1. Home
  2.  › Kosmetik
  3.  › Haut
6 natürliche Wunderrezepte gegen wintermüde Haut
Natürliche Pflege

6 natürliche Wunderrezepte gegen wintermüde Haut

Wer will das nicht: Gesund und munter durch den Winter und schön in den Frühling. Unsere Haut freut sich mit den ersten Sonnenstrahlen über eine ausgiebige Frühjahrskur mit viel Pflege gegen trockene, graue und fleckige Haut. Mit ein paar einfachen Tricks und Hausmitteln wird die Haut wieder zart und geschmeidig.

Die Tage werden wieder länger und wir spüren, dass der Frühling vor der Tür steht. Leider zeigt sich unsere Haut nach Wochen trockener Heizungsluft, üppigem Essen und zu wenig Frischluft eher fahl, trocken, schuppig und fleckig. Viel Feuchtigkeit und reichlich Energielieferanten von innen und außen sind jetzt wichtig für ein glamouröses Beautyerwachen. Ganz einfach schön trinken kann man sich mit Smoothies. Insbesondere grüne Smoothies wirken sich positiv auf trockene und gereizte Haut aus.

Anzeige

Einige Rezepte der amerikanischen Beauty-Expertin Joanna Vargas sollen wahre Wunder bewirken. Die Zubereitung ist einfach: Alle Rezeptzutaten im Mixer oder Entsafter cremig zerkleinern, abfüllen, fertig. Ein "Brighten up" steckt voller Antioxidanzien und soll den Teint schnell wieder erstrahlen zu lassen.

Rezept gegen müde Haut: Mit dem "Brighten up" die Haut erstrahlen lassen

   
4 Karotten 1 Handvoll Petersilie
1 Handvoll Spinat 1/2 Apfel

Powerdrink für die Haut: Rezept gegen müde Haut: Mit dem

Mit gesunden Gemüse Drinks in den Frühling starten.

DIY-Powerdrinks: Die Rezepte machen wintermüde Haut wieder munter

Die "Super Acht" angelehnt an das Originalrezept füllt die Beautyressourcen mit viel Chlorophyll, Enzymen, Mineralien, Vitaminen und Aminosäuren schnell wieder auf und vertreibt effektiv Winterblässe.

"Super Acht" belebt Geist und Körper

   
1 Grünkohlblatt 1/2 rote Paprika
1 Kohlblatt 1 Tomate
1 Stange Stangensellerie 1 Handvoll Petersilie
1 Karotte 1 Orange

Erfolgreich entgiften funktioniert mit "Mr.Clean". Die Obstzutaten wirken außerdem beruhigend, da der natürliche Entzündungshemmer Bromelain enthalten ist.

Körper entgiften mit dem "Mr. Clean"

   
1/2 Ananas 1/2 Gurke
1,5 Äpfel 4 Selleriestangen
1 Bündel Petersilie 1 Zitrone
Ingwer nach Belieben  

Neben diesen Extraportionen Obst und Gemüse sollte nach den Wintermonaten vermehrt auf Lebensmittel geachtet werden, die viel B-Vitamine, Vitamin A und E, Selen, Kalzium, Kalium, Magnesium, Zink und Eisen enthalten. Sie sorgen für glatte, reine Haut und aktiven Zellschutz. Umfangreiche Versorgung bietet z.B. Pumpernickel, Dinkel, Walnüsse oder Buttermilch.

Lebendiger Teint dank Chili, Kräutertee und Buttermilch

Scharfe Zutaten wie Meerrettich oder Chili kurbeln die Durchblutung und zaubern eine rosige Haut.Viel Mineralwasser, Früchte- oder Kräutertee füllt die Zellen auf und lässt die Haut prall und frisch aussehen. Auch wenn man im Winter gefühlt weniger Durst hat, so ist es dennoch wichtig viel zu trinken, da der Körper von der trockenen Luft Feuchtigkeit entzogen bekommt.

Einige Lebensmittel haben nicht nur innerlich ein enorme Beautywirkung, sondern sind auch äußerlich angewendet wahre Schönheitselexiere. Ein Buttermilch-Bad wirkt nicht nur beruhigend und glättend, sondern verleiht der Haut auch mehr Elastizität. Die Kombination der hautpflegenden Inhaltsstoffe macht sie zu einem idealen Wellnesspartner. Für ein Vollbad nimmt man 2 Liter Buttermilch und gibt sie dem warmen Badewasser hinzu. Nach dem Baden nicht abduschen, sondern die Wirkstoffe in einem warmen Bademantel gehüllt für eine kurze Ruhezeit nachwirken lassen.

Salzbad: Samtweiche Haut mit einem Salzpeeling

Die Haut freut sich nach den dunklen Monaten und enger Kleidung über eine Anwendung, die die Haut porentief reinigt und abgestorbene Hautschüppchen entfernt. Salz hat zudem die wunderbare Eigenschaft, den Feuchtigkeitshaushalt der Haut positiv zu regulieren. Für ein Peeling verwendet man 2 EL feines Meersalz, 1EL Olivenöl und ein Spritzer Zitronensaft. Alles gut miteinander verrühren und am besten unter der Dusche sanft in die Haut einmassieren. Anschließend mit warmen Wasser abspülen und die Haut trocken tupfen.

Hautpflege mit Meersalz: Samtweiche Haut mit einem Salzbad

Löst man Meersalz in Wasser auf und gibt einen Schuss natives Olivenöl hinzu, erhält man eine nachhaltige "Bodylotion". Einige Tage angewendet, wird die Haut wieder samtweich und naturrein versorgt.

Rezept zum selber machen: Erfrischende Gesichtspackung

Die Zutaten um feuchtigkeitsarme, gereizte Gesichtshaut zu regenerieren hat fast jeder in der Küche. Für eine Gesichtspackung nimmt man 1EL kalten Pfefferminztee, 1TL Olivenöl, 1/2 Becher fettarmer Joghurt und eine halbe Salatgurke. Die Gurke pürieren und mit Joghurt, Tee und Olivenöl vermengen. Auf die Gesichtshaut auftragen, ca. 15 Minuten einziehen lassen und abspülen. Die Haut ist spürbar erfrischt und wirkt gestrafft. Wem die Intensivpflege in den Wintermonaten Unreinheiten oder Pickel beschert hat, der tauscht den Pfefferminztee gegen Salbeitee und lässt das Olivenöl weg.

Das könnte Sie auch interessieren:

Meersalz für gesunde Haut

Selbstgemachte Naturkosmetik

Oil-Cleansing-Methode: Endlich eine natürliche und milde Gesichtsreinigung!

So pflegen Sie empfindlich Kinderhaut im Winter ganz natürlich

Wundermittel Sheabutter: Die erstaunliche Wirkung für Haut & Haar

Quelle:fem.com, eatsmarter.de, bankhofer-gesundheitstipps.de, docjones.de, Bilder:depositphotos/bit245,Subbotina,tanya_emsh, Autor. Tine Esser