1. Home
  2.  › Körper & Geist
  3.  › Gesundheit
Heuschnupfenmittel natürlich: Das hilft gegen Allergien
Pollenflugkalender

Pollenflug gut überstehen: Das hilft gegen Allergien

Der Pollenflug belastet viele Menschen und löst bei ihnen unangenehme Allergien aus. Wer unter dem Pollenflug leidet, sucht oft langwierig nach Möglichkeiten, die Beschwerden zu mindern. Experten empfehlen eine Nasendusche, die nicht nur bei Erkältung, sondern auch bei einer Allergie gegen Pollenflug helfen kann.

Die Augen tränen, die Nase läuft, man fühlt sich müde, krank und unwohl. Wer in Zeiten vom Pollenflug unter einer Allergie leidet, hat schwer zu kämpfen, das Arbeiten fällt schwer und auch der Alltag ist belastet. 

Anzeige

Pollenflug: Was hilft bei einer Allergie

Menschen, die beim Pollenflug allergisch reagieren, suchen oft händeringend nach Mitteln, die das Leiden mindern.

Wirken Nasensprays bei Pollenflug?

Oft werden Nasensprays verwendet, die eine abschwellende Wirkung haben. Allerdings kann dies bei langfristiger Anwendung eine schädliche Wirkung auf die Schleimhäute haben. Außerdem gewöhnt sich der Körper mit der Zeit an die Wirkungsstoffe und das Abschwellen kann nachlassen.

Schnupfen ade: Pollenflug gut überstehen

Nasendusche bei Pollenflug schont die Schleimhäute

Eine Nasendusche kann durchaus eine sinnvolle und wirkungsvolle Alternative sein. Gerade wenn die Nase regelmäßig mit Salzwasserlösung gespült wird, kann dies zu einer Verbesserung der Beschwerden führen. Bei einer Nasenspülung werden die Schleimhäute schonend durchgespült, was dazu führt, dass Pollen, Staub, Schleim und Bakterien beseitigt werden. Deshalb hilft eine Nasendusche nicht nur bei Allergien, die durch Pollenflug ausgelöst werden. Auch bei Stauballergien beispielsweise, zur Vorbeugung von Erkältungen und gegen das Schnarchen kann eine Nasendusche nachhaltig eingesetzt werden.

Nasenspülung: Pollenflug wird für Allergiker erträglicher

Nasenspülung: Pollenflug wird für Allergiker erträglicher

Am besten abgekochtes Wasser mit Salzlösung verwenden, damit alle Keime entfernt werden. Kein reines Wasser verwenden, da dies zu Reizungen führen kann. Den Kopf seitlich nach vorne beugen, Mund weit öffnen und den Nasenaufsatz an das obere Nasenloch halten, damit die Salzlösung oben einläuft und unten wieder hinaus. So können Leiden ohne unangenehme Nebenwirkungen bekämpft werden. Eine Nasendusche sollte übrigens bei vereiterten Nebenhöhlen nicht zum Einsatz kommen, da die Lösung nicht richtig abfließen kann. Nasenduschen sind übrigens in Apotheken, Drogerien und im Internet erhältlich.

Nasenspülung hilft Allergikern in der Pollenflugzeit

Anzeige

    Ecowoman Extra: der Allergiekalender für Sie

    Allergiekalender – Den Pollenflug im Blick

    Mehr Wissenswertes zu dem Thema Pollenflug lesen Sie in diesem Artikel.

    Textquellen: dr.-von-hake.de, heilpraxis.net, praxisvita.de, Bildquelle: Emser, Emser/Uwe Umstaetter, Rosel Eckstein  / pixelio.de, ©mkrberlin ©Tatjana Khatsko thinkstock, Autor: Ulrike Rensch