1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Natur
Surfboard
Surfboard Upcycling

Surfboards aus altem Plastikmüll und Treibholz

Nachdem die US-amerikanischen Shaper von Spirare Surfboards bereits erfolgreich recyceltes EPS in ihren Brettern verbauen konnten, hat man sich jetzt des Themas Finnen angenommen. Eine erste Serie wurde bereits aus am Strand angespültem Plastikmüll und Treibholz gearbeitet.

Innovativer Weg der Müllentsorgung

Plastikflaschen am Strand, alte Netze und Tüten im Wasser – als Surfer ist man bei jeder Session unmittelbar mit der rasant wachsenden Verschmutzung  der Meere konfrontiert. Einen innovativen Weg der Müllentsorgung nach einem routinierten Beach Clean-Up geht Kevin Cunningham mit seiner Spirare Surfboard Company.

Anzeige

surfboard

Aus diesen Materialien werden die Finnen gefertigt. © Cunningham

Plastikmüll wird zur Surfboardfinne

surfboard

So schauen die recycling Finnen aus © Cunningham

Neben Boards aus Holz und Recyclematerialien, die bereits seit einer ganzen Weile fester Bestandteil des Sortiments sind, hat der US-Amerikaner jetzt eine Technik entwickelt, die es ermöglicht Fischernetze, Plastikmüll und Treibholz zu einem neuen Werkstoff zu fusionieren. Erstes Projekt ist eine handgefertigte Edition von Surfboardfinnen die nicht nur toll aussehen, sondern auch in Sachen Qualität und Performance voll überzeugen. Und es geht weiter: Laut Cunningham ist das Potential des Materials damit noch längst nicht ausgeschöpft und soll in Zukunft in weiteren Arbeiten Verwendung finden. Wir sind gespannt.

Mehr Informationen finden Sie auf spiraresurfboards.com.

 

Hier können Sie sich anschauen wie die einzigartigen Surfbretter entstehen:

Quelle: Spirare Surfboards
Text: Andreas Grüter