1. Home
  2.  › Kosmetik
  3.  › Haare
Achselhaare mit Haar-Stop Deo entfernen
Kein Schweißgeruch mehr

Achselhaare mit Haar-Stop Deo entfernen!

Schwitzen ist eine natürliche Reaktion des Körpers, die für viele Menschen unangenehme Nebenwirkungen in Form von markanten Körpergerüchen mit sich bringt. Aber wie entsteht Schweißgeruch überhaupt? Und was können wir dagegen tun? 

Anzeige

Es ist Sommer, es ist heiß und alle schwitzen – manche mehr, manche weniger. Das ist ein ganz natürlicher und wichtiger Vorgang, für den sich niemand schämen muss. Trotzdem ist (starkes) Schwitzen vielen Menschen unangenehm, weil es häufig mit einem intensiven, wenig erfreulichen Körpergeruch verbunden ist. Woher kommt der „Schweißgeruch“? Was hat die Körperbehaarung damit zu tun? Und was kann man dagegen tun? ecowoman klärt die wichtigsten Fragen.

Anzeige

Wie entsteht unangenehmer Schweißgeruch?

Das Problem ist nicht der Schweiß an sich. Durch Schwitzen reguliert der Körper seine Temperatur. Fast überall auf der Körperoberfläche gibt es Schweißdrüsen, die, wenn es zu warm ist, eine hauptsächlich aus Wasser und Salzen bestehende, völlig geruchlose Flüssigkeit produzieren. Wenn die verdunstet, wird der Organismus gekühlt, und zwar zunächst ganz ohne unangenehme Gerüche.

Solche entstehen nur in bestimmten Körperregionen, vor allem in den Achselhöhlen. Dort finden sich nämlich zusätzlich zu den Schweißdrüsen noch andere, sogenannte apokrine Drüsen. Sie geben eine  wässrig-ölige Flüssigkeit ab, die bestimmte Fett- und Eiweißstoffe sowie Zucker enthält. Obwohl  auch diese Inhaltsstoffe eigentlich nach nichts riechen, sind sie für die Entstehung des „Schweißgeruchs“ verantwortlich. Denn sobald die Bakterien in den Achselhöhlen sie verstoffwechseln, werden Geruchsverbindungen frei.

Stimmt es, dass Achselhaare schlechten Körpergeruch verstärken?

Achselhaare stellen für viele Menschen nicht nur ein ästhetisches, sondern auch ein hygienisches Problem dar, denn sie stehen im Verdacht, den Schweißgeruch zu verstärken. Und da ist durchaus etwas dran. Die Erklärung ist eigentlich simpel: Haare vergrößern die Oberfläche, auf der der Schweiß sich ausbreiten und von Bakterien verarbeitet werden kann. Oder anders ausgedrückt: Je mehr Haare, desto mehr Schweiß und desto mehr Geruchsstoffe. Diese einfache Formel gilt vor allem dann, wenn die Achseln frei von Kleidung sind, also etwa bei nacktem Oberkörper oder in schulterfreien Shirts. In rasierten Achselhöhlen entwickelt sich also tatsächlich nicht so ein markanter Schweißgeruch wie bei längeren Haaren.

Anzeige

Hilft also nur regelmäßiges Enthaaren gegen unangenehmen Schweißgeruch? Was kann man sonst noch tun?

Für alle, die unter ihrem Körpergeruch leiden, ist die Entfernung der Achselhaare durchaus eine Option. Das regelmäßige Enthaaren ist allerdings lästig, tut häufig weh und reizt die Haut. Eine schmerzfreie Möglichkeit zur dauerhaften Reduzierung der Achselbehaarung ist das neue Haar-Stop Deo von Visett. Das aluminiumfreie Deo hemmt bei täglicher Anwendung den Haarwuchs, indem der Wirkstoff pflanzlichen Ursprungs die Nährstoffzufuhr zum Haarfolikel unterbindet.

Haar-Stop Deo von Visett

Das Haar-Stop Deo von Visett reduziert auf natürliche Weise die Körperbehaarung

Erste Ergebnisse zeigen sich schon nach 3-4 Wochen: Weil die Haare langsamer und feiner nachwachsen, müssen sie immer seltener entfernt werden. Nach rund 8 Wochen ist die Haardichte auf der behandelten Fläche dann nachweislich um bis zu 75 Prozent geringer als zuvor. Die beste Wirkung entfaltet das Haar-Stop Deo, wenn 12 Stunden vor seiner ersten Anwendung die Achseln epiliert wurden, die Haare also mitsamt ihrer Wurzeln entfernt wurden. Wer lieber den Rasierer benutzt, kann sich auch über gute Ergebnisse freuen, muss allerdings mit einer etwas verzögerten Wirksamkeit rechnen. Voraussetzung für den Erfolg ist in jedem Fall, dass das Deo täglich angewendet wird.

Anzeige

Hat das Produkt Nebenwirkungen? Was passiert, wenn ich es nicht mehr benutze?

Das Deo ist frei von Aluminium, Erdölprodukten und Mikroplastik. Nebenwirkungen sind nicht bekannt, weder während der Anwendung noch danach. Einen bleibenden Einfluss auf den Körper hat das Haar-Stop Deo nicht: Wenn es abgesetzt wird, wachsen die Haare ganz normal wieder nach.

Weitere Informationen zu den Haar-Stop Deos von Visett und deren Wirkung erhalten Sie unter www.visett.com

Das könnte Sie auch interessieren: 

Natürliche und schnelle Tipps gegen Schweißgeruch

Anzeige

Quellen: Bilder: Depositphotos/nastia1983; visett, Text: Ronja Kieffer