1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Reisen
Zu gut für die Tonne Grafik
Kühlschrank zu voll

Sinnvolle Lebensmittelentsorgung vor dem Urlaub

Der Blick in den Kühlschrank vor der Urlaubsreise macht klar: Zu viele Lebensmittel, die nicht mehr verbraucht werden können. Wohin damit? Die Initiative „Zu gut für die Tonne“ vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gibt Tipps gegen die Verschwendung von Lebensmitteln vor dem Urlaub und welcher Proviant am besten für die Reise geeignet ist.

Richtig kalkulieren

Die letzten Wochen und Tage vor dem Urlaub können chaotisch sein. Wäsche waschen, Wohnung säubern, Klamotten auswählen, Route planen und Koffer packen. Am Abreisetag dann das schmerzhafte Erwachen. Der Kühlschrank ist voll. Wohin mit Lebensmittel wie Wurst, Käse, Butter und Co.? Meisten landen die Lebensmittel dann im Müll. Traurig und vermeidbar, denn mit der richtigen und rechtzeitigen Planung können die Reste sinnvoll verbraucht werden.

Wegwerfwahnsinn stoppen!

Anzeige

Lebensmittel, die lange aufbewahrt werden können

Problemlos aufbewahrt werden können Mehl, Nudeln, Reis, Öl, Konserven, Kartoffeln, Honig und Marmelade, ebenso wie alles, was in der Gefriertruhe lagert. Spinat, Brokkoli, Erbsen und Fischfilet sowie Brot sollten Sie vor der Abreise einfrieren. Planen Sie rechtzeitig den Verbrauch von Lebensmittel wie Fleisch, Butter, Margarine, Milchprodukte, Eier und offene Säfte, die im Kühlschrank untergebracht sind. Nach dem Urlaub werden diese Lebensmittel nicht mehr genießbar sein. Deshalb prüfen, was vorzeitig verbraucht werden beziehungsweise mit in den Urlaub genommen werden kann. Bevor die Reste im Müll landen, können sie an Nachbarn, Freunde oder Bekannte verteilt werden.

Vor dem Urlaub heißt es: die Lebensmittel richtig verplanen

Der richtige Proviant bei Hitze

Doch nicht nur die Verwendung der Lebensmittel  sollte vor dem Urlaub bedacht werden, sondern auch der Umgang mit dem Proviant für die Reise. Am besten wird dieser bereits am Vortag zubereitet, reisefertig verpackt und im Kühlschrank gelagert. Beachten Sie bei der  Auswahl der Lebensmittel für Proviant das Reisewetter. Mayonnaise und Speisen mit rohen Eiern sind bei Hitze ungeeignet, da Salmonellengefahr besteht. Ebenso wenig sollte auf Fischsorten wie Lachs, Mett, rohes Hackfleisch und Frischwurst  verzichtet werden. Gerade bei Frischwurst können bei Wärme Milchsäurebakterien entstehen, die einen Schmierfilm bilden.

Bunter Obstkorb

Obst und Gemüse sind bei Hitze die bessere Wahl.

Kühltasche hält Lebensmittel frisch und appetitlich

Besser: Geräucherte Lebensmittel, die gut konserviert sind. Auch gut bei Hitze: Obst wie Äpfel, Bananen oder Gemüsesticks. Schützen Sie zerschnittenes Obst vor dem Austrocknen, indem es in einer Frischhaltebox gelagert wird. Ideal ist eine Kühltasche mit Kühlakkus, die Lebensmittel frisch und appetitlich halten.

Das könnte Sie auch interessieren: Kühlschrank Knigge Tipps, Umweltschonende Verpackungen

Anzeige

Textquellen: Zu gut für die Tonne! Eine Initiative des BMEL - Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, Bildquelle: BMEL, © Olesia Bilkei - Fotolia.com, ©Fuse- thinkstock, Autor: Ulrike Rensch