1. Home
  2.  › Haus & Garten
  3.  › Haushalt
Recycling
Nachhaltigkeit und Recycling

Nachhaltigkeit und Recycling: So kann jeder im Alltag dazu beitragen

Es gibt viele Möglichkeiten, wie jeder einzelne durch Recycling einen aktiven Beitrag zu einem nachhaltigen Leben leisten kann. Insbesondere ist es wichtig, Abfälle korrekt zu sortieren und alte Artikel zu verkaufen, statt direkt wegzuschmeißen. Ebenso können Dinge, die nicht mehr gebraucht werden, an Bedürftige gespendet werden. Das hat sowohl ökologische Vorteile als auch einen sozialen Aspekt. Alternativ ist es möglich, alte Gegenstände upzucyclen, wodurch sie einer neuen Verwendung zugeführt werden. Ebenso bietet es sich an, Artikel aus zweiter Hand zu kaufen und beschädigte Gegenstände zu reparieren statt sie neu zu kaufen.

Abfälle korrekt sortieren

Falsch getrennter Müll ist eine massive Belastung für die Umwelt. Die einzelnen Wertstoffe können nicht mehr klar voneinander getrennt werden, wodurch kostbare Ressourcen verlorengehen. Statt bestimmte Dinge zu recyceln und wiederzuverwenden, müssen sie mit anderen Gegenständen, die nicht mehr wiederverwendet werden können, verbrannt werden. Wer Im Haushalt Abfälle korrekt sortiert und in die richtigen Tonnen wirft, kann hiergegen etwas tun.

Anzeige

Besonderes Augenmerk ist bei Abfällen gegeben, die nicht einfach in einer der normalen Mülltonnen entsorgt werden können. Das ist beispielsweise bei Gegenständen der Fall, die giftige oder umweltschädliche Stoffe beinhalten. Diese müssen sachgerecht bei einer Mülldeponie abgegeben und entsorgt werden. Wer dies tut und die umweltschädlichen Abfälle nicht im Keller lagert oder gar unsachgemäß entsorgt, tut der Umwelt einen großen Gefallen.

Alte Artikel verkaufen

Alte Artikel auf dem Flohmarkt verkaufen

Ebenfalls ein Beitrag zur Nachhaltigkeit ist es, wenn alte Artikel nicht einfach weggeworfen, sondern verkauft werden. So ist beispielsweise momox.de für Bücher und Medien die richtige Anlaufstelle, wenn diese verkauft werden sollen. Die verschiedenen Artikel werden an einen neuen Besitzer gebracht und die Vorbesitzer bekommen dafür etwas Geld.

Es gibt viele Möglichkeiten, solche Artikel loszuwerden. Neben digitalen Anbietern wie momox.de stehen diverse analoge Kanäle offen. So gibt es viele Flohmärkte, auf denen man sein Glück versuchen kann. Außerdem gibt es in vielen Häusern eine Bücherkiste, in der Bücher untergebracht und zum Mitnehmen bereitgestellt werden können. Nicht zuletzt sind zu Bücherboxen umfunktionierte Telefonzellen gängig. Diese werden für einen regen Austausch von Büchern genutzt. Fakt ist jedoch, dass ein Verkauf im Online-Bereich besonders einfach und schnell gelingt.

Anzeige

Spenden an Bedürftige

Wer Gegenstände nicht einfach nur loswerden, sondern sie einen positiven Zweck zuführen möchte, kann sie spenden. Es gibt verschiedene Sammelboxen und Spendenstationen, die zum Beispiel Kleidung und Schuhe entgegennehmen. Wer bestimmte Kleidungsstücke nicht mehr trägt oder aus ihnen herausgewachsen ist, kann jemand anderem eine riesige Freude damit machen.

Zu beachten ist, dass solche Sammelstationen ausschließlich für Spenden da sind, die direkt funktionstüchtig sind. Beschädigte Kleidungsstücke und Abfälle sollen keinesfalls dort hineingeworfen werden. Wer etwas spenden möchte, sollte daher genau gucken, ob die Kleidungsstücke in einem tragbaren Zustand sind. Wenn nicht, kann es nötig sein, Löcher zu stopfen oder andere Beschädigungen zu beseitigen. Das macht etwas Arbeit, kommt aber den Bedürftigen und den Hilfsorganisationen zugute.

