1. Home
  2.  › Haus & Garten
  3.  › Haushalt
Neue Küchengeräte: Umweltfreundlich, energieeffizient und funktional
Neues für die Küche

Neues in der Küche: Energieeffizienz, Frische, schonend zubereiten

Es ist stets ein Für und Wider – soll man sich neue Küchengeräte anschaffen oder nicht. Sind die alten Küchengeräte wirklich in die Jahre gekommen, dann lohnt sich die Neuanschaffung. Ein Dampfgarer kocht äußerst schonend und neue Kühlgeräte halten Lebensmittel länger frisch, benötigen teils nur so viel Strom wie eine Energiesparlampe. Die Vorteile.

Gesunde Ernährung hat viele Aspekte. Frische Zutaten kommen aus der richtigen Kältezone des Kühlschrankes und die Zubereitung sollte gerade bei Gemüse so schonend wie möglich sein. Küchengeräte der neuen Generation sind hierfür der richtige Partner. So sind die neuen A++ - benötigen 60 Prozent weniger Energie als vergleichbare Geräte mit A – oder gar A+++ nicht nur höchst energieeffizient, sondern sie zeichnen sich durch weitere, nachhaltige Aspekte aus. Schaut man in die modernen Kühlschränke, so finden sich hier viele neue Features, die es so vor einigen Jahren meist gar nicht gab. War es früher allenfalls ein herausziehbares Gemüsefach, so bieten die Kühlgeräte heute wesentlich mehr. „Hier geht es weniger um die Lagerdauer, als mehr um die Erhaltung der Qualität und der gesunden Inhaltsstoffe in den Lebensmitteln“, weiß auch Frank Hüther, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche.

Kühlschränke: Weniger Strom als Energiesparlampen und nachhaltige Frische

Neue Küchengeräte: Umweltfreundlich, energieeffizient und funktional

Die Kühlschränke der eneuen Generation warten mit vielerlei nützlichen Features auf. Eine davon sind unterschiedliche Fächer, die Gemüse oder Fleisch viel länger frisch halten. (c) Bosch Home

Panasonic beispielsweise hat einen Vitamin-Safe in einige ihrer Kühlschränke integriert, die dank grünem und blauem LED-Licht im Gemüsefach für einen Vitamin-C-Erhalt sorgt. Zudem wird dank einer erhöhten Feuchtigkeit Obst und Gemüse länger frisch gehalten. Ebenfalls intelligent und nachhaltig für eine längere Lebensmittelfrische sind verschiedene Temperaturzonen, die, fest eingestellt oder wahlweise selbst gewählt, dem jeweiligen Lebensmittel die richtige Temperatur für lange Frische verleihen. Beispiel: Ein Fleischfach mit 0 Grad hält so frisch wie beim Metzger im Kühlhaus.

Anzeige

Der Stromverbrauch so manchen Kühlschranks liegt heute auch schon Mal unter dem einer Energiesparlampe, errechnete die Firma Bosch für eines ihrer Geräte, das lediglich 158 kW/h im Jahr benötigt und kürzlich Sieger bei Stiftung Warentest wurde.

Mehr als nur heiße Luft: Der Dampfgarer zieht in deutsche Küchen ein

Die wichtigste Funktion einer Küche ist und bleibt das Zubereiten von Speisen. Und diese ändert sich von Zeit zu Zeit. Heute im Trend ist die gesunde Ernährung mit, wenn möglich, schonend zubereiteten Lebensmitteln. Die Hersteller von Küchenelektrogeräten haben diesen Trend erkannt und eine Vielzahl von Neuheiten entwickelt, die sich vor allem mit gesunder Ernährung befassen.

Lange Zeit war die Kochtechnik des Dampfgarens nur der Gastronomie vorbehalten. Doch nun finden halten die Dampfgargeräte mehr und mehr Einzug in Privathaushalte und ermöglichen es, so schonend wie nie zuvor zu kochen. Diese manchmal auch in den Backofen integrierten Geräte garen die Speisen lediglich mit heißem Wasserdampf. Ein Auslaugen im sprudelnden Kochwasser ist dadurch passé. Oftmals kann sogar auf ungesundes Salz gänzlich verzichtet werden. Die Speisen sind durch das Dampfgaren schneller zubereitet und die Vitamine bleiben erhalten. Nebenbei ist knackiges Gemüse aus dem Dampfgarer durch seine meist intensivere Farbgebung auch etwas fürs Auge, das ja bekanntlich mit isst. „Außerdem ist knackiges Gemüse für die meisten Menschen gut verträglich. Eine Erkenntnis übrigens, die uns erst die Gegenwart brachte und endlich den Irrtum von weich, zerkocht, farblos und fade auflöst“, ergänzt Hüther engagiert. Nachhaltiger Tipp: Ein Dampfgarer ist auch gut, um Speisen vom Vortag wieder schonend aufzuwärmen.

