1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Reisen
Frau Outdoor unterwegs
Nachhaltige Outdoor-Ausrüstung

So wird Outdoor Ausrüstung langlebig & nachhaltig

Unser Konsumverhalten hat schon lange Ausmaße angenommen, die höchst umweltschädlich sind. Die Lösung: Weniger neu kaufen und auf Qualität achten! Das gilt auch im Bereich der Outdoor Ausrüstungen. 

Darum ist hohe Qualität nachhaltig

Auch im Outdoorbereich wird für Konsumenten das Thema Nachhaltigkeit immer wichtiger. Dabei stellen sich oft folgende Fragen: Wie wurde meine Ausrüstung hergestellt? Besteht sie aus nachhaltigen Materialien? Was muss ich beim Kauf beachten? Besonders nachhaltig ist dabei Ausrüstung, die lange hält. Je weniger neu gekauft werden muss, desto weniger wird die Umwelt belastet und desto weniger Abfälle fallen gleichzeitig an. Deswegen ist es immer am besten, schon beim Kauf auf hohe Qualität zu achten und sicher zu gehen, dass die gekaufte Ware den eigenen Ansprüchen optimal entspricht.

Hochwertige Ausrüstung, die uns lange bei Outdoor-Abenteuern begleitet, hat meist auch ihren Preis. Durch die lange Nutzungsdauer gleicht sich das mit der Zeit aber wieder aus. Was in der Anschaffung also vielleicht etwas mehr kostet, lohnt sich auf Dauer definitiv. Dinge, die oft schnell kaputt gehen und deswegen ständig neu gekauft werden müssen, sind am Ende nicht nur wenig nachhaltig, sondern auch kostspieliger.

Mit der richtigen Beratung zur perfekten Ausrüstung

Globetrotter Beratung

Damit die Ausrüstung auch genau richtig für die eigenen Bedürfnisse ist und lange genutzt werden kann, ist eine umfangreiche Kaufberatung unerlässlich. Bei einer mehrwöchigen Trekkingtour mit schwerem Rucksack wird zum Beispiel eine robustere Regenjacke benötigt als bei einer leichten Wandertour. Denn die Jacke kann sich durch den Rucksack schnell abnutzen und undicht werden, deswegen ist eine robuste Jacke hier die richtige Wahl. Doch nicht jeder weiß das, vor allem, wenn man wenig Erfahrung hat. Deswegen helfen die Experten von Globetrotter, das Passende zu finden, um dauerhaft zufrieden zu sein. Egal, ob bei den perfekt passenden Wanderschuhen, kuscheligen Schlafsäcken oder der perfekten Regenjacke: Sie kennen sich aus und helfen bei der Orientierung. Die Experten können dabei aus ihrer eigenen langjährigen Outdoor-Erfahrung schöpfen und wissen, worauf es ankommt. Die Kaufberatung gibt es aber nicht nur in den Filialen, sondern auch online. Zu fast jedem Thema gibt es auf der Seite von Globetrotter eine eigene Kaufberatung. Bei der „Kaufberatung Wanderschuhe“ geht es zum Beispiel um die unterschiedlichen Schuhtypen, aber auch um die die richtige Pflege. Bei der „Rucksack Kaufberatung“ lernt man als Kunde unter anderem, wie man einen schweren Trekkingrucksack richtig aufsetzt und wie er für den eigenen Rücken perfekt eingestellt werden kann, damit er auch auf langen Strecken richtig sitzt. Auch zum Winterwandern, zu Gravelbikes, Fahrradhandschuhen, Reisesicherheit, Reisegepäck und vielem mehr gibt es ausführliche Beratungen mit einer Vielzahl an wertvollen Informationen.

Rucksack reparieren

Care & Repair: Reparieren statt entsorgen

Die richtige Pflege sorgt dafür, dass die Ausrüstung bei Outdoor-Abenteuern lange einsatzbereit ist und sich die Anschaffung dauerhaft lohnt. Outdoorjacken aus Wolle sollten etwa nicht mit der normalen Wäsche mitgewaschen werden, sondern in einem speziellen Wollwaschprogramm gereinigt werden. Und auch Schlafsäcke brauchen die richtige Pflege, um in den kalten Nächten im Zelt ausreichend Schutz zu bieten. Sie müssen während der Tour regelmäßig gelüftet und ausgeschüttelt werden. Auch bei der Reinigung und Aufbewahrung gibt es, je nach Beschaffenheit des Schlafsacks, einiges zu beachten. Dasselbe gilt für Wanderschuhe. Nach einer langen Wandertour müssen sie in Handarbeit vom Schmutz befreit, gepflegt und imprägniert werden. Globetrotter bietet für diese und weitere Produkte ausführliche Anleitungen zur richtigen Pflege an, um die Langlebigkeit der Ausrüstung zusätzlich zu verlängern.

