1. Home
  2.  › Haus & Garten
  3.  › Garten

Blumen und Gemüse selber ziehen: Ran an die Samen!

Stauden und Sommerblumen auf dem Balkon oder im Garten und selbstgeerntetes, knackiger Salat und frisches Gemüse sind mehr und mehr im Trend. Besonders nachhaltig ist es, die Blumen, den Salat und das Gemüse selber zu ziehen. Nebenbei macht es auch noch Spaß, das saftige Grün wachsen zu sehen. Jetzt ist es Zeit, Blumen und Gemüse selber zu ziehen. Wie einfach das ist, erfahren Sie hier.

Blumen selber ziehen

Mini- oder Zimmergewächshäuser gibt es in verschiedenen Varianten. Ideal sind solche, die einen durchsichtigen Deckel mit Belüftungsmechanismus haben. Foto: (c) Romberg

Viele Gärtner zählen jetzt auf das Frühbeet. Es bringt einen Vegetationsvorsprung und der Anbau zahlreicher Gemüsesorten ist hierin bereits möglich. Doch, zum Blumen oder Gemüse wie Kürbis, Tomaten, Gurken oder Salat ziehen ist ein Frühbeet nicht unbedingt nötig. Die Fensterbank, die gewünschten Samen, alte Zeitungen und Mini-Treibhäuser sowie spezielle Anzuchterde sind alles, was auch für den Balkon-Gärtner schon jetzt eine schöne Blütenpracht und eine reiche Ernte von frischem Gemüse garantieren.

Anzeige

Gemüse und Blumen selber aus Samen ziehen ist einfach

Mini- oder Zimmergewächshäuser gibt es in verschiedenen Varianten. Ideal sind solche, die einen durchsichtigen Deckel mit Belüftungsmechanismus haben. Worauf man nachhaltig verzichten sollte sind kleine Torftöpfe, in die die Samen vorgezogen werden. Denn die Zerstörung der Moore ist nicht nur schlecht für die Artenvielfalt, sondern auch besonders klimaschädlich.

Umweltfreundlicher ist es, die Schalen entweder komplett mit der speziellen Anzuchterde zu füllen oder, besser für das spätere Handling der selbstgezogenen Blumen und des Gemüses, einen so genannten «Paper Potter» zu verwenden. Um eine Art Stempel werden Streifen alter Zeitungen gewickelt, in ein entsprechendes Gegenstück gepresst und fertig ist der nachhaltige Mini-Pflanztopf. Dieser verrottet völlig rückstandsfrei im Beet oder dem Balkonkasten (erhältlich z. B. bei Keimzeit).

Bio oder nicht: Die Materialien, um Gemüse und Blumen selber zu ziehen

Blumen selber ziehen

Auch auf Bio-Aussaat-oder Anzuchterde sollte geachtet werden. Foto: (c) Keimzeit

Viele entscheiden sich für Bio-Samen bei der Anzucht von Gemüse oder Blumen. Bio bei Samen zu wählen ist auch eine gute Wahl, denn die daraus selbstgezogenen Pflanzen sind robust, auf unser Klima angepasst und viel widerstandsfähiger als die meisten konventionellen Samen.

Auch auf Bio-Aussaat-oder Anzuchterde sollte geachtet werden. Diese ist zumindest torfreduziert oder komplett frei. Anzuchterde übrigens deshalb, weil sie wesentlich nährstoffärmer ist, als gemeine Pflanzerde und dadurch die Sämlinge besser wachsen.

Blumen und Gemüse selber ziehen: So gelingt es garantiert

Blumen selber ziehen

Die Erde darf nie austrocknen! Entweder mit ein Sprühflasche regelmäßig befeuchten, oder: Einfach eine ausgespülte Spülmittelflasche verwenden. Foto: (c)Keimzeit

Bereits ab Ende Februar bis Mitte April kann der Hobbygärtner seine Blumen und einige Gemüsesorten selber im Haus vorziehen. Das verschafft dem Blumen- und Gemüsegärtner einen Vegetationsvorteil, soll heißen: Die Blumen blühen früher und das Gemüse wird frühzeitig reif.

Die Zeitungspflanztöpfe werden gefertigt, in die Anzuchtschalen gestellt und so mit Anzuchterde gefüllt etwas andrücken -, dass ein kleiner Rand stehenbleibt. Danach wird die Erde leicht gewässert und die Samen darauf nach Packungsanleitung gegeben. Zwei bis drei Samen pro Anzuchttopf genügen. Je nach Samen-Sorte muss beim Selberziehen beachtet werden, ob diese Licht- oder Dunkelkeimer sind. Das heißt, dass sie entweder auf der Anzuchterde nur leicht angedrückt werden oder leicht mit Erde bedeckt werden müssen (Packungsanweisung folgen). Die fertig befüllten Anzuchtschalen dann nur noch auf die Fensterbank stellen und sich auf das Baldige austreiben freuen.

Tipp: Die Erde darf nie austrocknen! Entweder mit ein Sprühflasche regelmäßig befeuchten, oder: Einfach eine ausgespülte Spülmittelflasche verwenden. Diese ist ideal, um die Wassergabe beim Blumen und Gemüse Selberziehen zu dosieren.

Weitere Vorteile des Blumen und Gemüses selber ziehen

Der weitere große Vorteil neben dem Spaß am Selberziehen und der späteren Ernte von gesundem Gemüse und einer schönen, günstigen Blütenpracht ist, dass man viele ausgefallene Gemüse- und Blumensorten für den Garten oder den Balkon ziehen kann. Denn es gibt viel mehr Samensorten, als die vorgezogene Pflanzenauswahl im Gartencenter.


Text: Jürgen Rösemeier