1. Home
  2.  › Jobs
  3.  › Grüne Arbeitswelt: Umweltbewusst und gesund arbeiten
Grüne Arbeitswelt
Jobbörse

Nachwuchs für grüne Ausbildungsberufe dringend gesucht

Klima- und Umweltschutz ist eine zukunftsträchtige Branche. Für junge Menschen eröffnet sie eine Vielfalt neuer Ausbildungsberufe, die leider noch häufig übersehen werden. Auch das neue Webportal "Netzwerk Grüne Arbeitswelt" will das ändern und zeigt Berufsorientierung für grüne Jobs sowie Karrierechancen.

Erstes bundesweites Netzwerk für grüne Jobs geht an den Start

Der Bedarf nach einer umweltverträglichen Wirtschaftsweise lässt Unternehmen nicht nur nach neuen Technologien und Produkten suchen, sondern auch nach Experten*innen, die sich mit Klima- und Umweltschutz auskennen. Für junge Menschen öffnet sich damit ein großer Markt mit neuen, zukunftssicheren Berufen. Doch Jugendliche wissen häufig nicht, welche beruflichen Chancen der Bereich überhaupt zu bieten hat. Dabei ist die Branchenvielfalt grüner Jobs enorm.

Anzeige

Agrar-, Tier- oder Forstwirtschaft, Weinbau, Imkerei, Gartenbau, Erneuerbare Energien oder Green IT bieten spannende, interdisziplinäre Betätigungsfelder. Denn neben dem spezifischen Fachwissen sind auch Softskills, wie vernetztes Denken und ganzheitliche Betrachtung von Problemen, gefragt. Klima- und Umweltschutz spielt bei der Berufswahl jedoch immer noch eine untergeordnete Rolle und es fehlen die Arbeitskräfte von morgen. Damit es nicht zu einem traurigen Zukunftsszenario kommt, ging jetzt das erste bundesweite Webportal „Netzwerk Grüne Arbeitswelt“, zur Berufsorientierung und Vernetzung auf dem grünen Arbeitsmarkt, an den Start, initiiert von den Verbundpartnern UnternehmensGrün e.V., Wissenschaftsladen Bonn e.V. und der Zeitbild Stiftung. Auf www.gruene-arbeitswelt.de finden Jugendliche gebündelte Informationen und Materialien zur Berufsorientierung im Bereich Nachhaltigkeit und Klimaschutz, denn an Interesse mangelt es nicht.

Anzeige

Webportal „Netzwerk Grüne Arbeitswelt“ ist Jobfinder und Berufsberatung zugleich

Studien des Netzwerks Grüne Arbeitswelt belegen, dass gerade mal ein Drittel aller Jugendlichen von grünen Berufen gehört hat. Allerdings reduzieren sich ihre Vorstellungen von den Berufsbildern auf herkömmliche Berufe wie beispielsweise der des Gärtners oder der Gärtnerin. Interessant ist auch, dass den meisten der Klimaschutz wichtig bis sehr wichtig ist, aber nur wenige können sich eine berufliche Zukunft in diesem Bereich vorstellen. Ein Grund dafür ist laut Studien auch, dass das Thema Klima- und Umweltschutz bei Berufsberatungsstellen und in Schulen häufig zu kurz kommt. Obwohl knapp 90 Prozent der 18 befragten Lehrkräfte angeben, dass ihnen der Bereich grüne Jobs im Unterricht wichtig ist, behandelt ihn nur rund ein Viertel regelmäßig. Hinzu kommt, dass einzelne Organisationen, Unternehmen und Verbände zwar bereits über nachhaltige Jobs informieren, aber es fehlt ein Überblick über das Gesamtangebot der Orientierungsmaßnahmen.

Grüne Arbeitswelt

An genau diesen Punkten setzt das neue Portal „Netzwerk Grüne Arbeitswelt“ an. Das Webportal bündelt Informationen und Materialien zur Berufsorientierung im Bereich Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Junge Menschen können hier erkunden, wie sie in den verschiedensten Berufsfeldern zum Klimaschutz beitragen können. Außerdem können sie auf einer interaktiven Karte entdecken, wo es bundesweit Anlaufstellen gibt, um Berufe in Bereichen wie den Erneuerbaren Energien oder der Green IT kennenzulernen und auszuprobieren. Darüber hinaus stehen Lehrkräften und Berufsberater/innen kostenlose Broschüren, Videos, Podcasts oder Games von verschiedenen Expert/innen zur Verfügung, die sie bei der Berufsberatung einsetzen können, um Jugendliche für den Nachhaltigkeitssektor zu begeistern.

Anzeige

Als umfassender Jobkompass agiert das Webportal "Grüne Arbeitswelt" aber auch als Netzwerk, um alle Akteurinnen und Akteure zusammenzubringen, die sich für eine klimafreundliche Wirtschaft einsetzen. Zum gegenseitigen Kennenlernen der grünen Pionier/innen gibt die Seite daher als erste Initiative in Deutschland auch einen Überblick über das „Who’s Who“ der grünen Arbeitswelt – egal ob Unternehmen, Verbände, Fachinstitutionen, außerschulische Bildungsträger oder Lehrkräfte - um die Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft zu ermöglichen.

Quelle: Netzwerk grüne Arbeitswelt, www.gruene-arbeitswelt.de, Bilder: © Netzwerk Grüne Arbeitswelt, Text: Tine Esser

Das könnte Sie auch interessieren: 

Umweltbewusstsein in der Arbeitswelt

Anzeige