1. Home
  2.  › Körper & Geist
  3.  › Gesundheit
herz kreislauf erkrankungen vorbeugen so bleiben Ihre Gefaeße gesund
Krankheiten vermeiden

Wie bleiben die Gefäße gesund?

Wer rundum gesund sein möchte, sollte auch seine Gefäße gesund erhalten. Mit den richtigen Maßnahmen können Sie das Risiko für Arteriosklerose verringern und  Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen. ecowoman erklärt, welche das sind.

Anzeige

In unserem Körper verläuft ein weit verzweigtes Netz aus großen und kleinen Gefäßen, die dafür sorgen, dass unser Herz-Kreislauf-System so funktioniert wie es soll. Sie sind für den Blut- und Nährstofftransport zuständig, bringen frisches, sauerstoffreiches Blut in die Zellen (Arterien) oder transportieren Abfallstoffe des Stoffwechsels und kohlendioxidreiches Blut aus den Zellen ab (Venen).

Verkalkte Gefäße können zu Gesundheitsproblemen führen

Mit steigendem Alter können unsere Gefäße  zunehmend verkalken. Durch Fettablagerungen an der inneren Gefäßwand, dem sogenannten Endothel, verengen sie sich und verlieren ihre Flexibilität. Damit trotzdem alle Körperzellen mit Blut versorgt werden, muss das Herz kräftiger pumpen, wodurch sich der Blutdruck erhöht und die Schäden an der Gefäßwand weiter zunehmen.

Eine gestörte Gefäßfunktion kann verschiedene Ursachen haben. Eine davon sind erhöhte Homocystein-Werte. Beim Homocystein handelt es sich um einen Eiweißbaustein, der als Zwischenprodukt im menschlichen Stoffwechsel entsteht. Ein zu hoher Spiegel gilt als Hauptrisikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und kann die Gefäße zusätzlich verengen. 

Die Rinde der Meereskiefer enthält wirksame Stoffe, die die Gesundheit der Gefäße fördern

Sieben Maßnahmen, mit denen Sie Ihre Gefäße gesund erhalten

Im menschlichen Körper verläuft ein Netz aus Gefäßen, die für den Blut- und Nährstofftransport zuständig sind

Im menschlichen Körper verläuft ein Netz aus Gefäßen, die für den Blut- und Nährstofftransport zuständig sind.

Wir sollten also darauf achten, dass wir unsere Gefäße gesund erhalten. Leider ist allzu häufig das Gegenteil der Fall. Ein hoher Blutdruck, ungesunde Ernährung, Bewegungsmangel, Alkohol und Zigaretten beschleunigen die Alterung der Gefäße maßgeblich. Die gute Nachricht ist aber, dass wir mit den richtigen Maßnahmen gefährlichen Krankheiten vorbeugen können, denn im Frühstadium kann der Prozess der Arteriosklerose aufgehalten und umgekehrt werden.

Laut der Amerikanischen Herzgesellschaft (AHA) tragen sieben Maßnahmen entscheidend zum Schutz vor Herz-Kreislauferkrankungen bei, die eng miteinander in Verbindung stehen und sich gegenseitig ergänzen und bedingen:

1. Körperliche Aktivität
Regelmäßige Bewegung kann Wunder bewirken. Und damit ist kein stundenlanger Hochleistungssport gemeint. Wer sich mindestens drei Mal in der Woche für eine halbe Stunde moderat sportlich betätigt, tut sich selbst und seinen Gefäßen einen riesigen Gefallen. Am besten geeignet sind Ausdauersportarten wie Laufen, Schwimmen oder Radfahren.

2. Normaler Blutdruck
Eine regelmäßige Untersuchung des Blutdrucks ist Pflicht. Ist er zu hoch, sollten Sie rechtzeitig gegensteuern, zum Beispiel durch regelmäßigen Sport, Stressreduktion und eine gesunde Ernährung.

3. Kontrolle der Cholesterinwerte
Hier gilt das gleiche wie beim Blutdruck. Es gibt „gutes“ und „schlechtes“ Cholesterin. Letzteres kann  Ablagerungen in den Gefäßen verursachen, wenn sich mehr davon im Blut befindet als die Zellen benötigen. Eine ausgewogene Mischung aus Sport und Entspannung in Kombination mit einer gesunden Ernährung helfen dabei, den Cholesterinspiegel zu senken.

4. Ausgewogene Ernährung
Die Grundlage eines gesunden Lebensstils ist eine ausgewogene, nährstoffreiche Ernährung mit Vollkornprodukten, viel Obst und Gemüse, hochwertigen pflanzlichen Fetten und ausreichend Flüssigkeit. Besonders gut für die Gefäße sind unter anderem Knoblauch, Hülsenfrüchte und grüner Tee.

5. Übergewicht vermeiden
Bei diesem Punkt wird der Zusammenhang besonders deutlich. Überflüssige Pfunde können zu Bluthochdruck, Diabetes und hohen Cholesterinwerten führen. Wer die Punkte 1 und 4 beachtet, wird aber kaum Probleme mit schädlichem Übergewicht bekommen oder kann effektiv dagegen vorgehen.

6. Blutzuckerspiegel reduzieren
Zu hohe Blutzuckerwerte sind deutliche Anzeichen von Diabetes mellitus, können aber auch andere Ursachen haben. Langfristig kann ein erhöhter Blutzuckerspiegel gravierende Schäden an den Nerven und Gefäßen sowie an Augen und Nieren verursachen. Auch hier helfen Bewegung, ausgewogene Ernährung, Gewichtsreduktion und Stressvermeidung dabei, die Werte auf ein gesundes Maß zu reduzieren.

7. Schluss mit dem Rauchen
Auch an diesem Punkt führt kein Weg vorbei. Nur wer dauerhaft ohne Zigaretten auskommt, kann die Gefäße gesund erhalten.

Natürliche Präparate unterstützen die Gesundheit der Gefäße

Das natürliche Präparat vasoLoges® protect trägt zur Gefäßgesundheit bei

Das natürliche Präparat vasoLoges® protect trägt zur Gefäßgesundheit bei.

Zusätzlich können natürliche Präparate aus der Apotheke die Gefäßgesundheit unterstützen. Eine Einstiegstherapie ist vasoLoges® protect. Es enthält sieben natürliche Komponenten, die die beiden Arteriosklerose-Risiken gestörte Gefäßfunktion und erhöhte Homocystein-Werte vermindern. Die Wirksamkeit der hochwirksamen Spezialkombination aus L-Arginin, dem Meereskieferextrakt Pycnogenol, der R(+)-Alpha-Liponsäure sowie dem Vitaminkomplex aus Vitamin B6, B12, Folsäure und Vitamin K2 ist durch eine aktuelle Studie nachgewiesen.

Das Präparat ist rezeptfrei in der Apotheke erhältlich und kann auch therapiebegleitend, etwa zu blutdrucksenkenden Medikamenten, eingesetzt werden. Entwickelt wurde es vom Naturheilkunde-Unternehmen Dr. Loges, das seit mehr als fünfzig Jahren in Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Instituten, Ärzten und Heilpraktikern Präparate aus hochwertigen Naturstoffen aus aller Welt entwickelt, produziert und vertreibt. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren: Sibirischer Rhabarber: Wundersame Kraft der Natur

Anzeige

Quellen: Dr. Loges + Co. GmbH, Bild: Dr. Loges + Co. GmbH,depositphotos/julief514 Text: Ronja Kieffer