1. Home
  2.  › News
Alexandra Cousteau reist in verschiedene Erdteile, um über die Vorteile von Bio-Baumwolle zu informiere
ecowoman TV-Tipp

Nachhaltige Baumwolle muss zum Standard werden

Nachhaltige Baumwolle ist sowohl ökologisch als auch ökonomisch sinnvoll und macht dennoch nur einen geringen Teil der weltweiten Produktion aus. Zeit, dass sich etwas ändert. Eine Doku zeigt die Vorteile von Bio-Baumwolle und die Folgen der Klamotten-Produktion.

„For the Love of Fashion“ – so lautet der Original-Titel einer 60-minütigen Dokumentation, die im Mai Premiere feiert und die in Deutschland unter dem Titel „Mission Baumwolle“ läuft. Für die Doku ist Alexandra Cousteau nach Indien, Deutschland und in die USA gereist ist, um die Bedeutung nachhaltigerer Anbaumethoden in der Textilindustrie zu untersuchen.

Zu diesem Zweck hat sich die Filmmacherin und weltweit anerkannte Verfechterin des Schutzes von Wasserressourcen bei National Geographic unter anderem mit lokalen Bauern auf den Baumwollfeldern von Madhya in Indien unterhalten, deren Lebensumstände sich nach der Umstellung von konventionellem auf nachhaltigen Baumwollanbau deutlich verbessert haben.

Anzeige

In Zukunft nur noch nachhaltige Baumwolle?

Die Schilderungen der indischen Landwirte unterstreichen die ökonomischen und ökologischen Vorteile von Bio-Baumwolle, deren Anteil an der jährlichen globalen Produktion aber mit weniger als einem Prozent verschwindend gering ist – leider. Insgesamt werden nur rund 2,4 Prozent der weltweiten Ackerfläche für den Baumwollanbau genutzt. Doch allein auf dieser vergleichsweise kleinen Fläche kommen beim konventionellen Anbau elf Prozent der weltweit verkauften Pestizide und sogar 24 Prozent der Insektizide zum Einsatz.

An der Dokumentation beteiligt ist auch C&A, bekannte Modekette und einer der weltweit führenden Anbieter von Biobaumwolle. Jeffrey Hogue, als Chief Sustainability Manager C&A Global für die Nachhaltigkeit des Unternehmens verantwortlich,  betont die Notwendigkeit eines Paradigmenwechsels beim Anbau von Baumwolle. Mit der Doku soll das Bewusstsein bei den Kunden für deren eigenen Einfluss auf die nachhaltige Entwicklung in Baumwollanbauländern geschärft werden. Der Film zeigt die Folgen der Klamotten-Produktion und bietet gleichzeitig mögliche Lösungsansätze an.

„Mission Baumwolle“: am Montag, 16. Mai 2016, um 8.50 Uhr und 11.20 Uhr und am Samstag, 21. Mai 2016, um 16.00 Uhr auf dem National Geographic Channel

Quellen: National Geographic Channel / C&A Europe, Bild: National Geographic Channel / C&A Europe, Text: Ronja Kieffer