1. Home
  2.  › Haus & Garten
  3.  › Haushalt
Stromsparen im Haushalt: Neuer Kühlschrank hat viel Sparpotenzial.

Stromsparen im Haushalt durch Kühlgeräte-Austausch

Sie laufen 365 Tage im Jahr, 24 Stunden und benötigen alleine dadurch viel Strom – Kühlschränke und Gefriergeräte. Wer eine altes Modell noch in seinem Haushalt stehen hat, sollte wirklich über einen Austausch nachdenken. Was zu beachten ist und die besten Kauftipps, lesen Sie hier.

Sie denken vielleicht auch über ihre letzte Stromrechnung nach und wollen Stromsparen? Dann werfen Sie kurz mal einen prüfenden Blick auf Ihren Kühlschrank und die Gefriertruhe. Und wenn Sie einen Kühlschrank mit Gefrierfach haben sollte die Entscheidung noch leichter fallen. Das Portal Klima-sucht-Schutz.de schätzt, dass 35 Millionen veraltete Kühl- und Gefriergeräte in Deutschlands Haushalten stehen. Diese alle zu ersetzen, würde so viel Strom sparen, dass ein Kernkraftwerk abgeschaltet werden könnte. Somit ist der Austausch nicht nur für den eigenen Geldbeutel attraktiv, sondern auch für den Klimaschutz.

Anzeige

Stromverbrauch der Kühl- und Gefriergeräte messen

Wer es genau wissen will, der besorgt sich ein Strommessgerät. Einige Verbraucherzentralen und viele Stromanbieter verleihen Strommessgeräte kostenlos. Doch auch die preiswerten Messgeräte im Elektronikfachhandel oder aus dem Internet reichen schon völlig aus, um zu ermitteln, wie viel Strom der jeweilige Kühlschrank oder die Gefriertruhe verbraucht.

Am besten wird der Stromverbrauch über 48 oder 72 Stunden gemessen, rät das Verbraucherportal EcoTopTen.de. Daraus wird der durchschnittliche Tagesverbrauch ermittelt und der Wert des Stromverbrauchs im Jahr kann errechnet werden. Gerade bei älteren Kühlschränken und Gefriertruhen werden manche erstaunt sein. Das Portal Klima-sucht-Schutz.de macht es den Verbrauchern noch leichter. In einem Kühl-Check, kann das Modell einfach eingegeben werden und die Effizienz im Vergleich zu Neugeräten errechnet werden.

Stromsparen mit neuen Kühlschränken und Gefriertruhen

Viel hat sich in den letzten Jahren getan und heutige Kühlschränke und Gefriertruhen sind richtige Stromsparer geworden. Achten Sie beim Kauf deshalb immer auf das Energieetikett. Die meisten wissen zudem noch gar nicht, dass es die Effizienzklassen A++ und A+++ bereits gibt. Die sparen richtig Strom, denn mit einem Gerät mit Energieeffizienz A++ können Verbraucher nochmals bis zu 45 Prozent Strom sparen gegenüber einem vergleichbaren Gerät der A-Klasse. Zwar sind effizientere Geräte auch teurer. Ein Preisvergleich lohnt.


Kühl- und Gefriergeräte sollten nicht zu voll sein. Das spart Strom.

Kühl- und Gefriergeräte sollten nicht zu voll sein. Das spart Strom. Foto: ©iStockphoto.com / © ppart

EcoTopTen hat nützliche Tipps zusammengestellt, die selbst bei neuen, energieeffizienten Kühlschränken und Gefrierschränken noch eine Menge Strom sparen lassen. Die wichtigsten Tipps finden Sie hier:

  • Jeder unnötige Liter Nutzinhalt kostet auch unnötig Strom und Geld: Pro 100 Liter Nutzinhalt mehr verbraucht ein Kühlschrank knapp 10 Prozent mehr Strom. Bei einem Gefrierschrank ist der Stromverbrauch sogar zwischen 20 und 30 Prozent höher.
  • Kaufen Sie besser eine Gefriertruhe anstelle eines Gefrierschranks. Bei gleichem Nutzinhalt verbraucht sie rund 12 Prozent weniger Strom. Das hilft nicht nur beim Stromsparen, sondern auch bei der Entlastung der Umwelt.
  • Lagern Sie nicht mehr Lebensmittel im Kühlschrank, als Sie benötigen. Ist er nicht allzu voll, kann die kühle Luft am besten zirkulieren. Unnötig vollgestopft, verbraucht der Kühlschrank zu viel Strom.
  • Sind die eingefrorenen Lebensmittel in der Gefriertruhe ordentlich beschriftet, dann behält jeder den Überblick und findet schnell das Gesuchte. So bleibt die Tür nicht unnötig lange offen.
  • Gefrorenes am besten im Kühlschrank auftauen. Dadurch entstehen nicht nur weniger Keime, als bei Zimmertemperatur oder gar in warmen Wasser, sondern die frei werdende Kälte kühlt die übrigen Lebensmittel automatisch mit. Das spart Energie.
  • Achten Sie beim Kauf eines neuen Kühlschrankes auf Modelle ohne Gefrierfach. Diese verbrauchen rund ein 30 % weniger Strom, als Kühlschränke gleicher Größe mit 4-Sterne-Gefrierfach.

Quellen: www.klima-sucht-schutz.de, www.ecotopten.de , Text: Jürgen Rösemeier

Tipps, Infos und Links zum Thema Stromsparen beim Kühlen

Welche Geräte in punkto Energiebilanz und bei den jährlichen Gesamtkosten am besten abschneiden, zeigt Ihnen die EcoTopTen-Marktübersicht zu Kühl- und Gefriergeräten.

Der Link zum Kühl-Check von Klima-sucht-Schutz.de finden Sie hier: Kühl-Check. Hier erhalten Sie genaue Informationen über en CO2-Verbrauch Ihres Altgerätes und bekommen Empfehlungen – Art, vergleichbare Größe und Energieeffizienz - für neue Kühlschränke, Kühl-Gefrier-Kombinationen und Gefriertruhen.