Viele Lebensmittel landen im Müll. © CBCK-Christine/iStock/Thinkstock
Kontrolle statt Mülltonne!

Janine Steeger gegen Lebensmittelverschwendung: Kontrolle statt Mülltonne

Wir alle werfen viel zu viel weg und verschwenden damit Tonnen von Lebensmitteln. Janine Steeger erklärt, wie sie Lebensmittelverschwendungen vorbeugt und weniger Müll produziert.

Viele Lebensmittel landen im Müll. © CBCK-Christine/iStock/Thinkstock

Vor kurzem wurde ich in meinem Stammsupermarkt an der Käsetheke angesprochen. „Frau Steeger, sie kaufen viel gezielter ein als früher...!“ Ich fühlte mich ertappt und gleichzeitig stolz. Denn es stimmt. Ich kaufe etwa alle zwei Tage ein. Und zwar genau die Sachen, die wir benötigen. Das hat den enormen Vorteil, dass wir so gut wie nichts mehr wegschmeißen, weil nichts mehr schimmelt oder vor sich hingammelt.

Jeder Deutsche wirft pro Jahr mehr als 80 Kilo Lebensmittel weg. Wer sich einmal damit beschäftigt hat, was das für ein Wahnsinn ist, der MUSS etwas ändern. Es ist ja nicht nur bares Geld aus der Haushaltskasse, das im Müll landet. Es sind auch unendlich große Mengen an Ressourcen, die umsonst verbraucht wurden, um diese Lebensmittel zu produzieren.

Anzeige

Wettbewerb im Müllsparen

Nun habe ich natürlich den Vorteil, dass ich in der Stadt wohne und jeden Tag an meinem Einkaufsladen vorbeikomme. In ländlichen Gebieten sieht das schon wieder anders aus. Aber auch bei einem Wocheneinkauf kann man durch geschickte Planung im Vorfeld dafür sorgen, dass viel weniger und im besten Fall gar nichts mehr im Müll landet. Probieren Sie es doch mal aus! Das ist auch spannend. Fühlt sich an wie ein kleiner Wettbewerb mit sich selbst. Und wenn fast nichts mehr in der Tonne landet, fühlt man sich einfach als Gewinner. Und das ist man auch. Ein Gewinn für die ganze Gesellschaft.

Unterschrift Janine Steeger

Text: Janine Steeger