1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Reisen
Eva Malmström und eine nachhaltige Idee
Intelligenter Eco Luxus

Nachhaltiger Urlaub: Luxus-Resort in der Südsee

Eva Malmström Shivdasani ist ein ehemaliges schwedisches Top-Model, erfolgreiche Unternehmerin und für ihren einzigartigen Geschmack sowie ihre außergewöhnlichen Ideen bekannt. Zusammen mit ihrem Mann gründete sie 1995 die Soneva Group und realisierte damit ein ganz besonders innovatives Projekt: ein nachhaltiges Luxus-Resort auf den Malediven.

Urlaub auf den Malediven – für viele ist das der Inbegriff eines teuren Luxus-Urlaubs, bei dem man den Alltag hinter sich lassen kann. Natur- und Tierschutz sind in den Luxus-Resorts häufig zweitrangig: Müll wird auf einer Müllinsel deponiert oder ins Meer geschüttet; die Einhaltung von Gesetzen zum Umweltschutz wird nicht kontrolliert; exotische Tiere wie Schildkröten und Haie werden für die Touristen und den Export gefangen, gequält und getötet. Nicht zuletzt der Klimawandel und der steigende Meeresspiegel bedrohen die Idylle des Inselstaats. Dass Luxus und Nachhaltigkeit sich nicht gegenseitig ausschließen, zeigt Eva Malmström Shivdasani. ecowoman hat mir ihr über ihre nachhaltigen Luxus-Resorts, Umweltschutz, Naturverbundenheit und ihre Visionen für die Zukunft gesprochen.

Anzeige

Was ist das Konzept hinter Soneva und warum haben Sie sich dazu entschlossen, ein nachhaltiges Resort zu gründen?

Nachhaltigkeit war schon immer eine Leidenschaft, auch meine Eltern sind sehr Ökologie-bewusst. Außerdem bin ich während meiner Model-Karriere viel gereist und weiß, was ich mir von einem Hotel NICHT wünsche. Ich habe mich in die unberührte Schönheit und den einfachen Lebensstil der Malediven verliebt. Nach meiner Hochzeit mit meinem Mann Sonu, entschlossen wir uns dazu, ein einzigartiges Resort zu eröffnen.

Respekt vor Natur, Tieren und Menschen

Als Schwedin bin ich mit großem Respekt vor der Natur, Tieren und Menschen aufgewachsen, wurde dazu erzogen, keine Ressourcen zu verschwenden. Somit ist die SLOW LIFE 1 Philosophie gar kein allzu großer Kontrast zu meinem Leben vor der Erfindung dieser Philosophie.
Als Soneva Fushi 1995 gegründet wurde, war es das erste Luxushotel der Malediven und gleichzeitig ein Paradies für Taucher. Die wenigen anderen Hotels in der Umgebung hatten sehr niedrige Preise. Als wir zum ersten Mal dort waren, gab es kein Süßwasser, keine Klimaanlage, wenig Elektrizität und furchtbares Essen.
Wir wollten ein nachhaltiges, und doch elegantes Resort schaffen. Am Anfang gab es viele Bedenkenträger und viele Leute haben uns alleine für den Versuch für verrückt erklärt.

Intelligenter Luxus

Aber schon bald konnten wir beweisen, dass Luxus und Nachhaltigkeit sich nicht gegenseitig ausschließen, sondern sich ergänzen. Dies ist die Idee hinter „Intelligentem Luxus“. Eleganz muss nicht immer Marmor und Gold sein, es kann auch eine natürliche Umgebung sein – Sand unter den Füßen, offene Badezimmer, ein Strand direkt vor der eigenen Villa, unter freiem Sternenhimmel dinieren. Wir sind auch stolz darauf, hohe Standards bezüglich der Speisen zu haben. Wir würden nie etwas wie wilden Kaviar, verpacktes Kalbsfleisch, Schildkröte oder Haiflossensuppe servieren.
Wir glauben, dass es bei Intelligentem Luxus darum geht, eine unvergessliche, aufschlussreiche Erfahrung zu ermöglichen und dabei schonend mit unserer Erde umzugehen.

Eva Malmström schätzt Natur und Umwelt

Luxus im Einklang mit der Natur.

Wir pflanzen unseren eigenen Salat an – natürlich organisch – und filtern unser eigenes Wasser. Das ist sauberer und gesünder als Wasser in Flaschen. Ich bin stolz darauf, dass Soneva als erste Barfuß- und nachhaltige Luxus-Destination bekannt ist und unsere Gäste dieses Konzept begrüßen und respektieren. Wir haben auf Soneva Fushi 55% Stammgäste, was für eine Fern-Destination wie die Malediven, besonders hoch ist.

Was unternimmt Soneva konkret in Bezug auf Nachhaltigkeit?

Wir haben uns dazu verpflichtet, die Entwicklung von nachhaltigem Tourismus zu unterstützen und ein Pionier für positiven Wandel in der Tourismusindustrie zu sein.Unsere kultivierten Gäste sprechen uns ständig darauf an, wie glücklich sie darüber sind, eines unserer Soneva Resorts zu besuchen und dabei kein schlechtes Gewissen haben zu müssen, Urlaub an einem Ort zu machen, wo sich niemand um die Umwelt und Tiere sorgt. Leider arbeiten viele Hotels nur gewinnorientiert und denken nicht darüber nach, welche Welt sie unseren Kindern hinterlassen.Alle unsere Resorts sind CO2-neutral, in der Form, dass wir als eines unserer Ziele versuchen, mit mehreren Projekten CO2-frei zu werden. Wir sind noch nicht vollkommen CO2-frei, aber auf gutem Weg dorthin. Auf den Malediven läuft auch Solar sehr gut. Wir haben unsere ersten Panels vor Jahren installiert und die Resultate waren so gut, dass wir nun dabei sind, eine große Solaranlage zu installieren.

