1. Home
  2.  › News
Pflanzaktion sorgt für mehr Grün in Mannheim
BUGA Mannheim

Pflanzaktion sorgt für mehr Grün in Mannheim

Bevor 2023 die BUGA in Mannheim stattfindet, will die Stadt grüner werden. Die Stadt pflanzte zum Auftakt die erste Esskastanie auf dem Gartenschaugelände. Verschiedene Initiativen setzen sich mit Pflanzaktionen für mehr Lebensqualität und ein besseres Stadtklima ein.

Die Ausweitung innerstädtischer Grünanlagen ist für die Zukunft essentiell. Urbane Grünflächen sind von großer Bedeutung für die Gesundheit, die Lebensqualität und das soziale Miteinander. Indem sie außerdem Wetterextreme "auffangen", Regenwasser speichern und durch Schatten und Verdunstung die Temperaturen in den Städten senken, sind sie gleichermaßen ein wichtiger Bestandteil, um die Auswirkungen des Klimawandels zu mildern.

Anzeige

Die BUGA 2023 in Mannheim rückt näher und damit auch der Wunsch, die städtischen Grünanlagen bereits schon jetzt auszuweiten. Mit dem  Konzept "Mannheim verbindet" entsteht bis zum BUGA-Termin eine neue Parklandschaft in der Stadt. Der Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (BGL) setzt sich mit seiner Initiative „Grün in die Stadt“ ebenfalls für mehr innerstädtisches Grün ein. In Kooperation mit der Aktion "Der größte Online-Park Deutschlands" pflanzen sie Bäume für virtuell gesammelte Park-Quadratmeter. Teilnehmer aus ganz Deutschland ließen den Online-Park durch hochgeladene Fotos von Stadtgrün wachsen. Pro 10.000 irrealen Quadratmeter pflanzt "Grün in die Stadt" jetzt einen realen Baum in Mannheim. Als Auftakt zur BUGA Mannheim 2023 wurde daher direkt im Zentrum des Gartenschaugeländes eine Esskastanie (Castanea sativa), Baum des Jahres 2018, gepflanzt.

Quelle: Grün in die Stadt, Bild: Depositphotos/Leonid_Andronov, Text: Tine Esser