1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Reisen
Globetrotter 2nd Hand
Second Hand Ausrüstung

Dank Second Hand perfekt ausgerüstet

Um beim Camping, Radtouren oder Wanderungen mit dem Wichtigsten ausgestattet zu sein, braucht es die richtige Ausrüstung. Aber muss man immer gleich alles neu kaufen? Oder gibt es auch nachhaltigere Alternativen? 

Gut ausgerüstet mit 2nd Hand

Globetrotter 2nd Hand

nzwischen ist allgemein bekannt, dass ein minimalistischer Lebensstil deutlich nachhaltiger und ressourcenschonender ist als exzessiver Konsum. Und das trifft in allen Lebensbereichen zu, egal ob im Haushalt, bei Elektronikartikeln oder Kleidung. Vor allem noch gut erhaltene Kleidung wird oftmals viel zu schnell entsorgt. Und dass nur wegen minimaler Beschädigungen oder weil sie dem persönlichen Geschmack nicht mehr entspricht. Das passiert leider auch bei Outdoorbekleidung und Ausrüstung noch zu oft. Globetrotter hat dieses Problem erkannt und auch die Lösung parat. Daher bietet der Spezialist für alles, was mit Outdoor zu tun hat, bereits seit zwei Jahren eine Auswahl an Outdoor-Kleidung und Ausrüstung aus zweiter Hand unter dem Label 2nd Hand an. Das ist einerseits deutlich nachhaltiger, als wenn immer alles neu gekauft werden muss und ist gleichzeitig für die Kunden günstiger. Aber keine Sorge: Bei der Qualität werden trotzdem keinerlei Abstriche gemacht. Denn die Artikel befinden sich in einem guten Zustand und werden in den unternehmenseigenen Werkstätten vor dem Verkauf geprüft und aufbereitet. Zusätzlich gibt es bei jedem Kauf von 2nd Hand eine zwölfmonatige Gewährleistung. Nicht im 2nd Hand Sortiment enthalten sind lediglich sicherheitsrelevante Artikel wie Klettergurte oder Schuhe und Socken, ansonsten wird eine breite Auswahl an Artikeln geboten.

Auch online bietet Globetrotter immer wieder besondere 2nd Hand Highlights an, bei denen Ausrüstung und Kleidung von begeisterten Outdoorabenteurern angeboten werden. Dabei waren zum Beispiel schon die Klettershorts vom deutschen Sportkletterer Alex Megos oder die Gore-Tex Outdoorjacke vom Bergsteiger Stefan Glowacz.

Wollen Sie selbst Platz schaffen und ihre Ausrüstung in gute Hände geben? Dann ist auch ein Ankauf ihrer Teile von Globetrotter möglich. Diese werden vor Ort in der Filiale geprüft und bewertet. Wenn sie den Anforderungen entsprechen, gelangen sie in den Globetrotter 2nd Hand Kreislauf und Sie erhalten einen Gutschein im Gegenwert des angekauften Artikels. Angekauft werden hauptsächlich Marken, welche auch bereits in den Filialen angeboten werden, wie zum Beispiel Jack Wolfskin.

Muss es wirklich immer Neuware sein?

Frau mit Zelt

Nachhaltigkeit und Minimalismus: Das sind zwei Themen, die viel miteinander zu tun haben. Wer so wenig wie nötig neu kauft und nicht unnötig materiellen Besitz anhäuft, schont schließlich automatisch Ressourcen. In der Modeindustrie ist der Überfluss an produzierter und gekaufter Kleidung beispielsweise schon lange ein ernstes Problem. Aber auch in anderen Bereichen lohnt es sich zu überlegen: Muss ich das wirklich neu kaufen? Oder kann ich das auch in Second Hand Qualität kaufen? Oder vielleicht sogar leihen? Outdoorausrüstung ist so ein Bereich, in dem sich diese Überlegungen durchaus lohnen können, wie Globetrotter zeigt.

Nicht nur für Minimalisten: Leihen statt kaufen

Einen weiteren Service, um Ausrüstung nicht komplett neu kaufen zu müssen, bietet Globetrotter mit seinem Verleih. So können Kunden wichtige Artikel auf begrenzte Zeit mieten, ideal für diejenigen, die sich noch ausprobieren wollen oder die Ausrüstung nur unregelmäßig nutzen. Denn so muss man nicht für teures Geld Gegenstände ansammeln, die ohnehin die meiste Zeit nicht genutzt werden. Zum Angebot gehört ein ausgesuchter Teil des Sortiments wie Autodachzelte, Schneeschuhe, große Familienzelte, Gepäcktaschen und Kinderanhänger für das Fahrrad und vieles mehr. Ist man so überzeugt von den geliehenen Artikeln, dass man sie doch am liebsten behalten möchte, ist auch der anschließende Kauf möglich.

Mann und Hund mit Zelt

Die Mindestmietdauer beträgt für das meiste 3 Tage, bei Booten und Dachzelten liegt sie bei 7 Tagen. Den Verleih gibt es in den Filialen in Berlin, Dresden, Frankfurt, Hamburg-Barmbek, Karlsruhe, Köln, München und Stuttgart, dort können sie dann am Ende auch wieder zurückgegeben werden.

Wenn Sie keine Filiale in Ihrer Nähe haben, ist auch der Verleih online eine Möglichkeit, um für das nächste Outdoor-Abenteuer nicht auf die Ausrüstung verzichten zu müssen. Hier wird die Ausrüstung nach der Abwicklung des Leihverfahrens dann an Sie verschickt. Nach Nutzung kann alles mit dem bereitgestellten Retourenlabel zurückgeschickt werden, so wie es auch beim normalen Onlineshopping üblich ist. So findet jeder ganz unkompliziert die richtige Lösung und vor allem das richtige Equipment.

Quelle: Globetrotter, Bilder: Globetrotter, Text: Fatma Cevik