1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Reisen
Wimdu Social Travel

Ungewöhnliche Urlaubsunterkünfte: Social Travel macht`s möglich

Der neue Reisetrend heißt Social Travel. Haben wir in der Vergangenheit das Prinzip des Einmietens in wunderschöne Privatunterkünfte in den Traumzielen dieser Welt gezeigt, so sehen Sie hier die ungewöhnlichsten Reiseangebote. Wohnen im Luxus-Eisenbahnwaggon, Schlafen in einem Cockpit oder mit dem Planwagen die Langsamkeit erfahren. Urlaub, jenseits des Mainstreams.

Der Mutter eine Freude machen, das klingt gar nicht so schwer. Es ist eine Herausforderung die jedes Jahr aufs Neue angenommen wird. Aber was soll man tun, wenn man seiner Mutter etwas bieten will, was sie so sicher noch nie gesehen hat? Unsere Empfehlung: Schenken Sie Ihrer Mutter einen Aufenthalt in Lechtrup-Merzen, im schwedischen Arlanda, in Amsterdam, Berlin oder Belgien. Was ist so besonders an diesen Reisezielen? Die Unterbringungen….die allesamt etwas ganz besonderes und sogar nachhaltig sind.

Träumen in einem Eisenbahnwaggon

Wer Eisenbahnromantik von einer neuen Seite kennenlernen will, hat die Möglichkeit sich in Lechtrup-Merzen in einem umgebauten Eisenbahnwaggon unterbringen zu lassen. Keine Fahrkartenkontrolle, keine lästigen Verspätungen und keine Suche nach einem Sitzplatz. Dafür aber Frühstück, kostenloses WLAN und ein eigenes Badezimmer. Hier bekommen sie die Möglichkeit, die Bahn von Ihrer mit Abstand komfortabelsten Seite kennenzulernen.

Anzeige

Das Cockpit – Kommandozentrale und Schlafzimmer

Wimdu Social Travel

Im Cockpit eines Jumbo-Jets zu schlafen ist purer Komfort. Foto: wimdu.de

Im Flugzeug zu schlafen ist immer wieder eine Herausforderung. Es ist zu eng, zu laut, zu hell und es gibt nie genug Kissen für alle Passagiere. Im Cockpit eines Jumbo-Jets zu schlafen ist purer Komfort, jedenfalls in Schweden. In Arlanda, am größten Verkehrsflughafen Schwedens, kann man sich das Cockpit eines Jumbo-Jets nicht nur ansehen, man kann darin wohnen. Echtes Piloten-Feeling exklusiv ohne Turbulenzen, dafür aber mit kostenlosem Internetzugang und Badezimmer. Man muss nicht unbedingt in einem Designhotel absteigen, damit einem ein optisch sehr ansprechendes Hotelzimmer geboten wird.

Ein Designhotel auf dem Wasser

Wimdu Social Travel

Wohnen im Hausboot - Ausgefallener kann man Amsterdam nicht kennenlernen. Foto: wimdu.de

In Amsterdam ganz zentral und komfortabel zu wohnen ist zwar möglich, aber manchen nicht ausgefallen genug. In Amsterdam ganz zentral und komfortabel auf einem Hausboot zu wohnen, das einer voll ausgestatteten und durchdesignten 50 m² großen Wohnung gleichkommt, das ist schon was Besonderes. Neben dem großzügigen Wohnraum, der Küche und des Badezimmers, punktet das Hausboot mit einem Flatscreen, einem Computer und natürlich auch einem kostenlosen WLAN-Zugang. Bequemer kann man die Herrengracht, einen von Amsterdams Touristenmagneten, unmöglich kennenlernen.

Im Planwagen die Langsamkeit und die Natur erleben

Wimdu Social Travel

Kein Internet, kein TV und kein Telefon. Kein Alltagsstress bei der Reise mit dem Planwagen! Foto: wimdu.de

Wer gerne den Westen Amerikas erschließen und am Goldrausch teilhaben will, aber leider das ein oder andere Jahrhundert zu spät geboren wurde, der kann sich jetzt für drei Tage und zwei Nächte Siedler-Feeling vom Feinsten sichern. Ein Planwagen, für bis zu vier Personen und gegebenenfalls ein Haustier, ist der optimale Ort, um, bei einer Reise durch die Natur, abzuschalten und das hektische Alltagsleben hinter sich zu lassen. Mit einer Pferdestärke bricht man zwar keine Geschwindigkeitsrekorde, aber es geht ja auch eher um einen besonderen, unvergesslichen Urlaub als um ein Rennen. Nach einer umfangreichen Einweisung wird der geneigte Abenteurer sich selbst, seinem Pferd und der Wildnis überlassen. Kein Internet, kein TV und kein Telefon. Kein Alltagsstress!

So bequem in einem Ei wohnen, dass man gar nicht mehr ausschlüpfen will

Wimdu Social Travel

Wohnen in der Designerwohnung. Foto: wimdu.de

Wer von Abenteuer nichts wissen will, der kann ja auch einfach ein paar Nächte in einem zeitgenössischen Kunstwerk verbringen. Das Wohnei «Blop» bietet mit acht m² zwar nicht allzu viel Raum, aber zwei Personen können es sich in dieser Designunterkunft in Stekene, Belgien, durchaus bequem machen. Diesmal zählt nicht nur die Unterkunft an sich zu den Besonderheiten, sondern die ganze Atmosphäre. Das zwei Hektar große Gelände auf dem sich das Ei befindet, gelegen in einem Naturschutzreservat, gehört der Verbeke Foundation, einer privaten Initiative für zeitgenössische Kunst. Neben Urlaubern trifft man dort auf Künstler, die, bei freier Kost und Logis, auf dem Gelände ihrer Arbeit nachgehen. Unberührte Natur, Kunst und der Austausch mit einigen kreativen Geistern locken Urlauber mit besonderen ästhetischen Ansprüchen.

Social Travel - Für jeden Geschmack etwas dabei

Ob die Strandwohnung in Frankreich oder ausgefallene Reiseziele und Übernachtungsmöglichkeiten - das neue Social Travel-Angebot wie es beispielsweise Wimdu anbietet, hält für alle Urlaubsbedürfnisse etwas parat. Darf es noch etwas luxuriöser sein? Mieten Sie sich doch eine Villa in der Hauptstadt Ihrer Träume. Für den kleineren Geldbeutel darf es aber auch ruhig nur ein WG-Zimmer sein, das als Basis für einen tollen Urlaub genauso geeignet ist. Denn auch die Unterbringung in Privatunterkünften bietet so viele Alternativen, dass wirklich jeder ein geeignetes Ziel finden kann.

Genaue Informationen zur Buchung und viele weitere Social Travel-Ziele kann man unter wimdu.

Text: Lena Schmitt/JRB