1. Home
  2.  › Haus & Garten
  3.  › Garten
Blattläuse sind eine Gefahr für alle Pflanzen © Henrik_L/ iStock/ Thinkstock
Pflanzenschutz

Natürlich und unbedenklich Blattläuse bekämpfen

Blattläuse sind neben Schnecken die häufigsten Pflanzenschädlinge. Im Frühling tauchen sie wie aus dem Nichts auf und machen sich über junge Blätter und Triebe her. Eine wirksame und  unbedenkliche Schädlingsbekämpfung ist nicht einfach, aber möglich.

Schädlinge, wie Blattläuse ernähren sich überwiegend von kohlenhydratreichen Pflanzensäften. Je nach Witterung vermehren sie sich epidemieartig und leben in großer Zahl auf Trieben oder den Unterseiten der Blätter von Nutz- und Zierpflanzen. Ist eine Pflanze von Blattläusen befallen, kräuseln oder rollen sich ihre Blätter zusammen und ihre Triebe verkümmern. Zudem können viele virale Krankheiten von Blattläusen übertragen werden.

Anzeige

Alle Pflanzen können von Blattläusen befallen sein, daher ist eine wirksame Schädlingsbekämpfung nötig © Neudorff

Alle Pflanzen können von Blattläusen befallen sein, daher ist eine wirksame Schädlingsbekämpfung nötig © Neudorff

Hartnäckige Blattläuse natürlich bekämpfen

Trotz bester Pflege kann es immer mal wieder vorkommen, dass sich diese saugende Insekten an Zierpflanzen breitmachen. Da diese Schädlinge scheinbar resistent gegen viele Hausmittel sind, ist es ratsam ein wirksameres Mittel zu verwenden. Doch aggressive Mittel zur Schädlingsbekämpfung sollten gänzlich vermieden werden. Sie schaden nicht nur den Insekten, sondern auch der Pflanze selbst, sowie der Umwelt.

Anzeige

Ein hochwirksames und gleichzeitig nützlingsschonendes Spritzmittel ist Neudosan Blattlausfrei. Auch Gemüse und Obst im Garten oder auf dem Balkon können Sie damit problemlos behandeln. Der natürliche Wirkstoff ist für Mensch und Tier unbedenklich und auch für Bienen nicht gefährlich. Ein guter Nebeneffekt: Marienkäfer, Florfliegen und andere Nützlinge werden geschont und können bei der Schädlingsbekämpfung mithelfen.

Quelle: Neudorff/ Text: Christina Jung

Die unbedenkliche Schädlingsbekämpfung kann auch großflächig im Garten angewendet werden © Neudorff

Die unbedenkliche Schädlingsbekämpfung kann auch großflächig im Garten angewendet werden © Neudorff