1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Reisen

Schulferien, Baustellen und Reiseverkehr: Staus den ganzen Sommer

Jetzt beginnt die Reisezeit: Der letzte Brückentag zu Fronleichnam am 23. Juni sowie Ferienbeginn in Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland lassen die Automobil-Clubs große Staus erwarten. Einige Fachleute fürchten sogar Stillstand auf den Auto-Bahnen. Da wird Auto fahren zur Geduldsprobe.

Brückentag, Schulferien, Urlaubszeit: Staus in Deutschland.

Brückentag, Schulferien, langes Wochenende oder Urlaubszeit: Staus in Deutschland vorprogrammiert.

Die erste große Sommer-Urlaubswelle beginnt mit Fronleichnam und dem Beginn einiger Schulferien. Der Automobil-Club ACE und andere Verbände befürchten, dass es schon dieses Wochenende zu erheblichen Verkehrsstörungen kommen wird. Nicht nur der Sommerferienbeginn, der Brückentag für das verlängerte Wochenende, sondern auch das Ende der Pfingst-Ferien in Baden-Württemberg und in Bayern wird den Autoverkehr auf den Straßen deutlich erhöhen. Der ACE rechnet deshalb mit stark erhöhtem Verkehrsaufkommen und geht davon aus, dass die vielen Autobahnbaustellen den Staupegel auf den fraglichen Strecken noch weiter steigen lassen. Stillstand ist an der einen oder anderen Stelle zu erwarten.

Anzeige

Hinzu kommt, dass viele Auto-Urlauber den Brückentag nach Fronleichnam am Donnerstag, den 23. Juni, für Fahrten in Urlaub-Gebiete nutzen werden. Erschwerend für den Fluss auf deutschen Autobahnen hinzukommt, dass viele Transitreisende aus dem Norden, Osten und Süden Europas unterwegs sind. Der Grund: In vielen europäischen Ländern sind bereits Sommerferien und damit Urlaubszeit und in Slowenien beginnen sie von diesem Wochenende an und dauern vom 25.06. bis 31.08.2011.

Einzig positive Nachricht: Die staugeplagte Tauernautobahn in Österreich wird etwas entschärft. Denn ab Ende Juni ist eine zweite Tunnelröhre fertiggestellt und befahrbar. Wer nicht muss, sollte sich also am Fronleichnam-Wochenende und den darauffolgenden Wochenenden nicht in Reiseverkehr stürzen.

Quelle: ACE