Effektives Müll-Management

Unser „Waste to Wealth Program“ im Eco Centro ist in bedeutendem Müll-Management resultiert, mit dem wir die CO2-Ausschüttung um circa 36 Tonnen CO2 jährlich reduzieren konnten. Über 85 % unsers festen Abfalls wird recycelt, wodurch große Müllmengen eliminiert werden. Darüber hinaus wird 100 % unserer organischen Reste kompostiert, wodurch fruchtbarer Boden entsteht, der für die Kräuter- und Gemüsegärten benutzt wird. Glas wird zerkleinert und für Zement verwendet, außerdem haben wir gerade eine Glasfabrik eröffnet. Styropor-Verpackungen werden zu Panels für die Isolierung geschnitten. Das gesamte Konzept basiert darauf, den Wert in Müll zu sehen anstatt ihn einfach wegzuwerfen.

Luxus und gleichzeitig nachhaltiger Tourismus

Eva Malmström schafft ein einzigartiges Eco Luxus Resort...

Lebensmittel aus eigenem Anbau und Fisch aus nachhaltigem Fang

Unsere Salate und Pilze werden organisch auf der Insel angebaut und wir fischen ausschließlich nachhaltig. Wir servieren nichts Unethisches und achten darauf, dass die Produkte, die wir kaufen, in keinem Zusammenhang zu Grausamkeit stehen. Sollten wir etwas Derartiges herausfinden, werden wir dort nie mehr kaufen und diese Speisen nicht servieren.Wir versuchen so viel wie möglich lokal einzukaufen und laden auch einheimische Kinder in die Resorts ein, um zu sehen, wie wir Verantwortung für unsere Natur und Tiere übernehmen und Müll recyceln, und bringen ihnen Umweltbewusstsein bei.

Darüber hinaus verwenden wir keinerlei Holz aus dem Regenwald oder andere Arten von nicht nachhaltigem Holz. Wir benutzen ausschließlich Bambus (was ökologisch ist), Kokosnuss, Plantagen-Holz und recyceltes Holz.Wir sind stolz darauf, dass unsere nachhaltigen Projekte weltweit anerkannt werden und wir jedes Jahr für TOP Awards des Tourismus- und Luxussektors nominiert sind und als Gewinner ausgewählt werden.

Wie geht es für Sie und Soneva weiter? Was ist Ihre Vision?

Ich genieße es, ein kleines, aber exklusives Business zu haben. Ich glaube nicht an allzu große Expansion, da ich gerne die Kontrolle behalten möchte. Ich denke, dass dies im Hotelbusiness sehr wichtig ist, damit die Gäste spüren können, dass wirklich an jedes Detail gedacht wurde.
Wir betreiben derzeit zwei Resorts (Soneva Fushi auf den Malediven und Soneva Kiri in Thailand) und haben gerade mit dem Bau eines weiteren Soneva Resorts auf den Malediven bekommen, das vor allem aus auf Stelzen ins Meer gebauten Villen besteht und Soneva Jani heißt.Gegen Ende des Jahres wird unsere erste Luxus-Yacht – Soneva in Aqua – auf den Malediven ankommen. Dieses Konzept ist einzigartig und wir sind alle sehr aufgeregt.

EX-Model Eva Malmström ist überzeugt vom nachhaltigen Tourismus

und krempelt das Hotel Business zugunsten von nachhaltigem Tourimus um.

Welchen bleibenden Eindruck sollen die Gäste der Soneva Resorts bekommen?

Das Gefühl, eins mit der Erde gewesen zu sein, indem man barfuß im Sand gelaufen ist, organische Produkte verspeist hat, Raum zum Erholen und Durchatmen hatte, in einer Umgebung war, die die Ressourcen unserer Erde nicht ausnutzt und letzten Endes mit einem Gefühl von Harmonie wieder abgereist zu sein.

ecowoman über Eva Malmström Shivdasani

Eva Malmström Shivdasani ist Creative Director der Soneva Group und verantwortlich für das Interior Design. In den 70er und 80er Jahren war sie Top-Model und auf den Covern von über 100 High-End Magazinen weltweit zu sehen. Eva hatte darüber hinaus ein erfolgreiches Kleidungs-Unternehmen in Paris, L´EVA. Sie ist bekannt für ihren einzigartigen Geschmack, den Blick fürs Detail, ihre innovativen und unkonventionellen Ideen sowie die kühne Art, mit der sie ein Gespür für jedes Projekt entwickelt. Gemeinsam mit ihrem Mann Sonu Shivdasani verwirklichte sie  ihren Traum eines nachhaltigen und einzigartigen Luxusresorts und gründete die Soneva Group.

Das könnte Sie auch interessieren: Solar Floating Island Resort, Clamping Camping Deluxe, Erholung pur im Salzburger Land

Autor: kle