1. Home
  2.  › Kosmetik
  3.  › Haut
Heilpflanze Zistrose gegen Akne und Neurodermitis
Natürliche Hilfe gegen Akne

Zaubermittel Myrrhe: Die Super-Hautpflege gegen Akne und Hautalterung

Myrrhe, das Harz der im Mittelmeerraum heimischen Zistrose, ist seit Jahrtausenden als Heilmittel bekannt. Jetzt wird die vielfältig verwendbare Pflanze wiederentdeckt und hält Einzug in Cremetiegel und Hautpflegeprodukte.

Zistrose wird seit Jahrtausenden zur Heilung verwendet. Den Meisten ist wohl das Harz der Pflanze, Myrrhe, aus der Bibel bekannt, das von feinen Härchen an den Blättern der Zistrose ausgeschieden wird. Myrrhe fördert die Wundheilung und wirkt effektiv gegen Hautkrankheiten, aber auch das Kraut der Pflanze ist als Tee zubereitet wirksam gegen Entzündungen und Krankheiten. Zistrose wirkt antibakteriell, antiviral und pilztötend, zudem hat es einen sehr hohen Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen, den Polyphenolen.

Natürliche Helfer gegen Akne und Co.

Polyphenole sind wahre Wunderwaffen gegen Hautalterung. Sie sind besonders wirksame Radikalfänger, schützen die DNA und geben schnell Linderung bei Sonnenbrand. Außerdem wirken die Pflanzenstoffe immunstärkend und antimikrobiell. Die Polyphenole sind in der Zistrose drei- bis vierfach höher konzentriert als in anderen bekannten Lieferanten wie etwa Grüner Tee oder Rotwein. Aufgrund ihres breiten Wirkungsspektrums werden die als Pink Rock Rose Extrakt bezeichneten Polyphenole der Zistrose immer häufiger für Anti-Aging Produkte, Sonnenpflege oder für Produkte speziell für empfindliche und unreine Haut verwendet. Aber auch gegen Hautkrankheiten wie Akne oder Neurodermitis wirkt die Pflanze beispielsweise als Tonikum aufgetragen effektiv.

Quelle: frei Hautforschungsinstitut GdbR / Text: Marie A. Wagner

Anzeige