1. Home
  2.  › News

Ökologisch: Strom und Heizung durch Sonne und Pellets

Die Preise für Strom und Heizung steigen immer mehr in die Höhe. Was folgt, ist eine saftige Nachzahlung am Ende des Jahres. Immer mehr Menschen wünschen sich daher Alternativen für die klassischen Energiequellen.

Genau an diesem Punkt setzt die bundesweite „Woche der Sonne und Pellets“ an, die vom 12. – 21. Juni stattfindet. Auf mehr als 3000 angemeldeten Veranstaltungen informiert die Kampagne über alles rund um Sonnenenergie, Speicher und Holzpellets und gibt praktische Tipps zur persönlichen Strom- und Wärmewende. Handwerksbetriebe, Anlagenbetreiber und Verbraucherinitiativen zeigen Interessierten, wie sie mit Hilfe einer eigenen Erneuerbare-Energie-Anlage nachhaltig für mehr Unabhängigkeit und sinkende Energiekosten sorgen können. Die Teilnahme ist kostenfrei.  

Alternative Energien in den eigenen vier Wänden.

Anzeige

Alternative Energiequellen immer attraktiver

Dank der deutlich gestiegenen staatlichen Unterstützung ist das Heizen mit Solarwärme und Holzpellets besonders attraktiv und für jeden Hausbesitzer zu empfehlen. Denn Anfang April wurden die Zuschüsse von der Bundesregierung um bis zu 100 Prozent angehoben. Auch für Photovoltaik-Anlagen erhalten Verbraucher weiterhin eine attraktive Förderung. Die Nachfrage nach Speichern, die den selbst erzeugten Solarstrom im eigenen Haushalt rund um die Uhr nutzbar machen, ist daher groß.
Die „Woche der Sonne und Pellets“ findet erstmals zeitgleich zur „Intersolar Europe“, der weltweit führenden Fachmesse der Solarwirtschaft statt, die die Aktionswoche unterstützt.  

Vereine, Kommunen, Handwerksunternehmen und Anlagenbetreiber können ihre Veranstaltungen noch bis zum 10. Juni kostenfrei online registrieren. Weitere Informationen, eine Übersicht aller Veranstaltungen sowie umfangreiche Kampagnenmaterialien finden Sie hier.

Textquelle: BSW-Solar / Woche der Sonne und Pellets, Bildquelle: BSW-Solar / Woche der Sonne und Pellets, Autor: red