Neue Küchengeräte: Umweltfreundlich, energieeffizient und funktional

Knackiges, schonend gegartes Gemüse mit vielen Vitaminen oder saftiger Fisch und zartes Fleisch - ein Dampfgarer macht es möglich. (c) AMK

Induktion: Schnell und nachhaltig

Nicht minder angesagt sind Induktionskochfelder. Ihre Vorteile liegen auf der Hand. Sie erwärmen den gesamten Topf und nicht nur den Topfboden, lassen Speisen daher schneller garen und benötigen so weniger Energie. Laut Hüther besonders angesagt sind derzeit sehr variabel einsetzbare Vollflächeninduktionsfelder, die in Zukunft zum Standard der modernen Küche werden.

Eine neue Generation von Armaturen

Auch bei den Armaturen hat sich viel getan und heute ist weitaus mehr geboten, als eine Mischbatterie mit reduziertem Wasserdurchlauf und unterstützen eine gesunde Ernährung. So gibt es heute Handbrausen für die Küche, bei denen der Wasserstrahl stufenlos verstellbar ist, was etwa der schonenden Reinigung von Salat und anderen empfindlichen Gemüse mehr als dienlich ist. Zudem gibt es heute Armaturen, die gefiltertes und damit gereinigtes Wasser anbieten, oder jene, die gleich kochendes Wasser auf Knopfdruck sprudeln lassen. Mit diesen ist das Zubereiten von heißem Teewasser viel schneller geschehen und man greift vielleicht öfter mal zur gesunden Tasse Tee.

Zeig‘ mir Deine Küche, ich sag Dir ob Du Mann oder Frau bist

Psychologen haben festgestellt, dass man alleine durch das Betrachten einer Küche den Benutzer identifizieren kann. Soll heißen, wohnt hier ein Mann, eine Frau oder ein gemischtgeschlechtliches Paar. So wirken reine Männerküchen aufgeräumt, fast steril, sind minimalistisch und reduziert eingerichtet. Für Mann alleine spielt neue Technik eine große Rolle. Für Frauen gehören frische Kräuter und Farben genauso in die Küche wie atmosphärisches Licht und überhaupt Gegenstände und Utensilien, die die Sinne und Gefühle ansprechen. „Natürlich leben Singlefrauen auch mit moderner Küchentechnik; sie ist aber eben nur ein Bestandteil der Küche und nicht der Einzige“, ergänzt Hüther. In Paarküchen vermischen sich meist die typischen Merkmale.

Quellen: Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V., Bosch, Panasonic, Text: Jürgen Rösemeier

Neue Küchengeräte: Umweltfreundlich, energieeffizient und funktional

Ein energiesparendes Highlight für alle Teefans: Richtig heißes Wasser für die Teezubereitung kommt aus multifunktionalen Armaturen. (c) AMK

Neue Küchengeräte: Umweltfreundlich, energieeffizient und funktional

Die Deutschen lieben Induktion. Hier geht der Trend zu Vollflächeninduktionsfelder, auf denen jeder Topf optimal erhitzt wird. (c) AMK

Neue Küchengeräte: Umweltfreundlich, energieeffizient und funktional

Und darunter? Neben den reinen Dampfgarer gibt es auch Backöfen mit integriertem Dampfgarer. Ideal: Älteres Brot hier kurz in feuchter Atmosphäre aufbacken. Vermeidet Lebensmittelmüll. (c) AMK

Neue Küchengeräte: Umweltfreundlich, energieeffizient und funktional

Die "Chill"-Zone für Fleisch und Fisch. Ein Null Grad kaltes Fach hält die Produkte länger frisch. Fast so wie im Kühlhaus des Metzgers. (c) Bosch Home

Neue Küchengeräte: Umweltfreundlich, energieeffizient und funktional

Das Gemüse indes lebt im speziellen Gemüsefach richtig auf. Grüne oder blaue LED-Beleuchtung zerstört keine Vitamine, die passende, etwas mildere Temperatur und eine höhere Luftfeuchtigkeit sorgen für maximale Haltbarkeit. (c) Bosch Home

Neue Küchengeräte: Umweltfreundlich, energieeffizient und funktional

Moderne Kühlschränke sind hoch funktional und extrem energieeffizient. Teilweise benötigen die A+++-Geräte nur noch so viel Strom wie eine durchschnittlich verwendete Energiesparlampe. (c) Panasonic