1. Home
  2.  › Markt
  3.  › Produkte
Pflanzlicher Milchersatz
Pflanzlicher Milchersatz

Pflanzliche Drinks: Mehr als nur ein Milchersatz

Hafer-Drink, Mandel-Drink oder Reis-Kokos-Drink: Die pflanzlichen Alternativen stehen derzeit hoch im Kurs. Und das ist auch kein Wunder. Denn vieles spricht für den Milchersatz. Er überzeugt oftmals nicht nur in geschmacklicher Hinsicht, sondern auch mit seiner guten Ökobilanz.

Anzeige

Der Lifestyle der Menschen hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert und damit einhergehend auch die Essgewohnheiten. Immer mehr Menschen ernähren

vegetarisch, vegan oder legen bewusst Wert darauf, weniger Tierprodukte zu konsumieren. Mit dieser Veränderung geht einher, dass der Absatz von Milchersatz-Produkten von Jahr zu Jahr wächst. Und auch Hersteller ziehen bei dem Trend mit und erweitern kontinuierlich ihre Produktpalette an pflanzlichen Drinks. So auch der Bio-Pionier Allos.

Anzeige

Das Angebot der Allos Milchalternativen ist so vielfältig wie die Natur selbst. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Es gibt pflanzliche Drinks aus Mandel, Soja, Hafer, Dinkel, Kokos und Reis. Und auch echte Cappuccino-Liebhaber kommen nicht mehr zu kurz: Mit dem neuen Barista Drink hat Allos mal wieder echten Pionier-Geist bewiesen und eine Rezeptur für einen Milchersatz auf Soja-Basis entwickelt, die das Herz von Barista-Meistern höherschlagen lässt.

Barista Milchersatz von Allos

Pflanzliche Drinks von Allos: Nicht nur für Kaffee-Genießer eine gute Alternative

Denn der Barista Drink auf Sojabasis ist glutenfrei, ungesüßt und fettarm, lässt sich wunderbar aufschäumen und ist angenehm mild im Geschmack. Die Sojabohnen für den pflanzlichen Drink stammen dabei aus nachhaltigem Anbau von Bio-Landwirten aus Italien. Wie auch die meisten anderen Produkte bei Allos, aus denen das Unternehmen die pflanzlichen Drinks herstellt. Dadurch werden unnötig lange Produktions- und Transportwege in der Herstellung vermieden. Das wiederum wirkt sich auf die Qualität und den Geschmack aus – und der überzeugt bei Allos. Ein weiterer Aspekt, der für die pflanzlichen Drinks von der Bio-Marke spricht, ist, dass sie nicht nur lecker, sondern auch wirklich nachhaltig sind. Die Erzeugung der Milchersatzprodukte an ihrem Produktionsstandort in Italien funktioniert in einem geschlossenen Kreislauf. Das heißt, dass während der Herstellung versucht wird, keinen Abfall in der Produktion entstehen zu lassen. Zusätzlich liefert die Sonne die nötige Energie – für die Maschinen und die Rohstoffe auf dem Feld.

Anzeige

Für jeden etwas dabei: Milchersatz von Soja bis Hafer

Während der Barista-Drink aus Sojabohnen besteht, bietet Allos noch viele weitere Milchersatz-Produkte an. Denn auch wenn Europäer im Schnitt bei pflanzlichen Drinks noch am liebsten auf Soja-Drinks zurückgreifen, ist das nicht jedermanns Sache. Eine gute Alternative ist hier für viele der pflanzliche Drink aus Hafer.

Der enthält zwar im Gegensatz zu Soja-Drinks weniger Eiweiß, dafür gilt er aber als wahrer Cholesterin-Senker. Außerdem haben Hafer-Drinks aufgrund ihres leckeren Getreidegeschmacks und ihrer natürlichen Süße viele Fans. Denn dadurch beweisen sie sich immer wieder als idealer Begleiter zu Müsli, Haferflocken und zum Backen.

Übrigens: Kein pflanzlicher Milchersatz darf sich „Milch“ nennen. Das geht auf einen Wunsch der Milchindustrie zurück. Anbieter von Milchalternativen müssen stattdessen auf die Bezeichnungen „Drink“ oder „Getränk“ zurückgreifen.

Hafer-Drink

Hafer-Drink von Allos überzeugt nicht nur den Verbraucher

Nicht außer Acht zu lassen ist die durchweg positive Ökobilanz von Milchalternativen aus Hafer. Das Getreide benötigt im Anbau keine Herbizide und wird bei Allos ausschließlich in Europa angebaut. Das überzeugte auch Ökotest, weshalb der Hafer-Drink 2019 mit „sehr gut“ ausgezeichnet wurde.

Und auch bei den Verbrauchern ist die vegane Alternative beliebt. Deshalb gibt es den Milchersatz gleich in zwei Varianten: „Naturell“ und „+ Calcium“. Letzteres ist ein Mineralstoff, der normalerweise in Hafer nicht vorkommt, den der Mensch jedoch für den Aufbau von Knochen, Haaren sowie die Muskel- und Nerventätigkeit benötigt.

Pflanzliche Drinks von Allos: Es zählt nicht nur der Inhalt

Und wenn wir schon davon sprechen, dass sich etwas sehen lassen kann, dann sollte man auch die Verpackung der pflanzlichen Drinks nicht außer Acht lassen. Die zeigen sich nämlich seit Neustem ganz besonders nachhaltig. Der Bio-Hersteller hat nicht nur das Design überarbeitet, sondern auch die Verpackung, denn manchmal kommt es eben doch auf Äußerlichkeiten an.

Anzeige

Sie besteht zu 88 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen. Die Basis besteht dabei aus einem Mix aus FSC zertifiziertem Karton, Recycling Karton und der Deckel sowie das Gewinde bestehen aus Zuckerrohr. Letzteres würde ansonsten bei der Zuckerproduktion als Abfall in der Tonne landen. Damit ist die Tetra-Pak-Verpackung der pflanzlichen Drinks die Nachhaltigste, die es aktuell auf dem Markt gibt.

Und die Umstellung hat sich gelohnt: Schon jetzt konnte der CO2-Abdruck im Vergleich zu der alten Verpackung der Milchalternativen deutlich reduziert werden. Doch Allos ist noch nicht am Ziel. Der Bio-Pionier hat das große Ganze im Blick und arbeitet kontinuierlich daran, die Ökobilanz ihrer Produkte und der Verpackungen Schritt für Schritt zu verbessern.

Quellen: Allos, Bilder: Depositphotos/fahrwasser; Allos, Text: Lisa Bender