1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Natur

Umweltfreundlich

Das Bewusstsein dafür, dass unser Planet an den Grenzen seiner Kapazität angekommen ist, verankert sich in immer mehr Menschen. Die Konsequenz aus dieser Erkenntnis ist eine neue Lebenseinstellung, in deren Mittelpunkt steht, umweltfreundlich zu leben und zu handeln.

Umweltfreundlich leben – leichter als vielleicht vermutet

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten und umweltfreundlich zu leben. Dabei geht es nicht um eine 100%-ige Umsetzung, sondern darum, den eigenen Handlungsspielraum auszuschöpfen und sich darin so umweltfreundlich wie machbar zu verhalten. Wer also nicht die finanziellen Freiräume hat, um im Bioladen einzukaufen, kann sich anderweitig engagieren, zum Beispiel durch den Wechsel zum Naturstromanbieter oder durch den größtmöglichen Verzicht auf die Nutzung eines Privat-Pkws. Hauptziel ist die Vermeidung von Emissionen, unabhängig davon, ob es um den CO2-Ausstoß geht oder um die Freisetzung von anderen Schadstoffen in die Umwelt. Ein weiterer Punkt, bei dem jeder sich ohne allzu große Anstrengung umweltfreundlich verhalten kann, ist die Müllvermeidung. Dies beinhaltet zum einen den Verzicht auf aufwendige Verpackungen, zum anderen aber auch die Abkehr von Billigware, die zwar kurzfristig das Budget schonen, langfristig aber Mehrkosten für den Verbraucher und mehr Müll in der Umwelt erzeugen.

Anzeige

Ich lebe umweltfreundlich!

Diese Maxime entsteht aus einem wachsenden Verständnis für die Abläufe auf unserem Planeten und die Bedeutung der menschlichen Eingriffe dabei. Wir beuten seit Beginn der Industrialisierung alle Ressourcen der Erde schonungs- und rücksichtslos aus und sind bereits jetzt mit den ersten Ergebnissen konfrontiert: Der Klimawandel wird immer deutlicher spürbar; der sogenannte «Earth Overshoot Day», der uns jährlich mitteilt, wann wir die Ressourcen, die die Erde pro Jahr erneuern kann, ausgeschöpft haben, zeigt uns eindringlich, dass wir mehr nehmen, als uns zur Verfügung steht. Dies kann letztendlich nur eine Konsequenz haben: Der Mensch muss seinen Energiehunger und seinen Konsumbedarf drastisch reduzieren – nachhaltiger Konsum trägt maßgeblich dazu bei, umweltfreundlich zu bleiben und die Ressourcen der Erde zu schonen.

Quellen: www.lbv-muenchen.de, Text: Alexandra Wagner