Janine Steeger
Janine Steeger

Janine Steeger: Personal Shopper für nachhaltige Mode!

Ich erkläre mal, wie es mir beim Shoppen inzwischen geht. Eigentlich will ich fair und nachhaltig produzierte Klamotten kaufen, weil mein Gewissen die ganze Zeit schreit: Du kannst nicht übersehen, dass es Kinderarbeit gibt, dass die Arbeiter teilweise schlecht bezahlt werden, die Sicherheitsstandards in den Fabriken oft nicht eingehalten werden, teilweise sogar Menschen sterben, weil sie Kleidung für uns produzieren unter menschenunwürdigen Bedingungen.

Und dann fang ich an zu suchen, im Netz, in der Stadt.... Es gibt inzwischen viele tolle Angebote von Firmen mit nachhaltigem Gewissen. Ganz viele davon habe ich gerade erst auf der Innatex – Europas größter internationaler Fachmesse für nachhaltige Textilien – kennengelernt.
Aber im Alltag muss man sich den Look, den man gerade sucht, oft noch sehr mühsam zusammen suchen. Und das kostet Zeit und Nerven. Und wenn ich beides gerade nicht habe, dann kaufe ich trotz aller Rufe meines Gewissens doch noch zu häufig etwas, an das ich schnell rankomme.

Anzeige

Traum vom Personal Shopper

Also träume ich von einem/er Personal ShopperIn, der/die sich mit nachhaltigen Marken auskennt. Wir machen einen Termin, ich zeige, was ich mag, und was ich aktuell brauche und er oder sie besorgt es für mich.  

Ich bin noch nicht mal jemand, der ständig mit der Mode geht. Ich habe sehr viele Basic-Teile, die ich lange anziehe, klassische Blusen, Shirts, Jeans, Stoffhosen. Alles unifarben. Sieht meistens gut aus und lässt sich gut kombinieren. Und deshalb geht die Geschäftsidee sogar noch weiter:

Die Personal Shopper für nachhaltige Mode arbeiten mit einem eigenen Label. Dieses Label bietet oben beschriebene Basics.

Ich würde das Label "zuFrieden" nennen. Weil man zufriedener ist, wenn man sich auf das wesentliche reduziert, weil es morgens keine nervige Suche im Kleiderschrank gibt und man trotzdem immer sicher sein kann, gut angezogen auszusehen. Und weil dieses Label für ein bisschen mehr Frieden auf der Welt sorgt, weil alles unter nachhaltigen und fairen Bedingungen produziert wird.

Wem das zu wenig individuell ist, der bittet den Personal Shopper um weitere Looks, die dieser dann bei entsprechenden anderen Marken zusammen sucht.

Wäre das nicht herrlich? Ich träume davon. Es wäre so schön, wenn jemand mit entsprechendem Knowhow und der entsprechenden Leidenschaft darauf anspringen würde. Vielleicht jemand von der Innatex? Er oder sie möge sich melden....