1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Reisen
Modeläden in Madrid

Nachhaltig shoppen in Modemetropolen

Die neuen Herbstkollektionen hängen in den Läden und das Herbstshopping ist damit offiziell eröffnet. Wir haben fünf tolle Metropolen für Design-Liebhaber und Schnäppchenjäger zusammengestellt - die perfekten beste Freundinnen Shopping-Trips und wer mal eine Shopping-Pause braucht kann sich beim Sightseeing erholen!

Als besonderer Shopping-Trip mit der besten Freundin oder einfach, weil man außergewöhnliche Lieblingsstücke, die hier sonst keiner hat, liebt. Kurztrips und besonders Shopping-Trips sind sehr beliebt. Ob nun ein gemütlicher Boutiquenbummel durch Madrid, Schnäppchenjagt in New Yorker Outlet Stores oder das Entdecken verborgener Schätze auf dem Pariser Flohmarkt - hier ist für jeden was dabei und zu den meisten Zielen kann man ganz klimafreundlich mit der Bahn fahren!

In der spanischen Hauptstadt Madrid gibt es viele luxuriöse Modeläden, die auch auf Eco Fashion setzten. Die grünen Designerstücke, z.B. von Roberto Verino, sind super schick und dennoch alltagstauglich. Wer mag kann die vielen Boutiquen mit einem Personal Shopper erkunden.  Nach so viel Shopping kann man sich dann in einem der vielen Thermalbäder entspannen oder sich die vielen Sehenswürdigkeiten und  Museen der Stadt ansehen.

Familienleben Logo

In der US-Modehauptstadt New York präsentieren die Designer ihre Mode sogar auf der Straße ©GetYourGuide

Liebhaber von schrillen Modetrends und angesagten Designs sind in New York City genau richtig. Auch in der Millionenmetropole kann man gemeinsam mit einem professionellen Stylisten auf Schnäppchenjagt in den Outlets gehen oder man geht selbst auf Entdeckungstour. Einen kleinen Snack während des Shoppings bekommt man hier an jeder Ecke – New York ist bekannt für seine unzähligen Hot Dog-Stände- und auch in New York wird nachhaltige Mode immer vielfältiger und verrückter. Außerdem gibt es in der Stadt, die niemals schläft, neben dem Nachtleben und der Freiheitsstatue noch vieles mehr zu sehen.

Das Modemekka Paris lockt nicht nur mit exklusiven Designermarken, sondern auch mit dem weltweit größten Flohmarkt. Hier findet man allerhand Kuriositäten, aber auch verborgene Schätze und neue Lieblingstücke. Es lohnt sich mit einem Guide auf den Flohmarkt zu gehen, denn der hat nicht nur einen geschulten Blick für besondere Schätze, sondern kann auch prima feilschen und behält den Überblick über die mehr als 2.500 Stände. Neben den vielen Läden und Märkten hat Paris natürlich noch den Eiffelturm zu bieten, von dem aus man einen wunderschönen Blick über die Stadt hat, und mit dem Louvre das größte Museum der Welt, in dem die Mona Lisa ausgestellt wird.

Anzeige

Der größte Flohmarkt der Welt

Auf dem Pariser Flohmarkt lassen sich so manche Schätze finden ©GetYourGuide

Im italienischen Florenz kann man sich auf eine historische Modereise in der Historical Costume Gallery begeben oder gleich nach Herzenslust losshoppen. Auf der eleganten und weltberühmten  Einkaufsstraße Via Tournabuoni sind Edelboutiquen und Showrooms bekannter Designer vertreten, aber die wunderschöne florentinische Altstadt  hat mit ihren vielen Palazzi und Museen noch mehr zu bieten. Schließlich gilt Florenz als Wiege der italienischen Architektur und auch Leonardo da Vinci lebte und arbeitete in der Stadt.

In Italiens Modemetropole Mailand kommen Schnäppchenjäger voll auf ihre Kosten. Etwas außerhalb der Stadt befinden sich die FoxTown-Fabrikläden. In den sogenannten Factory Stores können Sie angesagte Designermode zu unschlagbar günstigen Preisen kaufen, denn die Läden verkaufen die schicken Kleider und Schuhe zu Fabrikpreisen. So shoppt man schnell 30-70 Prozent günstiger, als in den Läden in der Stadt. Aber auch Mailand hat jede Menge Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie etwa die schönen Stadttore oder die unzähligen Museen.

Quelle: Get Your Guide, Thinkstock / Text: Marie A. Wagner