1. Home
  2.  › Haus & Garten
  3.  › Garten
Vogelbad und Vogeltränke reinigen und selber bauen.
Naturgarten

Plantschspaß für Vögel: Vogelbad und Vogeltränke einfach gemacht

Hat es frisch geregnet und Pfützen bilden sich auf der Straße oder andernorts, dann beginnt für viele Vögel der Badetag. Doch, was machen im Hochsommer? Dann sollte jeder, selbst auf dem Balkon, den kleinen gefiederten Freunden ein einfaches Badeparadies und simplen Wasserspender zur Verfügung stellen. Es muss nicht gleich die teure Vogeltränke aus dem Gartenbedarf sein.

Wer einen Teich in seinem Garten hat, bietet auch Vögel ein schönes Badeparadies. Alle anderen können mit gängigen Vogeltränken Abhilfe schaffen und den Vögeln im Naturgarten eine wertvolle Wasserquelle zur Verfügung stellen. Diese Vogeltränke dient der Gefiederpflege genauso wie der wichtigen Versorgung mit Wasser.
Wichtig ist, dass die Vogeltränke oder das Vogelbad keinen direkten Bodenkontakt hat. Denn so sind die Badegäste allzu großer Gefahr ausgesetzt und werden schnell Opfer findiger Katzen. Besser sind Modelle, deren Vogeltränke auf einer Säule steht. Nebenbei sind diese Wasserstationen meist auch noch richtig dekorativ.

Doch, es muss nicht gleich die teure Vogeltränke sein. Es genügt beispielsweise auch, einen Topfuntersetzer zu verwenden. Diesen an einen erhöhten, etwas abseits gelegenen Platz im Naturgarten gestellt, schon ist eine ideale Vogeltränke oder ein Vogelbad geschaffen.  Doch, gleich welche Wasserstelle für die Vögel im Naturgarten als Anlaufstelle dient, sie sollte nie zu tief sein. Kann ein Vogel nicht im Wasser stehen oder den Grund nicht sehen, ist es sehr unwahrscheinlich, dass er sich in das kühle Nass begibt. Einfache Lösung: Einen größeren Stein als Insel in die Mitte legen.

Tipp zu Pflege des Vogelbades oder der Vogeltränke

Vogeltränke und Vogelbad können durch Pollen, Vogelkot oder Algenbildung aufgrund hoher Temperaturen schnell verschmutzen. Zwar sind Vögel nicht allzu empfindlich, doch Reinlichkeit am Bade- und Trinkplatz der Vögel sollte dennoch gelten. Am besten ist es, das Vogelbad im Naturgarten, gleich ob das teure aus dem Dekobedarf oder ein einfacher Untersetzer, einfach und natürlich gereinigt wird. Tipp: Heißes Wasser und eine einfache Bürste reichen als Material, um vor der nächsten Füllung das Vogelbad gründlich und natürlich zu reinigen.

Anzeige

Wie viel Spaß beispielsweise eine Blaumeise in einem improvisierten Vogelbad hat, zeigt dieses Video:

Text: Jürgen Rösemeier

Weitere Gartentipps erhalten Sie hier. Und warum es sinnvoll ist, Vögel auch nach dem Winter zu füttern, die Erklärung Deutschlands angesehensten Ornitologen.