1. Home
  2.  › Mode
  3.  › Fashion
Alexander Wang
Erfolg trotz Vorwürfe

Gibt es Kinderarbeit bei Wang-Kollektion?

Die neue Kollektion von Alexander Wang war bei H&M online und in den Läden vor Ort ein gigantischer Erfolg. Jetzt nutzen zwei Blogger den Hype, um auf Kinderarbeit aufmerksam zu machen.

Während auf den Websites von H&M online die Post abging und die britischen und chinesischen Seiten angesichts der großen Nachfrage abstürzten, bildeten sich in den Läden Menschenschlangen. In London und Köln beispielsweise warteten die Kunden bereits am Vortag ab 23.00 Uhr. Und in Honkong betrug die Schlange am Morgen gut 300 Menschen. In Singapur tauchten die ersten Kunden/innen bereits zwei Tage vor Verkaufsstart auf. Viele die bei H&M nicht online einkaufen, sondern sich die Waren vor Ort schnappen wollten, scheuten weder Regen noch Kälte und warteten geduldig auf die Eröffnung.

Anzeige

Massenmodehype wegen Wang

Grund für diesen Massenmodehype in den Läden vor Ort und bei H&M online war der New Fashion Week-Designer Alexander Wang, dessen neue H&M-Kollektion weltweit, auch bei H&M online, innerhalb weniger Stunden ausverkauft war. Die Markensportartikel von Alexander Wang waren ebenso der Renner wie Boxhandschuhe, Yogamatten und Sport-BHs. Auch die T-Shirts, Hoodies und Sweatshirts mit dem Schriftzug des Designers waren im Nu ausverkauft. Immer wieder keimen Vorwürfe zu Alexander Wang in Bezug auf Kindrarbeit auf. Zwei Modeblogger David Kurt Karl Roth und Jakob Haupt nutzten jetzt den Hype, um die Wang-Kollektion und veröffentlichten ein vermeindliches  Dokumentarvideo „Alternative Werbung“, in dem sie Szenen nachstellten, bei denen Kinder das Etikett „Alexander Wang x H&M“ einnähen. 

Alexander Wang

Alexander Wang mit Modells in seiner Kollektion

Anzeige

    Das unechte Video musste mittlerweile gelöscht werden

    Auf ihrer Website schreiben die Blogger dazu: Unser in einem indischen Sweatshop gedrehter Film zur ALEXANDER WANG x H&M Design-Kooperation wurde verboten: „Die Anwälte von H&M haben uns aufgefordert, sowohl das Video als auch den Blogpost dazu zu löschen. Das haben wir getan. Wir bedauern sehr, dass unser Werbefilm verboten wurde.“

    Alexander Wang

    Wang Models auf dem Laufsteg für die Fashion Show

    Textquelle: 20min.ch, dandydiary.de Fotos: H&M Text: Ulrike Rensch