Upcycling alter Gegenstände

Upcycling von alten Gummistiefeln

Bevor alte Gegenstände weggeworfen werden, besteht die Möglichkeit, ihnen durch Upcycling eine neue Funktion zukommen zu lassen. Im Unterschied zum Recycling, wo lediglich Ressourcen und Wertstoffe aus einem Gegenstand geholt werden, wird beim Upcycling der Wert eines vermeintlichen Abfallprodukts erhöht. Ein typisches Beispiel sind Europaletten, die so gestapelt und kombiniert werden, dass sie in Kombination mit Kissen und Decken eine gemütliche Sitzgarnitur ergeben. Ebenso kann eine alte Leiter an die Wand geschraubt werden und dort als Bücherregal dienen.

Der Kreativität sind beim Upcycling keine Grenzen gesetzt. So kann aus alten Einweckgläsern eine außergewöhnliche Lampe werden und unbenutzte Gummistiefel lassen sich in zuverlässige Blumentöpfe verwandeln. Eine Waschschüssel kann mit wenig Aufwand, Tannenzweigen und Kerzen in einen Adventskranz verwandelt werden und aus einem Schlitten lässt sich mit etwas Geschick eine Garderobenstange für den Kleiderschrank zaubern. Außerdem können verschiedene Alltagsgegenstände eigenständig hergestellt und aufgewertet werden. So ist es möglich, eigene Pflegeprodukte zu erstellen, die nachhaltig sind und beispielsweise auf Mikroplastik verzichten.

Anzeige

Waren Second Hand kaufen

Bei vielen Gegenständen ist es gar nicht nötig, sie als Neuware zu erstehen. Häufig sind gebrauchte Artikel noch voll funktionstüchtig und zu einem niedrigen Preis zu haben. Das gilt beispielsweise für Technikartikel, die als Ausstellungsstücke gedient haben oder Vorführmodelle waren. Immer wieder verkaufen Menschen ihre gebrauchten Handys, Laptops oder Fernseher, weil sie sich neuere Modelle zugelegt haben. Wer gezielt nach Second Hand Ware sucht, kann eine Menge Geld sparen.

Eine gute Anlaufstelle für Waren aus zweiter Hand ist medimops.de. Hier sind verschiedene Medien wie DVDs, Bücher und CDs zu haben, aber auch Videospiele für unterschiedliche Konsolen können gekauft werden. Die einzelnen Artikel haben in der Regel eine ausgezeichnete Qualität. Sie waren allerdings schon einmal im Besitz einer anderen Person. Immer wieder sind hier Bücher zu finden, die selbst in einigen Antiquariaten vergriffen sind. Durch solche Plattformen wird Müll eingespart und hochwertige Artikel können weiterverwendet werden.

Erneuern und reparieren statt neu kaufen

Computer reparieren

Im Namen der Umwelt sollte Nachhaltigkeit vor Konsum gehen. Wer alte Kleidungsstücke repariert, statt sie wegzuwerfen, spart kostbare Ressourcen. Wenn die Tastatur eines Laptops kaputt geht, muss das Gerät nicht sofort weggeworfen werden. Stattdessen kann mit einer USB- oder Bluetooth-Tastatur weitergearbeitet werden. Zudem ist es im Namen der Umwelt sinnvoll, technische Geräte möglichst lange zu benutzen und nicht bereits nach einem Jahr gegen neuere Modelle auszutauschen.

Wer einen Garten hat, arbeitet häufig mit unterschiedlichen Werkzeugen. Hier ist es ebenfalls ein Beitrag zur Nachhaltigkeit, defekte Kettensägen oder Schläuche zu reparieren, statt direkt neue Modelle zu kaufen. Bei der Renovierung von Schuppen, Werkzeugkisten und Gartenmöbeln sollte zudem darauf geachtet werden, umweltfreundliche Farben und Materialien zu verwenden. Überschüssige Farben sollten so aufbewahrt werden, dass sie weder austrocknen noch ins Grundwasser oder in die Umwelt gelangen.

Quellen: Bilder: Depositphotos/Romaset, Dmyrto_Z, Lena_viridis, Wavebreakmedia, Text: red