1. Home
  2.  › Gästeblog
Hessen Nachhaltig

Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung

Der Hessische Nachhaltigkeitstag war wieder ein großer Erfolg. Unter dem Motto „Regional, bewusst und fair – Nachhaltiger Konsum in Hessen“ konnten sich Verbraucher bei Aktionen und Veranstaltungen informieren. So standen unter anderem auch FoodFighters-Gründer Michael Schieferstein und seine Mitstreiter mit ihrer Kochshow im Mittelpunkt des Interesses.

Umweltministerin Priska Hinz, Michael Schieferstein Foodfighters und der Oberbürgermeister von Wiesbaden Sven Gerich, kochen gemeinsam.

Der Schlossplatz in Wiesbaden stand ganz im Zentrum der Nachhaltigkeit. Der 3. Hessische Nachhaltigkeitstag lockte viele Besucher an und vor allem die Kochshow der FoodFighters rund um Michael Schieferstein sorgte für großes Interesse. Mit Herzblut und Motivation klärte er die Verbraucher über den nachhaltigen Konsum auf und machte auf die Missstände des Wegwerfkonsums aufmerksam. So wies er daraufhin, dass jedes Jahr 35 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll landen.

Anzeige

12 Tonnen Lebensmittel wurden eingesammelt                

Er machte deutlich, dass das Verfallsdatum eine Erfindung der Industrie sei und das Mindesthaltbarkeitsdatum beispielsweise für Saft völlig überflüssig sei. Schieferstein berichtete über eigene Erfahrungen. So konnte er in Hamburg auf dem Markt beobachten, wie an einem Morgen 45 Tonne frische Seezunge aus Wildfang weggeschmissen wurden, was die Zuhörer auf dem 3. Hessischen Nachhaltigkeitstag mit Kopfschütteln begleiteten. Schieferstein rief dazu auf, regional einzukaufen und zwar lieber ein Produkt vom Bauer, deren Produktion vernünftig sei, anstatt ein Bio-Produkt vom Discounter. Damit die Besucher des 3. Hessischen Nachhaltigkeitstags ausreichend bekocht werden konnten, sammelten die FoodFighters an einem Tag 12 Tonnen Lebensmittel.

Mehr als 5000 Essen aus Bio (Abfall) 

Serviert wurden 5000 kostenlose Mahlzeiten, Pfannengerichte aus Reis und Gemüse, allesamt vegetarisch und teils vegan. Besonders gut kamen die Pilzpfanne mit Reis und frittierte Spiralkartoffel mit Kräuter- oder Tomate-Curry-Soße an. Außerdem gab es Obstsalat, Bananenquark, Bananenmilch (handgemolken von Wiesbadener Kühen), Salate, und vieles mehr. Nicht verzehrte Lebensmittel wurden verschenkt und via Foodsharing weitergereicht, damit nichts weggeschmissen werden musste. FoodFighter Michael Schieferstein betonte besonders die tolle Mitarbeit und das Engagement seiner ehrenamtlichen Mitstreiter, die teils Urlaub nahmen, um bei der Aktion dabei zu sein.

Quelle: nhl/red Fotos:ecowoman.de