1. Home
  2.  › Mode
  3.  › Fashion

Nachhaltige Kleidung

Die Materialauswahl ist nur ein kleiner Teilbereich, der nachhaltige Kleidung kennzeichnet. Die Arbeitsbedingungen bei der Produktion, Logistik, Energiebilanz und ökonomische Einflüsse sind ebenso entscheidend dafür, ob ein Kleidungsstück den Anforderungen an die Nachhaltigkeit entspricht.

Nachhaltige Kleidung – Grüne Mode

Viele Verbraucher sind erst einmal ratlos. Was ist nachhaltige Mode, wie erkennt man sie? Welcher Marke kann man vertrauen? Wenn biologische Baumwolle anschließend mit konventionellen, chemischen Farben behandelt wird, rücken Ökologie und Nachhaltigkeit bereits weit in den Hintergrund. Grüne Mode folgt vom Rohstoff bis zum fertigen Kleidungsstück den Richtlinien der Nachhaltigkeit. Umweltverträgliche Ausgangsstoffe, soziale Arbeitsbedingungen und nachhaltiges Wirtschaften werden bereits beim Design mit einbezogen. Selbst der Verkauf im Groß- oder Einzelhandel ist der Nachhaltigkeit verpflichtet. Transportwege werden effizient und so kurz wie möglich gewählt, statt mit dem LKW wird nachhaltige Kleidung im besten Fall mit dem Güterzug transportiert. Auch wenn nicht immer 100% Nachhaltigkeit erreicht werden können – Ziel für nachhaltige Kleidung ist die Schonung unserer Ressourcen, der Schutz von Arbeits- und Menschenrechten und eine Ökonomie, die nicht ausbeutet, sondern bereichert und bewahrt.

Anzeige

Gütesiegel für nachhaltige Kleidung

Die vielen Siegel, die die Schadstoff-Freiheit oder andere Attribute eines Stoffes bezeugen sollen, konzentrieren sich meist nur auf Teilbereiche, haben keine einheitlichen Standards und stellen deshalb keine wirkliche Orientierung dar. Der Vorreiter für ein verlässliches Gütezeichen, mit dem nachhaltige Kleidung vertrauenswürdig gekennzeichnet werden kann, ist der Internationale Verband der Textilwirtschaft e.V. (IVN). Die Siegel des Verbandes werden offiziell anerkannt und werden für ökologisch und sozialverträglich hergestellte Textilien und Lederwaren vergeben. International wurde eine Arbeitsgruppe gegründet, die das GOTS (Global Organic Textile Standard) - Siegel vergibt. Der IVN ist dort ebenfalls Mitglied.

Quellen: www.oeko-fair.de, www.ecotopten.de, Text: Alexandra Wagner