1. Home
  2.  › Körper & Geist
  3.  › Gesundheit

Ganzheitliche Zahnmedizin: Nachhaltigkeit für gesunde Zähne

Ganzheitliche Zahnmedizin ist ein moderner Trend in der Zahnheilkunde. Bei der nachhaltigen Behandlung der Zähne erfassen diese Mediziner das gesamte Bild des Menschen und heilen ganzheitlich, das bedeutet bei der Anamnese werden alle Organe und auch seelische Aspekte berücksichtig. Nachhaltigleben.de erklärt Diagnose, Behandlungsmethoden und die medizinischen Hintergründe.

Die Zähne spiegeln den Kreislauf des Lebens. Jeder Zahn hat eine Lebensgeschichte und ist Teil eines Ganzen. Seine Wurzel steckt nicht nur im Kiefer, sondern ragt mit seinem Lebensnerv wie eine Baumwurzel tief in den Körper hinein und ist ganzheitlich mit allen wichtigen Lebensbereichen verbunden.

Ist der Zahn also gesund, fühlt sich der Mensch körperlich und geistig ausgeglichen und leistungsfähig. Bereitet der Zahn jedoch Probleme, ist oft auch der Körper in Mitleidenschaft gezogen. Umgekehrt können auch körperliche Krankheiten zu Zahn- oder Kieferproblemen führen. Organe, Knochenbau und Gebiss bilden also ein Ganzes. Natürlich heilen ist wichtig!

Anzeige

Aktuelle Forschungsergebnisse belegen, dass kranke Zähne verantwortlich sein können für:

  • das Risiko von Schlaganfall oder Herz/Kreislauferkrankungen
  • Tinnitus (Ohrgeräusche, Nacken- oder Rückenschmerzen und Kopfschmerzen
  • Symptome wie Müdigkeit durch Unverträglichkeitsreaktionen auf Dentalmaterial
  • Eine Reduzierung der Leistungsfähigkeit durch chronische Entzündungen im Bereich der Zähne und dem Kiefer.
  • Hier greift das Konzept der ganzheitlichen Zahnmedizin und sorgt mit seiner umfassenden Diagnostik und Therapie für nachhaltige Zahngesundheit. So werden Methoden der modernen Schulmedizin durch die Anwendung der Naturheilkunde und biologischer Medizin nachhaltig ergänzt.

Das sind zum Beispiel Methoden wie:

  • Akupunktur
  • Homöopathie
  • Ernährungstherapie
  • Hypnose
  • Elektroakupunktur
  • Biologische Kieferorthopädie

Ganzheitliche Zahnärzte arbeiten daher mit einem professionellen Netzwerk aus Therapeuten und Ärzten aus anderen medizinischen Bereichen zusammen. Dazu gehören auch Psychologen, Neurologen, Orthopäden und TCM-Ärzte (Traditionelle Chinesische Medizin) u.a. um dem Patienten eine Zahnheilung ohne Nebenwirkungen oder Schädigung zu ermöglichen, wird auf eine optimale Verträglichkeit von Fremdmaterialien geachtet. Vor allem für Allergiepatienten ist die Vorgehensweise optimal, da möglichst biokompatible Werkstoffe und thermoplastischer Kunststoffe verarbeitet werden.

Mehr Infos finden Sie unter: www.gzm.org., der Gesellschaft für Ganzheitliche ZahnMedizin e.V., die 1986 gegründet wurde und einen klar definierten, selbstgewählten Auftrag auf dem Gebiet der Zahnheilkunde verfolgt. Hier bekommen Sie unter anderem Einblicke in Themen wie Amalgamsanierung, Herdsanierung, ganzheitliche Parodontitisbehandlung und ganzheitliche Kieferorthopädie.

In unserer Kräuterkunde gibt es viele Tricks und Tipps, um mit Hausmitteln sanft zu heilen.

Text: Peter Rensch