Rentenvorsorge. Schulungen und Fortbildungen der Angestellten werden mit dem unternehmenseigenen Fonds finanziert. — Eine Selbstverständlichkeit für Stefan, der mit seinem Unternehmen Verantwortung für die Menschen übernimmt, die das Sonnenglas herstellen.

Anzeige

Ein Liter faires Sonnenlicht aus Südafrika

Ob leer oder gefüllt — dieses Glas macht etwas her

Mit der Sonne setzt das Unternehmen weiterhin auf eine unerschöpfliche und saubere Energie­quel­le. Die Lampe spart jedoch nicht nur Energie und schont die Umwelt, man kann sich auch kreativ an ihr austoben. Der Deckel lässt sich wie bei einem Original-Einmachglas abschrauben, so dass man das Glas mit Sand, Muscheln, Steinchen, Figuren, Blättern und vielem mehr befüllen kann. So wird das Sonnenglas schon am Tag zum Blickfang.

Wenn Sie das Licht aus Südafrika auch bei sich zuhause erstrahlen lassen möchten, können Sie unter www.sonnenglas.net Ihr Sonnenglas bestellen.

Ein Liter faires Sonnenlicht aus Südafrika

Das könnte Sie auch interessieren: 

Upcycling: 7 Deko-Ideen aus alten Flaschen, Gläsern und Dosen

Anzeige

Quelle: Sonnenglas; Bilder: sonnenglas.net; Autor: kle