1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Reisen

Entspannung zwischen Ursprünglichkeit und modernem Design

Vier nachhaltige Appartementvillen in Österreich laden zu unvergesslichen Urlaubstagen ein. Entspannung mit höchstem Komfort, modernem Design und inmitten ursprünglicher Natur.

Aradira

©ventira.architekten

Mit Blick auf die verschneiten Berggipfel können einzigartige Appartementvillen für entspannte Urlaubstage mit höchsten Ansprüchen an Design und Wohnlichkeit genutzt werden. Die Wohnanlage „Aradira“ im österreichischen Kappl fügt sich durch seine natürlichen Baumaterialien perfekt in die Paznauner Bergwelt ein und verschmilz mit den über 3.000. hohen verschneiten Gipfeln zu einer Symbiose aus Ursprünglichkeit und Gegenwart. Die kubistische Holzkonstruktion wurde so konzipiert, dass vier Wohneinheiten großzügig und zweigeschossig in den Berg hineingebaut werden konnten. Ohne aufdringlich zu sein und der uralten Bergwelt gerecht zu werden. Ein weiterer wichtiger Entwurfsgedanke war die Privatsphäre der einzelnen Häuser. Hier sollte sich der Gast heimisch fühlen und von den Blicken der Nachbarn geschützt sein. Kein Haus kann von dem anderen eingesehen werden. Auf der Eingangsebene befindet sich der Schlafbereich, darüber liegen die Ebene für Kochen, Essen und Wohnen.

Ökologische Baumaterialien

Aradira

©ventira.architekten

Die windgeschützte Terrasse ist der Wohnebene vorgelagert und lässt die Bergwelt durch das große Panoramafenster ganz nah an den Menschen heran. Auch die übrigen Zimmer sind alle raumhoch verglast und ermöglichen so von allen Seiten einen direkten Bezug zur Natur. Bei der Wahl aller Materialien wurde großen Wert auf Ökologie gelegt. So besteht das Haus überwiegend aus einer selbsttragenden Holzkonstruktion mit Schieferfassade, Schieferboden und einer Holzverkleidung im Innenbereich. Alle Wände und Decken wurden mit einer unbehandelten heimischen Lärche verkleidet. Bei dem Möbeldesign wurde auf zeitgemäße Farbwahl geachtet. Jedes Haus bekam seine individuelle Farbe wie Kirsch, Rost, Farn und Melange. Allesamt sehr geschmackvoll und wohnlich. Auch das Heizsystem wurde in Puncto Nachhaltigkeit nicht vergessen. Für behagliche Wärme sorgt eine Erdwärmpumpe, die sich in einem Haustechnikraum auf Straßenniveau befindet und mit einer Tiefenbohrung bis 230 m die Heizwasserversorgung für die Fußbodenheizung übernimmt. Der Strom wird von einem Wasserkraftwerk geliefert.  

Aradira

©ventira.architekten

Für die Ventira Architekten war es wichtig, mit ehrlichen Materialien zu bauen und auch traditionsbewusst. Vor allem der Schiefer als Baumaterial hat in der Tiroler Ecke Tradition. Die Verlegeart des Schiefers an der Fassade hat etwas mit Einfachheit und Ehrlichkeit der Gegend zu tun. Er ist bizarr und notwendig zugleich.

Anzeige

Durch die natürlichen Materialien bieten alle Häuser eine Atmosphäre, die Heimatgefühle wachwerden lässt. Hier bleibt der Alltag vor der Türe und ruhige Gedanken an das Leben können seinen Lauf nehmen. Dazu trägt sicherlich auch der Kachelofen in jedem der Häuser bei, der als Treffpunkt und Zentrum dient. Eine Sauna- und Wellnessanlage steht allen Gästen zur Verfügung.

Mehr Informationen:
aradira - das designapartmenthaus
Schmiedsegg 661
A-6555 Kappl

Bildrechte: archiv/ventira.architekten
Text: Peter Rensch