1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Reisen
Auf der bliebten spanischen Ferieninsel Teneriffa können Sie jetzt klimaneutral Urlaub machen.
Öko-Urlaub auf Teneriffa

Teneriffa: Nachhaltig schöner Urlaub im Architektenhaus

Ein weltweit einzigartiges Angebot finden umweltbewusste Urlauber auf Teneriffa. Im Süden der Insel wurde ein Projekt umgesetzt, das auf Nachhaltigkeit in allen Belangen zählt und im modernen aber gemütlichen Design erstrahlt. Die «Casas Bioclimáticas» sind eine innovative Wohlfühloase par excellence.

Teneriffa hat ein Energieproblem. Es ist durch seinen Inselstatus abhängig von importierten Energieträgern. Es sei denn, es nutzt die erneuerbaren Energien. Dieser Gedanke war die Basis für ein umweltbewusstes wie ansprechendes Projekt, dass unter der Regie des Instituts für Technologie und Erneuerbare Energien, kurz ITER, umgesetzt wurde. Nahezu 400 Architekten nahmen an einem Wettbewerb teil, die 25 besten Entwürfe für bioklimatische Häuser mit passender Wärme- und Stromversorgung und einer Kapazität von 2 bis 6 Personen wurden umgesetzt und können heute für 136 Euro pro Tag für 2 Personen gemietet werden.

Anzeige

Photovoltaik in den Wänden oder zusammen mit Solarthermie auf den Dächern, Windkraftanlagen auf dem Gelände und aus Salzwasser aufbereitetes Süßwasser sind nur drei Eckpunkte, die das Projekt kennzeichnen. Das passende Baumaterial Lavastein und eine durchdachte Architektur sorgen für Wohlfühltemperaturen und einmalige Designs der Gebäude sowie des Inneren runden die Philosophie hinter dem Projekt ab. Null CO2-Emissionen beziehungsweise Klimaneutralität sind das Ergebnis. Die ITER erfasst alle technischen Daten und sammelt so in praktischer Anwendung wertvolle Daten für die zukünftige Architektur und die klimaneutrale Energieversorgung durch Windkraft, Photovoltaik und Solarthermie.

Dadurch wurden die Häuser sogar zum Energie-Plus-Haus mit überschüssiger Energie aus eigener Produktion. Doch nicht nur umweltbewusste Besucher und der nachhaltig denkende Urlauber kommt hier auf Teneriffa auf seine Kosten. Auch der Fan von einmaligem Design ist von der Architektur der Häuser, der Zweckmäßigkeit und dem schicken Interieur vollauf begeistert. Wird in Deutschland noch über das Passivhaus oder Energie-Plus-Haus diskutiert, ist es auf Teneriffa – noch dazu in einem Ferienkomplex – schon längst zur nachhaltigen, klimaneutralen Realität geworden.

Auch die Lage ist ideal. Die bioklimatischen Häuser liegen direkt am Meer, in sonnenverwöhnter Lage, neben dem Naturmonument Montaña Pelada und bilden eine energetisch autarke bioklimatische Siedlung mit null CO2 Emissionen. Eine einzigartige Oase, die einlädt, Ruhe und Stille zu genießen. Auf die ganz umweltfreundliche und nachhaltige Art.


Casas Bioclimaticas: Klimaneutral und nachhaltig Urlaub machen.

Individuelles, durchdachtes Design für nachhaltige Ferien-Häuser auf Teneriffa. Foto: casas.iter.es/de

Doch nicht nur umweltbewusstes Wohnen auf Zeit im architektonisch wertvollen Ambiente war das Ziel der Macher der bioklimatischen Häuser. Denn das Angebot an Serviceleistungen und Aktivitäten, stets im Einklang mit dem Erhalt und Schutz der Umwelt und den hiesigen Traditionen und Gebräuchen ist nachhaltig in Perfektion. Allen Anfang macht der auf Wunsch bei der Ankunft bereitgestellte Korb mit Bio-Gemüse von der Insel. Die Menge des Bio-Gemüses richtet sich nach der Anzahl der Urlauber und der Länge des Aufenthaltes in einem der Casas Bioclimáticas. Zu bestimmten Zeiten steht den Besuchern der großzügigen Anlage ein klimaneutral betriebenes Elektroauto zur Verfügung und ein Liefer-Service für Bio-Lebensmittel und andere Dinge des täglichen Lebens aus dem nächstgelegenen Supermarkt ist selbstverständlich. Für die Feinschmecker unter den Urlaubern stehen die besten Köche Teneriffas zur Verfügung und zaubern den Urlaubern im eigenen Feriendomizil ein phantastisches Menü mit Bio-Lebensmittel.

Anzeige

Zudem begeistert der Zugang zu menschenleeren Buchten genauso, wie die kleinen traditionell angelegten Gärten mit ausnahmslos heimischer Flora. Ein Tourismusangebot, dass wirklich überzeugt und den Urlaubsspaß zum nachhaltigen Vergnügen macht.

Übrigens: Wer diesen Urlaub bucht und an die CO2-Belastung durch den Flug denkt, der kann zur Verbesserung seines CO2-Fußabdrucks die ausgestoßene Klimabelastung mit der Unterstützung von Nachhaltigkeits-Projekten kompensieren.

Fazit: Nachhaltiger Tourismus und klimaneutral - zumindest auf Zeit - Leben von seiner schönsten Seite. Weitere Informationen und direkte Buchung unter der auf Deutsch zur Verfügung stehenden Internetseite: http://casas.iter.es

Text: Jürgen Rösemeier