Reparieren ist nachhaltig! Und so einfach geht‘s

Sollte der Reißverschluss der Jacke oder eine Naht am Zelt doch einmal kaputt gehen, ist das natürlich noch kein Grund, sie gleich zu entsorgen. Mit ein paar einfachen Handgriffen lassen sich kleine Schäden oft schon reparieren und die Ausrüstung ist wieder so gut wie neu. Die Lebensdauer von Outdoor-Ausrüstung kann durch Reparaturen deutlich verlängert werden. Und wenn weniger neu produziert und gekauft werden muss, ist das automatisch nachhaltiger. Vieles lässt sich nämlich unkompliziert wieder korrigieren. Auch hierfür bietet Globetrotter seinen Kunden verschiedene Anleitungen zur Reparatur, mit denen sich in Eigenregie Macken unkompliziert ausbessern lassen. Egal, ob es um die Reparatur von kaputten Fahrradtaschen, Schnallen oder Isomatten geht: Die Schritt für Schritt Anleitungen zeigen, wie es funktioniert. Und auch für die richtigen Ersatzteile wird bei Globetrotter gesorgt. Das Ersatzteilsortiment hält alles bereit, was Sie für die Reparatur von Fahrrädern, Zelten & Co. brauchen.

Globetrotter Werkstatt

Wenn Sie sich die Reparatur trotzdem nicht zutrauen oder wenn sie umfangreicher ausfällt, können die Reparaturwerkstätten in Anspruch genommen werden. Die meisten Filialen verfügen über solche Werkstätten, in denen unter anderem Löcher geflickt oder Outdoorkleidung imprägniert wird. Falls eine Reparatur mal nicht in der Filialwerkstatt durchgeführt werden kann, wird sie an die zentrale Werkstatt oder an ein externes Service-Team weitergegeben. Auch als Online-Kunde kann die Ausrüstung zu einer Werkstatt geschickt werden, dafür muss man nur ein Auftragsformular ausfüllen. Eine Preisliste gibt einen Überblick über die zu erwartenden Kosten.

Ein neues Leben für die Ausrüstung

Sie benötigen Ihre Outdoorkleidung oder Ausrüstung nicht mehr? Wieso verkaufen Sie sie dann nicht an Globetrotter und lassen sich einen Gutschein im Gegenwert des angekauften Artikels dafür geben. In den Filialen gibt es ein reguläres 2nd Hand Sortiment mit sorgsam ausgewählten und gut erhaltenen Teilen. So kommen die Sachen, die Sie nicht mehr benötigen, in gute Hände und können den neuen Besitzern weiterhin gute Dienste erweisen. Second Hand ist immer die richtige Wahl für mehr Nachhaltigkeit, das gilt auch hier. Angekauft werden nur Marken, die bereits von Globetrotter angeboten werden. Außerdem gibt es seit kurzem eine spezielle 2nd Hand Kollektion. Dafür wird aus ausrangierter Ausrüstung besondere Einzelstücke hergestellt. So entsteht zum Beispiel aus einem defekten Zelt funktionale Outdoorkleidung. Die Kollektion zeichnet sich neben ihrer Funktionalität aber auch durch ihr modisches Äußeres aus. Die Stücke werden nicht verkauft, sondern im InnoLab der Berliner Filiale ausgestellt. Die Ausstellung soll mehr Aufmerksamkeit für das Thema Second Hand schaffen und zeigen was alles möglich ist.

Irgendwann muss wohl auch die hochwertigste Ausrüstung ausgetauscht werden, vor allem wenn sie lange beansprucht wurde. Artikel, die bei Globetrotter gekauft wurden, können am Schluss ihrer Nutzung auch dort wieder abgegeben werden. Gemeinsam mit dem internationalen Dienstleister für Sammlung, Wiederverwendung und das Recycling von Textilien und Schuhen i:collect, werden Kleidung und mehr der Kreislaufwirtschaft zugeführt, oder, falls dies nicht möglich ist, fachgerecht entsorgt. Dafür stehen in den Globetrotter Filialen Abgabeboxen von i:collect. Durch Recyclingkönnen dann aus einem Teil der alten Ausrüstung neue Materialien entstehen.

Quelle: Globetrotter, Bilder: Globetrotter, Text: Fatma Cevik